Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Selbstinszenierung und Wahnsinnskitsch: 26 Bilder vom «Burning Man»-Festival



Gestern endete der 32. «Burning Man» in der Wüste Nevadas. Das Festival gilt als die abgefahrenste Freakshow der Welt. Acht Tage dauert die überdimensional grosse Kunstausstellung mit Techno-Sausen und Konzerten. Klein angefangen, war das Festival früher ein wichtiger Ort zur Vernetzung alternativer Kunst und Kultur. Mittlerweile ist daraus eine Stätte intensivster – und höchst unalternativster – Selbstdarstellung geworden. Bei der diesjährigen Ausgabe war sogar Heidi Klum mit ihrem neuen Tokio-Hotel-Gschpusi Tom Kaulitz dabei.

Nun denn. Durch den hohen Selbstdarstellungsdrang gelangen viele Bilder und Eindrücke des Festivals via Instagram zu den Daheimgebliebenen. Ein Auswahl davon seht ihr hier.  

One year has gone by so fast.. #burningman

Ein Beitrag geteilt von Carol Chafauzer (@carolchafauzer) am

Thank you #burningman2018 #dust #art

Ein Beitrag geteilt von Inner Astronauts (@innerastronauts) am

Ein Beitrag geteilt von JY (@ninjayap98) am

Back from another weird and wonderful week in the City of Dust

Ein Beitrag geteilt von Luke Whiting (@thelukewhiting) am

Mehr Bilder gibt's hier:

Und so laufen Festivals in Wirklichkeit ab:

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Das sind die Burning-Man-Bilder vom letzten Jahr: 

(jin)

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • w'ever 04.09.2018 22:50
    Highlight Highlight ich bin nicht der typ für so ein festival. aber als ich gehört habe was es dort (mittlerweile) an eintritt kostet, wäre mir die lust daran vergangen.
  • aglio e olio 04.09.2018 19:32
    Highlight Highlight Ist doch immer so und auch abzusehen.
    Der Erfolg frisst die ursprüngliche Idee.
    Der "harte Kern" wird weiterziehen bis die Hipster wieder kommen, und dann beginnt es von vorne.
    Wichtig finde ich, dass man aufhört bevor man die Sache so richtig breitgetrampelt hat. Wie es z.B. bei der Loveparade der Fall war.
    • Snowy 04.09.2018 20:08
      Highlight Highlight Warum?

      Gerade das Bsp der Streetparade 2018 zeigt, dass man nach vielen Jahren Irrweg (Schwerpunkt auf Masse, Fasnacht und Halligalli) wieder zu den Wurzeln und neuem Spirit finden kann (Einbindung der lokalen Clubszene etc).
  • honesty_is_the_key 04.09.2018 18:58
    Highlight Highlight War noch nie am Burning Man, aber die Menschen die ich kenne die dort waren lieben es. Ich bin wohl irgenwie doch zu ängstlich dafür, leider.

    Denn es klingt nach einer wirklich tollen Sache. Extrem tolerant, weltoffen, crazy (auf einer sehr gute Art und Weise) etc.
    • roger.schmid 04.09.2018 21:19
      Highlight Highlight @Honesty: das kann ich bestätigen :)

      Ist aber tatsächlich nicht jedermanns Sache. In unserer Gruppe hat es den einen nach einem Tag gestunken, die anderen wollten gar nicht mehr gehen (ich z.b.:)
    • Snowy 04.09.2018 23:01
      Highlight Highlight M.M ist es v.a für diejenigen Leute ein Schock, die sich vorab nicht informieren und meinen es sei einfach eine weitere geile Party...,

      Das ist es zwar auch - aber eben nicht nur.
  • bruno.zehr 04.09.2018 18:39
    Highlight Highlight Aas soll dieser Titel?! Neidisch, nicht dort gewesen zu sein?
    • Snowy 04.09.2018 19:23
      Highlight Highlight Hatte genau denselben Gedanken.
  • Snowy 04.09.2018 18:02
    Highlight Highlight Gute Dinge werden irgendwann zum Mainstream.
    Das ist eigentlich nur für diejenigen Personen schade, die gerne wahnsinnig exklusiv sind.

    Ich freue mich in erster Linie, dass (m)ein Festival zum Mainstream geworden ist, welches durch und durch von Freaks, Liebe, Toleranz und Nachhaltigkeit geprägt ist.

    Benutzer Bild
  • derEchteElch 04.09.2018 17:55
    Highlight Highlight Umweltverschmutzung.
    Klimawandel.

    Scheint diese Leute nicht zu kümmern.

    Künster und Kommerz eben..
    • Snowy 04.09.2018 19:21
      Highlight Highlight Wie kommst Du auf diese falsche Annahme?
      Weil die Leute mit (meist) dem Flugzeug anreisen?
    • aglio e olio 04.09.2018 19:24
      Highlight Highlight Woher weisst du was "diese" Leute den Rest des Jahres machen?
    • Zeit_Genosse 04.09.2018 20:02
      Highlight Highlight Das Umweltkonzept ist dort einmalig. Jeder Zigarettenstummel wird entsorgt und die Wüste wird ohne Rückstände verlassen. Wenn das die CH-Openairs auch tun würden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • mxpwr 04.09.2018 17:37
    Highlight Highlight Gugus gsi, gugus geblieben.
  • nilsnektarine 04.09.2018 17:36
    Highlight Highlight nicht dass es mich interessiert, aber das gschpusi von heidi klum heisst nicht Tim, sondern Klaas-Günther
  • Zeit_Genosse 04.09.2018 16:15
    Highlight Highlight 3K. Zu Kunst und Kultur fügt sich Kommerz. Das muss nicht zwingend negativ sein, wie all die vielen Festivals auf Erden zeigen.
    • nilsnektarine 04.09.2018 17:35
      Highlight Highlight negativ sicher nicht, aber ein bisschen armselig weils einfach nur noch mainstream ist sich bei diversen festivals auf ach so hippie-artige weise für insta ablichten zu lassen... naja jedem das seine :)

13 Bilder eines japanischen Künstlers, die dich nachdenklich stimmen werden

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte... Jedenfalls fühlt man sich so, wenn man die Illustrationen des mysteriösen japanischen Künstlers Avogado6 betrachtet.

Der Illustrator und Video-Cutter teilt nicht viele Informationen über sein persönliches Leben. «Ich bin eine gewöhnliche Person, die gerne Chemie mag», schreibt der Künstler auf Twitter. Aber seine Arbeiten sind weit entfernt von gewöhnlich.

Avogado6 schafft es, gehaltvolle und lebendige Bilder zu erschaffen, indem er Gefühle und Emotionen …

Artikel lesen
Link zum Artikel