Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

05.06.18, 10:00 05.06.18, 14:46


Aussergewöhnliche Hotelzimmer

Schweiz Tourismus lanciert in elf Schweizer Städten Pop-up Hotels. Diese bieten Gästen während rund dreier Monate die Chance, eine Nacht an einem Ort zu verbringen, der ansonsten nicht als Hotelzimmer buchbar ist.  Mehr Infos findest du hier.

Die 40 schönsten Strände der Welt

28 Bilder zeigen, warum dies das beste Hotel der Welt ist

25 wahnsinnig sinnlose Tripadvisor-Reviews

5 Strategien, um dem Touristenansturm entgegenzuwirken

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

5 Mal, in denen Sacha Baron Cohen in seiner neuen Show definitiv zu weit gegangen ist 😂

Fox-Moderatorin lästert über Dänemark – die dänische Antwort ist genial 👊

Das Mädchen von der Babyfarm

«Kein Leben, kein Geld und einen kaputten Körper» – so hart ist es, eine Ballerina zu sein

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bcZcity 05.06.2018 16:35
    Highlight Bei den Preisen wird mir schlecht, vor allem wenn ich bedenke dass man dort nicht einmal einen ganzen Tag verbringt.

    Für mich ist ein Hotel zum schlafen da, das grössere Geld möchte ich im Urlaub für spannender Dinge ausgeben.
    14 0 Melden
  • Bav 05.06.2018 15:29
    Highlight Das Seehotel in Luzern habt Ihr vergessen, ist auch noch in der Liste von Schweiz Tourismus.
    4 0 Melden
  • AnnaBanana 05.06.2018 14:53
    Highlight "Auberge aux 4 vents" in Fribourg hat auch sehr spezielle Zimmer, jedes völlig anders. Bei einem kann man beispielsweise die Badewanne auf den Balkon raus schieben.
    12 0 Melden
  • Nelson Muntz 05.06.2018 10:41
    Highlight Und muss man für ein Wochende in diesen Zimmern eine 3. Hypothek aufnehmen und eine Niere verkaufen, oder ist es zahlbar?
    69 1 Melden
    • Sveitsi 05.06.2018 11:27
      Highlight Kommt auf dein Budget drauf an. ;-)

      Also das in Bern wäre mir zu teuer, die Nacht auf dem Schiff hingegen finde ich vergleichsweise fair.
      6 0 Melden
  • kupus@kombajn 05.06.2018 10:13
    Highlight Ich hoffe, die Kuppel in Vevey lässt sich anständig verdunkeln, sonst wird das nix mit uns.
    11 1 Melden

Warum immer mehr Städte etwas gegen Airbnb unternehmen – auch in der Schweiz

In Touristenhochburgen im Ausland sind die Mietpreise wegen professionell betriebener Airbnb-Zimmer in den letzten fünf Jahren um bis zu 40 Prozent gestiegen. Jetzt gehen auch Schweizer Städte gegen kommerzielle Angebote vor.

Airbnb ist eine Buchungsplattform, auf welcher man ganz einfach sein eigenes Zimmer oder die ganze Wohnung an Feriengäste vermieten kann. Diese Idee kommt an, was vor allem die Hotelindustrie zu spüren bekommt und sich deswegen regelmässig beschwert. Kein Wunder, denn weltweit vermittelt Airbnb bereits mehr Übernachtungen als die fünf grössten Hotelketten zusammen. Vor allem, dass die Airbnb-Betreiber keine Kurtaxe bezahlen müssen, stösst bei den Hotels sauer auf.

Doch auch für den Wohnraum wird …

Artikel lesen