Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

Du willst schön sein wie Meghan? Dann brauchst du zwei Hände uuund ... 



Gelesen, ausprobiert, begeistert. Aber auch: gelacht. Weil? Weil das offenbar grösste Beauty-Geheimnis der schönen Meghan Markle (können wir uns bitte ohne Streit darauf einigen, dass sie schön ist?) im Grunde, na ja, gratis ist. Obwohl die Beauty-Journalistin einer Publikation, für die wir hier keine Werbung machen wollen, dafür Hunderte von Dollar hinblätterte. Weil offenbar nur ein einziger Salon in L.A. das völlig verrückte Treatment anbietet.

Britain's Prince Harry and his fiancee Meghan Markle arrive to attend a Memorial Service to commemorate the 25th anniversary of the murder of black teenager Stephen Lawrence at St Martin-in-the-Fields church in London, Monday, April 23, 2018. (AP Photo/Matt Dunham)

Am 19. Mai werden Meghan und Harry Millionen, vielleicht gar Milliarden von TV-Zuschauern mit ihrer Hochzeit beglücken. Bild: AP/AP

Okay, aber wovon ist hier die Rede? Von Meghan Markles «Glow». Also jener beneidenswerten Beschaffenheit der Haut, die auf grosse Zufriedenheit und gut funktionierende Durchblutung hindeutet. Am schönsten kommt der «Glow» ja bekanntlich nach gutem Sex zum Vorschein, und wir hoffen doch sehr, dass Meghan Markle davon mit ihrem Harry eine ganze Menge hat. Für den Fall, dass er einmal nicht da ist, hat sie ja ihre überteuerten Fachkräfte.

Meghan Markle smiles during a visit with Britain's Prince Harry to the Reprezent 107.3 FM radio station in Brixton, south London, Tuesday, Jan. 9, 2018. The royal couple visited Tuesday to see the station's work supporting young people through creative training in radio and broadcasting, and to learn more about their model of using music, radio and media for social impact. (AP Photo/ Dominic Lipinski, Pool)

Was soll man denn auch sagen, bei so viel Hübschheit? Bild: AP PA pool

Aber was machen die genau? Sie nehmen ihre Hände. Sie fassen mit ihrem Daumen in Meghans Mund und mit dem dazugehörigen Zeigefinger packen sie von aussen Meghans Backe. Dann beginnen sie, das Gesichtsfleisch von innen und von aussen zu massieren.

epa06521765 Britain's Prince Harry (R) and his fiancee Meghan Markle (L) hold their hands during a visit to Edinburgh Castle, in Edinburgh, Britain, on their first official joint visit to Scotland, 13 February 2018.  EPA/ROBERT PERRY

When Harry met Meghan. Zweihändig. Für diverse Anwendungen gut. Bild: EPA/EPA

Können wir alle nachmachen. Nicht rabiat natürlich, sondern so wellnessig nett. Wirkt Wunder für die Durchblutung, führt zu einem angenehmen, anhaltenden Kribbeln und einem netten Gefühl von Festigkeit. Natürlich braucht der Salon in L.A. dafür noch ganz viel, was aus Tuben und Tiegeln kommt und entsprechende kostet, es geht aber auch ohne, mit irgendeiner Hautcreme.

Bild

Ungefähr so sieht der Massageprozess aus. bild: hr

Wie gesagt: gelesen, ausprobiert, begeistert. Gut, es sieht ungemein doof aus, aber wir schauen lieber erst danach in den Spiegel. Und: Geht easy auch für Herren. 

(sme)

Wenn man nach dem Sex nicht mehr voneinander loskommt

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luca Brasi 03.05.2018 13:48
    Highlight Highlight Und ich dachte zuerst, dass Miss Markle Sex mit den überteuerten Fachkräften hat, aber zum Glück habe ich dann weitergelesen. 😂
    • Elendil91 03.05.2018 14:55
      Highlight Highlight 😂😂😂
      Für den Preis den sie für das wohl bezahlt, sollte Sex inbegriffen sein.
      Nein...dafür hat sie ja den Prinzenspross.😅

Mileys Geständnis: Drogen, geplatzte Deals und viel Nacktheit, aber keine Lügen

Ihr wisst es bereits. Miley Cyrus und Liam Hemsworth sind nicht mehr. Gemäss TMZ hat Liam sogar bereits die Scheidung eingereicht. «Unüberbrückbare Differenzen» seien der Grund.

Was für welche das genau sind, darüber rätseln die Leute seit Tagen. Und während die Gerüchteküche munter weiterbrodelt, fegt Miley die kochenden Töpfe vom Herd – auf Instagram wehrt sie sich nun gegen den Betrugsvorwurf, der aufgekommen war, weil sie kurz nach der Trennung knutschend mit Kaitlynn Carter auf dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel