Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

9 Situationen, die jeder kennt, der mit dem Zug in die Ferien fährt

11.07.18, 16:43 12.07.18, 07:38


Du hast vor, mit dem Zug in die Ferien zu reisen? Dann mach dich unbedingt auf die folgenden neun Situationen gefasst! Aber keine Angst, sie sind keineswegs nur negativ. Und ausserdem kannst du mit dieser Reiseart dein Leben in vollen Zügen geniessen – badum tss.

Reservieren oder nicht?

Du suchst eine Zugverbindung heraus, die dich an deinen Zielort bringen würde. Doch musst du nun reservieren oder nicht? Die App gibt unklare Hinweise, der Bahnhofsschalter ist geschlossen und im Internet sind die Infos auf der Seite des Bahnbetriebes nur in der Landessprache verfügbar. Da ist es nicht immer ganz einfach, herauszufinden, was man denn jetzt genau machen soll.

gif: Giphy

Ortswahl

Du reist aus Prinzip nur an Orte, die über einen Bahnhof verfügen, alles andere wäre viel zu umständlich. Denn sind wir mal ehrlich: Wer mag sich schon um einen komplizierten Reiseweg kümmern, wenn man doch ein Zugticket hat, mit dem man alle Bahnstrecken befahren kann.

gif: Giphy

Nächster Zug: übermorgen

Du vermisst die Häufigkeit, mit der die Schweizer Züge fahren. Sind wir uns Verbindungen im Stunden- oder sogar Halbstundentakt gewöhnt, sieht die Situation im Ausland ein kleines bisschen anders aus. Da kann es schon einmal vorkommen, dass der einzige Zug morgens um 06.49 Uhr abfährt – und der Bahnhof vier Kilometer vom Hostel entfernt ist.

gif: Giphy

Wind!

Du sitzt seit einer Stunde in einem kleinen, ratternden Regionalzug und weisst, dass du noch vier weitere Stunden vor dir hast. Langsam beginnt die Luft stickig zu werden und leichte Kopfschmerzen setzen ein. Du willst schon einen tiefen Seufzer ausstossen, als du das Fenster genauer anguckst und entdeckst, dass man es öffnen kann!

Es gibt kein schöneres Gefühl.

Ahhh, Wind!!!

gif: Giphy

Okay, Andrea ist da wahrscheinlich anderer Meinung ...

Video: watson/Emily Engkent

Nostalgie

Alte, ratternde Züge, Bahnhofsvorstände mit Hut und Kelle und Sechserabteile mit Vorhängen – wenn du in gewissen Ländern mit dem Zug umherreist, wirst du irgendwann garantiert der Nostalgie verfallen. Mein Highlight: Ein Zugbegleiter mit gezwirbeltem Schnurrbart, der direkt dem 19. Jahrhundert entsprungen zu sein schien.

gif: giphy

Nádraží

Du verstehst bei den meisten Schildern nur Bahnhof – aber das ist nur in den seltensten Fällen korrekt. Problematisch wird es dann, wenn die Züge umgeleitet werden, keine Menschen weit und breit in Sicht sind und irgendwelche Schilder in Muttersprache dir Informationen mitteilen wollen, die du nicht verstehst. Deshalb: Wörterbuch einpacken.

Nádraží ist übrigens das tschechische Wort für Bahnhof und wird nadraschi ausgesprochen.

gif: Giphy

Billettkontrolle

Wenn du mit einem internationalen Ticket reist, hast du jedes Mal leichte bis grosse Panik, dass es eventuell nicht gültig ist. Vor allem dann, wenn da plötzlich ein Ersatzbus steht und nirgends ersichtlich ist, ob das Billett nun gültig ist oder nicht, beziehungsweise diese Infos wieder einmal nur in der Landessprache verfügbar sind. Da hilft nur eines: Desinteressierte Miene aufsetzen und möglichst unauffällig in Schweiss ausbrechen.

gif: Giphy

Gepäckablagen

Egal ob du mit Koffer oder grossem Rucksack reist, wenn du mit dem Zug in die Ferien fährst, bist du unweigerlich schwer beladen. Deshalb freust du dich immer wie ein kleines Kind, wenn im Zug grosse Gepäckablagen vorhanden sind. 

Schliesslich muss alles Wichtige mit dabei sein. gif: Gifer

Krafttraining

Irgendetwas vergisst du immer aus deinem Rucksack zu nehmen, bevor du ihn auf die Ablage hievst. Dementsprechend musst du pro Zugfahrt dein Gepäck gefühlte 50 Mal hoch- und runterheben, um zu den gewünschten Büchern, Zugtickets und Essensvorräten zu gelangen. 

Und der Koffer ist natürlich fast so schwer wie ein Kühlschrank. gif: Giphy

Bonus: Wasser!

Im Gegensatz zu Flugreisen kannst du im Zug so viel Wasser und andere Flüssigkeiten transportieren wie du willst. Herrlich!

gif: Giphy

Und welche Situationen hast du schon erlebt? Ab damit in die Kommentare!

Hier findest du Inspirationen für deine nächste Zugreise:

Solchen Menschen wirst du ziemlich sicher auch begegnen:

Leute, die sich auf Reisen selbst finden wollen:

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

25 ist das neue 30 – und ich erkläre euch gerne, warum

Disney-Chef spricht erstmals über den «Star Wars»-Fail und kündigt Konsequenzen an

Paare, die oft streiten, haben die gesündere Beziehung

Eine neue «GoT»-Serie kommt! 7 Dinge, die du darüber wissen musst

Beweise im Quiz, dass du während «Die drei ???» nicht dauernd eingepennt bist

Die Netflix-Originals aus Nollywood kommen! Ja, du hast richtig gelesen: Nollywood

Der Doc kam, sah und servierte mich ab

Mein Ex, seine Neue, ihr Sex und ich

Der ÖV ist dir zu teuer? Mit diesen 9 Tricks sparst du super-einfach Geld

9 Dating-Profile von Frauen, die mich einfach nur umgehauen haben

Warum die «ewige» Sommerzeit keine gute Idee ist – es hat mit der Dunkelheit zu tun 

Sünde, Sex und Superlativen: Die Serie «Babylon Berlin» rollt Richtung Welterfolg

5 Spiele, bei denen ihr nur mit Team-Work gewinnen könnt

Dieser Filzhut war jemandem 443'000 Euro wert

Nun ist es endlich offiziell: Ernie und Bert sind schwul

O’zapft is! Diese 8 wahren Zeichnungen verraten dir, wie das Oktoberfest WIRKLICH wird

Vaterschaftsurlaub? Braucht es nicht! Diese 17 Bilder und GIFs sind der beste Beweis!

15 Witze, die nur wahre Netflix-Junkies verstehen

Die Kult-Sünneler vom Berner Marzili und ihr Sommer-Finale

Die EU schafft das freie Internet ab – warum das auch Schweizer User betrifft

Studie vom Bund gefordert: Wird die «Generation Praktikum» ausgenutzt? 

«Nimm dir doch ein Schaumbad» – Warum Selbstliebe Frauen auch nicht weiterbringt

«Ein Befreiungsschlag» – wie ein Zürcher Bauer für eine Beere alles über den Haufen warf

«Warum gefallen mir nur Promis und Vergebene?»

Heidi, Pippi oder Peter Pan? Welche Kinderfilm-Figur steckt in dir?

Emmy-Awards: «Game of Thrones» und «Mrs. Maisel» räumen ab

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Wir haben 5 Menschen über ihr neues Leben mit Hund ausgefragt

Wir haben 6 Leute gefragt, weshalb sie auf Tinder sind – das sind ihre Antworten

Lieber Sommer, es ist Zeit für dich zu gehen

Hast du alles aus dem Sommer herausgeholt? Mache den Test!

Was ist eigentlich aus diesen 8 Hollywood-Stars geworden?

Wer hat es gesagt: Der Dalai Lama oder Homer Simpson?

«Sabrina – total verhext»: So düster ist das Reboot im ersten Netflix-Teaser

Was ist deine unvergesslichste Reiseerinnerung? 9 Passanten erzählen

präsentiert von

«Als ich krank war, wurde mir das Essen verweigert» – die «Generation Praktikum» erzählt

«Sie vergass, ihre Hose zu schliessen» – das sind unsere 7 lustigsten Studenten-Erlebnisse

«Ich hab schon eine Knoblauchpresse gekauft, ich geh nicht zurück nach Rumänien»

25 Fakten zu 25 Jahren «Akte X», die du bestimmt noch nicht kennst

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

17
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Funnych 13.07.2018 10:31
    Highlight War alleine in Italien mit dem Zug unterwegs.
    An einem Bahnhof gab es einen Ersatz Zug, welcher nicht nur 20 min zu spät kam, sondern auch aussah wie in den Filmen vom Wilden Westen (leider fehlte die Lokomotive). So wirklich sicher fühlte ich mich nicht, aber innen sah der Wagen recht schön aus. Richtig nostalgisch wurde es als gefühlt alle Passagiere im Zug auch noch rauchten.
    1 0 Melden
  • Olaf! 12.07.2018 13:03
    Highlight 10. Streikende Franzosen.
    5 0 Melden
  • MJ3 12.07.2018 08:09
    Highlight Der feuchte Traum jedes SVPlers: Systematische Grenzkontrollen. Auf dem Balkan kann man sie noch erleben. Zum Beispiel hat der EC von Budapest nach Belgrad laut Fahrplan 8h, davon gehen zwei mal 30min für Grenzkontrollen drauf. Vor allem weil die Serben alle Pässe einsammeln, im Büro kontrollieren und nachher umständlich wieder verteilen.
    14 1 Melden
    • Janis Joplin 12.07.2018 11:21
      Highlight Stimmt - same procedure as every year beim Dacia-Express (Wien-Bukarest) - Aufenthalt morgens um 3.00 / 4.00 Uhr an der ungarisch/rumänischen Grenze 1-2 Stunden...
      7 0 Melden
  • honesty_is_the_key 12.07.2018 07:31
    Highlight 2. Klasse auf der Transsib zwischen Irkutsk und Ulan Ude, ich teilte das Abteil mit 3 jungen Russen. Sie hatten Vodka, rohen Lauch und Speck dabei und haben erst Ruhe gegeben als ich mit ihnen getrunken und gegessen habe. Es war 05h00 Morgens....
    14 0 Melden
  • Butschina 12.07.2018 05:08
    Highlight Mein Freund und ich reisten von Lecce zurück nach Olten. Wir hatten viel Gepäck dabei. Eigentlich hätten wir fast zwei Stunden Zeit gehabt um in Milano in den letzten Zug nach Olten umzusteigen. Nur hatte der Zug viel Verspätung. Wir hatten genau 5min Zeit zum Umsteigen. Ein Gepäckwägeli war nicht frei. Zum Glück half uns ein netter albanischer Flüchtling mit dem Gepäck. Dank seiner drei hungrigen Kindern wurden wir auf der Fahrt etwas Gepäck los. Wir gaben ihnen fast alle Lebensmittel. Die strahlenden Augen der Kinder und deren Dankbarkeit waren etwas vom schönsten in diesen Ferien.
    24 3 Melden
  • Waschgiri 11.07.2018 23:30
    Highlight Ein blinder Passagier unter dem untersten Bett im Nachtzugabteil... wir haben ihn nur bemerkt, weil mein Rucksack irgendwie nicht drunter passte.
    24 0 Melden
  • Patrick59 11.07.2018 20:28
    Highlight Interrail 1978, manche spanischen Züge hatten 6er Abteile mit Gepäckablage über der Türe, für Reisende als Liegeplatz verboten. Ein Mitreisender hatte es sich dort oben bequem gemacht und den Kontrolleuren immer nur lachend auf deutsch gesagt, er arbeite für die SBB und dürfe das. Drei Stationen weiter haben ihn drei Polizisten aus dem Zug geholt, inkl. Gepäck. Wir lernten, bei Kontrollen Klappe halten und nicht provozieren. Geschlafen hatten wir oft in den Gängen und beim Aufwachen das Meer zu sehen sind Erlebnisse die mir noch heute geblieben sind. 4 Wochen durch Europa mit 500 Fr. Sackgeld
    37 1 Melden
  • c_meier 11.07.2018 20:18
    Highlight so Zugfahren ist auch nur möglich dank knallharten Typen wie Schrankenwärter Laumann... 😂
    33 0 Melden
    • sealeane 12.07.2018 00:14
      Highlight Ich bin sprachlos. Wie viel wahrheit steckt da drin? 😂🙊
      10 0 Melden
    • Astrogator 12.07.2018 08:17
      Highlight @sealane: 100%
      7 0 Melden
  • mAJORtOM95 11.07.2018 19:04
    Highlight Habe mal in einem Nachtzug in Ungarn vor ein paar Jahren 3 ,,Rebellen,, im gleichen Abteil gehabt. Sie haben mir voller Stolz ihre zwei AK-47 oder ähnliche Gewehre präsentiert.
    Das ist kein Witz, ist so passiert.
    Nie mer Nachtzug seit dem Tag/der Nacht...
    17 1 Melden
    • honesty_is_the_key 12.07.2018 07:35
      Highlight Ich habe mal Blut und Wasser geschwitzt auf einem Nachtzug zwischen Russland und China. Einer der Mitreisenden in meinem Abteil hat sich Heroin gespritzt (als er gemeint hat dass ich schlafe) und ich hatte den absoluten Horror dass er seine Drogen in meinen Rucksack packt für den Grenzübertritt. Habe nichts mehr getrunken für den Rest der Fahrt, damit ich ja nicht aufs Klo musste. War eine lange Fahrt.
      13 2 Melden
    • Janis Joplin 12.07.2018 11:25
      Highlight Nachtzug Prag-Budapest, ich chröse friedlich im 6er-Abteil. Es ist morgens um 3.00 Uhr kurz nach der slowakischen Grenze, wie ich kurz die Augen aufmache und die schwarzen Umrisse eines Kopfes zu mir runtergebeugt ausmache. HORROR! Puls 280, Herzklopfen - zitternd warte ich auf meinen Tod.

      "Sorry, would you have a cigarette for me...?"

      4 0 Melden
    • mAJORtOM95 13.07.2018 06:14
      Highlight @honesty_is_the_key
      Üble Story
      Ich möchte nicht tauschen mit dir😄
      0 0 Melden
  • purpletrain 11.07.2018 17:27
    Highlight Ein Highlight waren reservierte Plätze in einem Zug in Indien. Da gabs dann am Bhf eine Liste mit allen Namen der Passagiere und welcher Sitz in welchem Wagen reserviert wurde. Unsere Namen wurden sogar extra in die lokale Sprache, respektive Schrift, übersetzt.
    Und jedesmal aufs neue super ist der Samowar im Wagen bei Bahnen in Russland. Die haben Klasse
    51 1 Melden
  • olmabrotwurschtmitbürli 11.07.2018 17:00
    Highlight Ich musste mich einmal um meinen Sitzplatz prügeln. Aber das war OK, ich habe gewonnen.
    68 2 Melden

Schlafen unter freiem Himmel? Das sind die Camping-Highlights der Schweiz

Nicht nur weit weg von Zuhause findet man zahlreiche Campingplätze, welche Erholung und Blick aufs Wasser zugleich garantieren. Wieso also in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah ist? Es folgen fünf Standplätze, welche wir dir ganz besonders ans Herz legen.

Du suchst Erholung in den Bergen? Auf dem Campingplatz Glaciers erwartet dich vor allem viel Ruhe, mildes Klima und eine einmalige Naturkulisse.

Der Platz liegt auf 1600 Meter über Meer am Fusse eines Gletschers. Er ist sehr …

Artikel lesen