Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

7 Comfort-Food-Rezepte, die dich einfach nur glücklich machen

Präsentiert von

Markenlogo

Es ist wieder so weit. Draussen ist es nass-neblig-düster-arschkalt-wäh. Und wird wohl so bleiben für die nächsten 10 Monate, mindestens. Und nun sag uns mal, was du angesichts dessen Lust hast zu essen? Superfood-Salätchen mit Honig-Vinaigrette und Reis-Cracker? Wohl kaum. Hier muss währschaftes, nahrhaftes Essen her! Comfort food, wie das die Angelsachsen nennen: Gerichte, die nach dem Verzehr auch von innen wärmen, einem beim gemütlichen Zuhausebleiben und Filmglotzen ein wohliges Gefühl geben und über die Kälte und Dunkelheit draussen hinwegtrösten. 

Hier also sieben Comfort-Food-Klassiker zum Nachkochen! En Guete und wir sehen uns dann im Frühling!

Pancakes with Maple Syrup

Fangen wir gleich beim Frühstück an ... wobei niemand dir böse sein wird, wenn du dies zum Znacht oder wann auch immer kochst.

pancakes blueberry pfannkuchen kanada usa essen food frühstück blaubeeren shutterstock

Bild: shutterstock

Zutaten:

Zubereitung:

Jambalaya

Der Klassiker aus Louisiana!

Kein Problem, wenn du die geräucherte Andouille Creole nicht bekommst. Nimm stattdessen eine gute Schweizer Saucisson oder ähnliche feine Schweinswurst. Achtung: Keine französische Andouille benutzen – die ist nämlich etwas gänzlich anderes (da sie zu einem grossen Teil hauptsächlich aus dem Verdauungstrakt des Schweins besteht).

Zutaten:

Zubereitung:

Gleich geht's weiter mit den feinen Rezepten, vorher ein kurzer Hinweis:

Brutzle dein Karma!

Apropos Comfort Food: Probier's doch mal mit den vegetarischen Köstlichkeiten aus dem Coop Karma Sortiment. Ganz neu dabei sind die Bio Falafel mit Spinat. Die genussvollen Bällchen aus zerdrückten Kichererbsen sind verfeinert mit Pinienkernen und Sesampaste und vielfältig kombinierbar. Entdecke jetzt unsere Neuheiten und lass dich von unserem Angebot verzaubern!

Und nun zurück in die Küche ...

Risotto ai quattro formaggi

Ein sämiger Risotto ist das perfekte Comfort Food schlechthin. Hier eine besonders wintertaugliche Variante:

Zutaten:

Zubereitung:

Tagliatelle verdi con ragù

Diskussion erübrigt sich. Eine saftige Fleischsauce einkochen lassen, Pasta dazu und fertig.

Zutaten:

Zubereitung:

Rogan Josh, Curry House Style

Wie in zahllosen Curry Houses der britischen Inseln millionenfach genossen: Ein Curry-Klassiker, der von innen wärmt.

Zutaten:

Zubereitung:

Chips with BBQ-Sauce

Manchmal genügt ein Teller feine Pommes. Und die besten sind die selbst gemachten. Der Aufwand ist klein; der Genuss riesig. 

french fries chips pommes frites kartoffel essen food

Bild: shutterstock

Zutaten:

Zubereitung:

Blueberry Muffins

Dessert muss ja auch sein. Und auch hier gilt: Easy peasy. Dazu ein Glas Milch und du fühlst dich wieder in deine Kindheit versetzt!

muffins blueberry blaubeeren dessert essen kekse food

Bild: shutterstock

Zutaten:

Zubereitung:

Food! Essen! Yeah!

Guck – hier sind 8 Sandwiches, die du dir mal gönnen solltest. Gern geschehen!

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Wenn du dieses gepfefferte Quiz bestehst, klopft dir Gewürzonkel Baroni auf die Schulter

Link zum Artikel

Die besten Rezepte für Salatsaucen – von 6½ Profis

Link zum Artikel

WAS zum Geier ist denn DAS? Hier kommt das grosse internationale WÄH-Quiz!

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Zum World Vegetarian Day: 8 Vegi-Rezepte, die ich immer wieder koche 

Link zum Artikel

Ich ging vegan essen – also, Sachen, die Veganer gerne essen. Es kam nicht gut

Link zum Artikel

Ich habe einen CBD-Burger gegessen und war danach komplett verpeilt

Link zum Artikel

Ich habe das hipsterigste Gericht der Welt gekocht und bin begeistert

Link zum Artikel

13 basic Food-Skills, die du langsam beherrschen solltest

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Wetten, du weisst nicht, wie viel diese Lebensmittel vor 50 Jahren gekostet haben?

Link zum Artikel

Fertig mit Fake-American-Food! Emilys Experten-Kommission rechnet ab

Link zum Artikel

16 britische Desserts, die einfach nur «BOAH, GEIL!» sind

Link zum Artikel

15 leckere Supermarkt-Produkte, die ihr von den Frankreich-Ferien heimnehmen solltet

Link zum Artikel

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link zum Artikel

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Link zum Artikel

Hier wird die watson-WM-Wurst gemacht (natürlich von Food-Gott Baroni himself)

Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Und überhaupt! «Dünne Menschen sind Arschlöcher»

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Emily Engkent

11 klassische Curry-Rezepte, die du unbedingt beherrschen solltest

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mimimi_und_wow 22.11.2018 19:07
    Highlight Highlight Wir sind gerade zurück aus Holland, wo meine Tochter studiert. Vorgestern war das Wetter auch grausig kalt und garstig und wir hatten noch Äpfel und Zwiebeln die weg "mussten". Ich machte Älplermagarone mit Apfelschnitzen und Zwiebelschwitze. Und alle waren glücklich, aufgewärmt und zufrieden und"Kind" hatte wieder mal ein Heimweh-Znacht.
  • Garp 21.11.2018 23:57
    Highlight Highlight In der Schweiz heisst es Heidelbeeren und ich würd die Muffins mit gefrorenen Beeren machen, das sind die kleinen, die noch Geschmack und den gesunden blauen Farbstoff haben. Weniger gesund ist, dass die noch immer verstrahlt sind. Aber ich backe die nicht täglich. Ich back Muffins immer ohne Eier und mit Buttermilch.
  • MadPad 21.11.2018 23:24
    Highlight Highlight Eifach nume geil!! Danke!
  • Adam Gretener (1) 21.11.2018 21:04
    Highlight Highlight Comfort Food ist ja für jeden was anderes. Als ich in München lebte war im gleichen Haus meiner Wohnung ein pakistanisches Restaurant im Erdgeschoss und wir Bewohner wurden von den Betreibern immer verwöhnt. Und obwohl ich aus dem Zürcher Unterland stamme ist das mehr "Wohlfühl" als eine Bienenstich in der Badi oder ein Züri-Geschnetzelzes. Diese Wärme im Bauch, diese Würze und diese unglaubliche Gastfreundschaft. Unglaublich.
  • Kleine Hexe 21.11.2018 20:33
    Highlight Highlight Als Vegetarierin muss ich wohl bei Pancakes, Pommes und Muffins bleiben. Es gibt Schlimmeres 😁
  • niklausb 21.11.2018 16:25
    Highlight Highlight Frage zur Jambalaya: was denn nun? Saucisson oder Schweinsbratwurst bzw. Luganighe? Die einen sind geräuchert und die andern nicht das hat doch sicherlich ein einfluss auf das Gericht.
    • obi 21.11.2018 16:51
      Highlight Highlight @niklausb: Absolut. Beides fein. Die geräucherte ist ev. etwas näher am Original, aber nimm' ruhig irgend eine andere qualitativ gute Schweinswurst.
    • niklausb 21.11.2018 16:52
      Highlight Highlight Noch als Alternative für Leute die Meeresfrüchte nicht mögen. Macht einfach Chicken and Saussage Gumbo diverse Rezepte im Netz zu finden.
  • JoJodeli 21.11.2018 14:19
    Highlight Highlight Ach, in kulinarischer Hinsicht liebe ich diese Jahreszeit einfach ♥️
    • Miicha 21.11.2018 16:41
      Highlight Highlight Ich liebe Baroni 😍😉
  • Fish'n'chips 21.11.2018 14:07
    Highlight Highlight Hmmm, lecker!

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link zum Artikel