DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fake Sommersprossen: So zauberst du sie dir ins Gesicht

Sie machen (fast immer) einen sympathischen Eindruck und sind der letzte Schrei im Beauty-Universum: Fake Freckles. So bekommst du sie zuhause hin.
26.05.2022, 19:20

Das mit den Sommersprossen ist so eine Sache: Wer sie von Natur aus hat, hätte sie am liebsten nicht – und wer keine hat, würde alles tun für die herzigen Punkte auf der Nase. Weil man sein Gesicht im Jahr 2022 aber nicht nur mit Filtern «tunen» kann, sondern auch mit allen möglichen Tricks, kann jetzt «Märzetüpfli» haben, wer «Märzetüpfli» haben will. Wir erklären, was es mit den Fake Freckles auf sich hat und wie du sie hinbekommst.

Mehr Melanin

Sommersprossen heissen auf Altgriechisch Ephelides und bedeuten soviel wie «bei Sonne». Wie der übersetze Begriff impliziert, entstehen sie durch Sonnenlicht. Menschen mit «Gugaschecken» – so nennen sie die Österreicher – haben Melanozyten, die vermehrt Melanin produzieren. Da diese durch die Sonne provozierte Überproduktion nur punktuell ist, entstehen die beliebten Punkte auf Nase, Stirn und anderen Körperstellen, die besonders viel Sonne abbekommen.

Sommersprossen sind Frage der Gene

Mit «Märzetüpfli» gesegnet sind vor allem Leute mit Hauttyp 1: sehr helle Haut, blonde bis rötliche Haare und meistens helle Augen. Es gibt jedoch auch dunkelhäutige Menschen, deren Gesicht und Körper von Punkten übersät ist. Ebenfalls klar ist, dass Sommersprossen genetisch vererbt werden über das MCR1-Gen.

Bild: gettyimages

Der Beautytrend schlechthin

Früher, im Kindergarten oder der Primarschule, konnten Sommersprossen ein Grund sein, wieso Kinder gehänselt wurden – heute sind genau diese Kinder en vogue. Den «Fake Freckle»-Trend gibt es bereits seit einigen Jahren. Damals kamen auf den Sozialen Medien wie Instagram oder Snapchat Filter auf, mit denen es aussieht, als hätte man Sommersprossen im Gesicht. Auf TikTok trenden gerade Videos von mehrheitlich jungen Frauen, die demonstrieren, wie man sich die Punkte möglichst natürlich auf die Haut zaubert. Es ging nicht lange, bis entsprechende Beauty-Produkte für «Faux Freckles» auf den Markt kamen und auch im Tattoostudio gibt es immer mehr Anfragen von Menschen, die sich die Sommersprossen gerne permanent in ihr Gesicht malen würden.

Viele Möglichkeiten

Um sich selbst Sommersprossen zu machen, kann man verschiedene Methoden anwenden. Wir stellen euch hier einige vor:

Henna

Bild: gettyimages

Das wohl realste Ergebnis erhält man, indem man natürliches Henna für die Punkte verwendet. Wichtig ist, dass man die Farbe zuerst an einer unauffälligen Körperstelle testet, um eine allergische Reaktion auszuschliessen. Danach gilt Folgendes:

  • Reinige dein Gesicht gründlich
  • Trage das Henna unregelmässig, am einfachsten direkt aus der Tube, auf die Haut auf
  • Konzentriere dich dabei auf den Nasenrücken, die Wangenknochen und die Stirn
  • Lass die Punkte trocknen: Je länger du die Farbe einwirken lässt, desto intensiver wird das Ergebnis
  • Danach kannst du die Punkte abkratzen oder mit einem Badetuch abreiben
  • Das Ergebnis wird langanhaltender, wenn das Henna während den ersten 24 Stunden nicht mit Wasser in Berührung kommt
  • Danach möglichst milde Seife verwenden und geduldig sein: nach 24 bis 48 Stunden sind die Sommersprossen dunkler geworden und scheinen weniger orange
  • Das Ergebnis hält je nach Pflegeroutine bis zu knapp zwei Wochen

Selbstbräuner

Bild: gettyimages

Eine weitere Variante für halbwegs permanente Sommersprossen ist Selbstbräuner. Hierfür benötigst du einen Selbstbräuner in einem Braunton, der zu deinem Hauttyp passt, und im Idealfall eine Wimpernbürste – es funktioniert jedoch auch mit einer Zahnbürste. So geht's:

  • Wasche dein Gesicht, damit der Selbstbräuner gleichmässig einwirken kann später
  • Gib den Selbstbräuner in eine Schale, um die Zahn- oder Wimpernbürste reinzutauchen
  • Drück die Zahnbürste mit wenig Druck auf deine Haut, so dass kleine Punkte zurückbleiben
  • Wenn du eine Wimpernbürste benutzt, ist es einfacher, die Punkte auf deinem Gesicht zu verteilen, indem du mit dem Daumen über die Borsten fährst
  • Lass sie gemäss den Angaben auf dem Selbstbräuner einwirken
  • Wasche dein Gesicht anschliessend und trage eine Creme zur Pflege auf
  • Das Ergebnis hält je nach angewendetem Produkt einige Tage lang

Bronzer oder Lidschatten

Bild: gettyimages

Wer die Sommersprossen erst einmal ausprobieren möchte, bevor er sich an die länger anhaltenden Methoden herantastet, dem sei diese Option nahegelegt: «Faux Freckles» mit Bronzer oder Lidschatten. Auch hier ist wieder wichtig, dass du einen Braunton wählst, der natürlich wirkt auf deiner Haut. So funktioniert es:

  • Gesicht (falls du willst) schminken
  • Als letzten Schritt deiner Routine trägst du erst die Sommersprossen auf
  • Dafür mischst du Bronzer oder braunen Lidschatten mit etwas Fixierspray (klappt aber auch mit Wasser und etwas Haarspray) in einer kleinen Schale
  • Dann tauchst du die Wimpernbürste in das Gemisch und fährst mit dem Daumen über die Borsten, um die Punkte auf deinem Gesicht zu verteilen
  • Für ein natürlicheres Ergebnis kannst du die Punkte mit dem Finger noch etwas «antupfen», so verblenden sie ein wenig
  • Zum Schluss noch etwas Fixierspray auf dein Gesicht, damit die Sommersprossen den Tag gut überstehen

Schablone

So oder ähnlich sieht die Schablone aus.
So oder ähnlich sieht die Schablone aus.Bild: Screenshot von bronzieuk.com

Diese Möglichkeit eignet sich besonders gut für Anfänger, die sich das eigenhändige Bepunkten noch nicht zutrauen: Freckles mit Schablone. Solche Schablonen lassen sich im Internet bestellen und versprechen eine einfache Anwendung. Das musst du tun:

  • Wasche dein Gesicht gründlich
  • Platzier die Schablone über deiner Nase
  • Trage mit einem Wattepad den Selbstbräuner über der Schablone auf
  • Entferne die Schablone und lass alles gemäss Verpackung einwirken
  • Danach kannst du den übrigen Selbstbräuner mit Wasser abwaschen

Freckle-Stift

Freckle Pens gibt's von verschiedenen Marken, zum Beispiel von Revolve.
Freckle Pens gibt's von verschiedenen Marken, zum Beispiel von Revolve.Bild: Screenshot von revolve.com

Wer Faux Freckles gerne in seine Make-Up-Routine einbauen möchte, sollte sich die Anschaffung eines Freckle-Pens überlegen. Damit kann man sich morgens innert weniger Sekunden Sommersprossen ins Gesicht schummeln. Solche Stifte sind ab etwa 7.- Franken erhältlich. So klappt's:

  • Gesicht (falls du willst) schminken
  • Freckle Pen (im richtigen Farbton) auf die gewünschten Stellen auftragen
  • Für einen natürlichen Look kannst du mit dem Finger auf einen Punkt tupfen und ihn an eine andere Stelle kopieren mit der übrigen Farbe
  • Zum Schluss etwas Fixierspray, damit das Ergebnis länger hält

(anb)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sie sind wieder da! Sommersprossen sind grossartig. Punkt.

1 / 30
Sie sind wieder da! Sommersprossen sind grossartig. Punkt.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Tutorial from Hell – Nico schminkt sich Smokey Eyes

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Smee Afshin.
26.05.2022 20:21registriert April 2021
Willst du schön sein und geliebt werden? Geh auf Tiktok und TU WAS MAN DIR SAGT!
946
Melden
Zum Kommentar
avatar
arcane
26.05.2022 19:50registriert September 2021
Dinge die die Welt nicht braucht..
773
Melden
Zum Kommentar
avatar
Schantal-Schaklin
26.05.2022 21:37registriert Juni 2020
Oder eine ganz ausgefallene Idee: Man mag sich einfach so, wie man ist.
693
Melden
Zum Kommentar
18
21 Bilder, die beweisen, wie toll die Jahre in der Kindheit doch waren

Wie schön unsere Kindheit doch war, wird uns meistens erst im Nachhinein bewusst. Damals wussten wir unsere Freiheiten und die Lockerheit, die wir als Kind hatten, einfach noch nicht zu schätzen.

Zur Story