Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Selbstinszenierung und Wahnsinnskitsch: 26 Bilder vom «Burning Man»-Festival

04.09.18, 15:49 05.09.18, 08:36


Gestern endete der 32. «Burning Man» in der Wüste Nevadas. Das Festival gilt als die abgefahrenste Freakshow der Welt. Acht Tage dauert die überdimensional grosse Kunstausstellung mit Techno-Sausen und Konzerten. Klein angefangen, war das Festival früher ein wichtiger Ort zur Vernetzung alternativer Kunst und Kultur. Mittlerweile ist daraus eine Stätte intensivster – und höchst unalternativster – Selbstdarstellung geworden. Bei der diesjährigen Ausgabe war sogar Heidi Klum mit ihrem neuen Tokio-Hotel-Gschpusi Tom Kaulitz dabei.

Nun denn. Durch den hohen Selbstdarstellungsdrang gelangen viele Bilder und Eindrücke des Festivals via Instagram zu den Daheimgebliebenen. Ein Auswahl davon seht ihr hier.  

One year has gone by so fast.. #burningman

Ein Beitrag geteilt von Carol Chafauzer (@carolchafauzer) am

Thank you #burningman2018 #dust #art

Ein Beitrag geteilt von Inner Astronauts (@innerastronauts) am

Ein Beitrag geteilt von JY (@ninjayap98) am

Back from another weird and wonderful week in the City of Dust

Ein Beitrag geteilt von Luke Whiting (@thelukewhiting) am

Mehr Bilder gibt's hier:

Und so laufen Festivals in Wirklichkeit ab:

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Das sind die Burning-Man-Bilder vom letzten Jahr: 

(jin)

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

«Ein Befreiungsschlag» – wie ein Zürcher Bauer für eine Beere alles über den Haufen warf

Nun ist es endlich offiziell: Ernie und Bert sind schwul

Was ist eigentlich aus diesen 8 Hollywood-Stars geworden?

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Studie vom Bund gefordert: Wird die «Generation Praktikum» ausgenutzt? 

Emmy-Awards: «Game of Thrones» und «Mrs. Maisel» räumen ab

«Sie vergass, ihre Hose zu schliessen» – das sind unsere 7 lustigsten Studenten-Erlebnisse

25 ist das neue 30 – und ich erkläre euch gerne, warum

5 Spiele, bei denen ihr nur mit Team-Work gewinnen könnt

Wir haben 5 Menschen über ihr neues Leben mit Hund ausgefragt

Wir haben 6 Leute gefragt, weshalb sie auf Tinder sind – das sind ihre Antworten

Die EU schafft das freie Internet ab – warum das auch Schweizer User betrifft

Die Kult-Sünneler vom Berner Marzili und ihr Sommer-Finale

«Sabrina – total verhext»: So düster ist das Reboot im ersten Netflix-Teaser

Mein Ex, seine Neue, ihr Sex und ich

Warum die «ewige» Sommerzeit keine gute Idee ist – es hat mit der Dunkelheit zu tun 

Paare, die oft streiten, haben die gesündere Beziehung

25 Fakten zu 25 Jahren «Akte X», die du bestimmt noch nicht kennst

Was ist deine unvergesslichste Reiseerinnerung? 9 Passanten erzählen

präsentiert von

15 Witze, die nur wahre Netflix-Junkies verstehen

Lieber Sommer, es ist Zeit für dich zu gehen

Der ÖV ist dir zu teuer? Mit diesen 9 Tricks sparst du super-einfach Geld

«Nimm dir doch ein Schaumbad» – Warum Selbstliebe Frauen auch nicht weiterbringt

Heidi, Pippi oder Peter Pan? Welche Kinderfilm-Figur steckt in dir?

«Ich hab schon eine Knoblauchpresse gekauft, ich geh nicht zurück nach Rumänien»

Diese 20 Illustrationen zeigen, wie schön und schmerzhaft die Liebe wirklich ist

Wer in diesem Quiz nicht wenigstens einen Punkt schafft, ist ein hässlicher Muggel ⚡

«Du bist einsam? Lass dich einsamen!» 21 miese Tinder-Anmachen

12 Filme, deren Ende sich wie ein Schlag in die Magengegend anfühlt

Liebe Expats, so findet ihr Schweizer Freunde

Uni-Dozent in der Tinder-Falle: Ein Fall entfacht einen Sexismus-Streit an Schweizer Unis

Diese 7 Beispiele zeigen, wie du gegen Rassismus vorgehen kannst

Zwischen Empörungs-Hashtags und wahrer Unmenschlichkeit

Und NUN: Der Dry Martini auf 15 Arten zubereitet – Du wirst sie ALLE trinken wollen

Warum du deinen Partner online kennenlernen solltest

Beantworte diese 10 Fragen und wir sagen dir, wie du eigentlich wohnen solltest!

Wann ist es okay geworden, sein Wort nicht mehr zu halten?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

18
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • w'ever 04.09.2018 22:50
    Highlight ich bin nicht der typ für so ein festival. aber als ich gehört habe was es dort (mittlerweile) an eintritt kostet, wäre mir die lust daran vergangen.
    9 7 Melden
  • aglio e olio 04.09.2018 19:32
    Highlight Ist doch immer so und auch abzusehen.
    Der Erfolg frisst die ursprüngliche Idee.
    Der "harte Kern" wird weiterziehen bis die Hipster wieder kommen, und dann beginnt es von vorne.
    Wichtig finde ich, dass man aufhört bevor man die Sache so richtig breitgetrampelt hat. Wie es z.B. bei der Loveparade der Fall war.
    28 2 Melden
    • Snowy 04.09.2018 20:08
      Highlight Warum?

      Gerade das Bsp der Streetparade 2018 zeigt, dass man nach vielen Jahren Irrweg (Schwerpunkt auf Masse, Fasnacht und Halligalli) wieder zu den Wurzeln und neuem Spirit finden kann (Einbindung der lokalen Clubszene etc).
      17 9 Melden
  • honesty_is_the_key 04.09.2018 18:58
    Highlight War noch nie am Burning Man, aber die Menschen die ich kenne die dort waren lieben es. Ich bin wohl irgenwie doch zu ängstlich dafür, leider.

    Denn es klingt nach einer wirklich tollen Sache. Extrem tolerant, weltoffen, crazy (auf einer sehr gute Art und Weise) etc.
    23 3 Melden
    • roger.schmid 04.09.2018 21:19
      Highlight @Honesty: das kann ich bestätigen :)

      Ist aber tatsächlich nicht jedermanns Sache. In unserer Gruppe hat es den einen nach einem Tag gestunken, die anderen wollten gar nicht mehr gehen (ich z.b.:)
      12 0 Melden
    • Snowy 04.09.2018 23:01
      Highlight M.M ist es v.a für diejenigen Leute ein Schock, die sich vorab nicht informieren und meinen es sei einfach eine weitere geile Party...,

      Das ist es zwar auch - aber eben nicht nur.
      5 0 Melden
  • bruno.zehr 04.09.2018 18:39
    Highlight Aas soll dieser Titel?! Neidisch, nicht dort gewesen zu sein?
    15 23 Melden
    • Snowy 04.09.2018 19:23
      Highlight Hatte genau denselben Gedanken.
      7 12 Melden
  • Snowy 04.09.2018 18:02
    Highlight Gute Dinge werden irgendwann zum Mainstream.
    Das ist eigentlich nur für diejenigen Personen schade, die gerne wahnsinnig exklusiv sind.

    Ich freue mich in erster Linie, dass (m)ein Festival zum Mainstream geworden ist, welches durch und durch von Freaks, Liebe, Toleranz und Nachhaltigkeit geprägt ist.

    20 12 Melden
  • derEchteElch 04.09.2018 17:55
    Highlight Umweltverschmutzung.
    Klimawandel.

    Scheint diese Leute nicht zu kümmern.

    Künster und Kommerz eben..
    14 46 Melden
    • Snowy 04.09.2018 19:21
      Highlight Wie kommst Du auf diese falsche Annahme?
      Weil die Leute mit (meist) dem Flugzeug anreisen?
      11 6 Melden
    • aglio e olio 04.09.2018 19:24
      Highlight Woher weisst du was "diese" Leute den Rest des Jahres machen?
      14 6 Melden
    • Zeit_Genosse 04.09.2018 20:02
      Highlight Das Umweltkonzept ist dort einmalig. Jeder Zigarettenstummel wird entsorgt und die Wüste wird ohne Rückstände verlassen. Wenn das die CH-Openairs auch tun würden.
      32 3 Melden
    • Snowy 04.09.2018 20:18
      Highlight Auf dem Burning Man sieht man auch während dem Festival kein Zigistummel am Boden ... einfach nichts. Kein Abfall nirgendwo!

      Nenn mir ein kommerzielle Veranstaltung mit mehrern zehntausend Besuchern auf welche das zutrifft!?

      Warum: Weil den Leuten der Umgang mit der Natur eben wirklich wichtig ist und nicht nur für die Selbstdarstellung auf Insta-Posts (das zwar auch muss man fairerweise sagen..;)

      https://www.jasonshen.com/2012/twelve-life-lessons-learned-from-burning-man/



      19 3 Melden
  • mxpwr 04.09.2018 17:37
    Highlight Gugus gsi, gugus geblieben.
    53 15 Melden
  • nilsnektarine 04.09.2018 17:36
    Highlight nicht dass es mich interessiert, aber das gschpusi von heidi klum heisst nicht Tim, sondern Klaas-Günther
    13 2 Melden
  • Zeit_Genosse 04.09.2018 16:15
    Highlight 3K. Zu Kunst und Kultur fügt sich Kommerz. Das muss nicht zwingend negativ sein, wie all die vielen Festivals auf Erden zeigen.
    38 8 Melden
    • nilsnektarine 04.09.2018 17:35
      Highlight negativ sicher nicht, aber ein bisschen armselig weils einfach nur noch mainstream ist sich bei diversen festivals auf ach so hippie-artige weise für insta ablichten zu lassen... naja jedem das seine :)
      24 5 Melden

13 Bilder eines japanischen Künstlers, die dich nachdenklich stimmen werden

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte... Jedenfalls fühlt man sich so, wenn man die Illustrationen des mysteriösen japanischen Künstlers Avogado6 betrachtet.

Der Illustrator und Video-Cutter teilt nicht viele Informationen über sein persönliches Leben. «Ich bin eine gewöhnliche Person, die gerne Chemie mag», schreibt der Künstler auf Twitter. Aber seine Arbeiten sind weit entfernt von gewöhnlich.

Avogado6 schafft es, gehaltvolle und lebendige Bilder zu erschaffen, indem er Gefühle und Emotionen …

Artikel lesen