Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sophia Hadjipanteli ist ein griechisch-amerikanisches Model, hat auf Instagram über 300.000 Follower und eine Monobraue.

Bild: Instagram/sophiahadjipanteli

Dieses Model hat eine Monobraue – und bekommt dafür Morddrohungen

Elisabeth Kochan / watson.de



Eine Monobraue gilt, zumindest momentan, nicht als Schönheitsideal. Wessen Augenbrauen über der Nase zusammenwachsen, zupft, rasiert, wachst und/oder lasert meist, was das Zeug hält. Eine Frau hat allerdings beschlossen, ihr markantes Merkmal zum Markenzeichen zu machen: Sophia Hadjipanteli ist ein griechisch-amerikanisches Model, hat auf Instagram über 300'000 Follower ...

Anstatt sich dafür allerdings zu schämen, lässt die 22-Jährige sie wuchern. Es sind schliesslich bloss Haare, sollte man meinen. Trotzdem bekommt Sophia deswegen nicht nur viele Hasskommentare, sondern inzwischen sogar Morddrohungen, erzählte sie im Interview mit der Morgensendung «Good Morning Britain».

«Das ist abartig, aber irgendwie stimmt dich das auch nachdenklich: Wie kann es sein, dass irgendwo jemandem beigebracht wird, dass es inakzeptabel sei, so auszusehen wie ich, bis sie das so wütend macht, dass sie mein Leben bedrohen müssen? [...] Wir wachsen in einer Gesellschaft auf, die nicht nur eine Richtung befürwortet, sondern sie den Leuten aufdrängt [...].»

Sophia Hadjipanteli bei Good morning Britain

Trotzdem bleibt Sophia ihrem Look treu.

Und das aus gutem Grund: Denn natürlich gibt es überall Hater, gerade dort, wo jemand nicht einer gewissen «Norm» entspricht – aber das Model bekommt auch viele Komplimente. Nicht umsonst wächst ihre Instagram-Followerzahl kontinuierlich. Und denen ging es vermutlich so, wie Sophia beschreibt:

«Wenn man das zum ersten Mal sieht, denkt man: ‹Ooohh.› Aber dann, glaube ich, gewöhnt man sich daran.»

sophia hadjipanteli bei good morning britain

Ganz «natürlich» ist ihr Look aber auch nicht: Die Brauen sind getönt.

Denn so dunkel sind ihre Haare in Wahrheit nicht. Und während sie früher noch versuchte, ihre wilden Augenbrauen zu zähmen, beschloss sie irgendwann während ihrer Schulzeit, sich die Mühe zu ersparen. Gemobbt wurde sie ohnehin schon für andere Dinge, beschloss aber, sich davon nicht runterziehen zu lassen:

«Ich habe mich schon immer exzentrisch gekleidet und liebte es, mein Aussehen zu verändern. Dabei liess ich mein Selbstbewusstsein aber nie gross davon beeinflussen, wie mich andere behandelten. In der Schule wurde ich für vieles gemobbt, das mit meinem Gesicht nichts zu tun hatte: Mein Outfit, dafür, dass meine Eltern Immigranten waren, die kein Englisch sprachen, dafür, dass ich die Kleinste in meiner Klasse war ...»

sophia hadjipanteli bei good morning britain

Ob man es nun schön findet oder nicht: Die Hauptsache ist wohl, dass es ihr gefällt.

Und dazu macht Sophia auch eine ganz eindeutige Ansage: «Nur weil es jemandem nicht gefällt, heisst das nicht, dass es mir nicht gefallen darf.» Und da sind wir ganz ihrer Meinung.

Hier gibt's das ganze Interview zu sehen:

abspielen

Video: YouTube/Good Morning Britain

Frauen-Porträts aus aller Welt – weil Vielfalt wahre Schönheit ist

Wann wird behaarte Haut gesellschaftlich akzeptiert?

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

42
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
42Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rodolofo 20.03.2019 08:05
    Highlight Highlight Die Nachahmer von Müslüm.
    Hat er also vergessen, auf die Mono-Braue das Patent anzumelden?
  • hoffmann_15@hotmail.com 19.03.2019 16:32
    Highlight Highlight Gewöhnungsbedürftig, aber sicherlich kein Dealbreaker
    Benutzer Bild
  • noemihalboffen808 19.03.2019 13:55
    Highlight Highlight Mir persönlich gefällt es nicht. Sie hätte ein viel schöneres Gesicht wenn sie nicht diese krassen Brauen hätte. Und wenn unbedingt schon Monobraue, dann eher blond...
    Aber man will ja unbedingt aus der Masse herausstechen🤷‍♀🤦‍♀
    • DanielaK 19.03.2019 14:50
      Highlight Highlight Auf mich wirkt es zu krass, die Haare blondiert, die Brauen extra dunkel. Aber wie sie richtig sagt: es muss ihr gefallen, nicht mir. Das Bild, wo sie am natürlichsten ist, gefällt mir persönlich ziemlich gut.
  • franzfifty 19.03.2019 12:20
    Highlight Highlight Verwundert mich nicht! Wie kann man erwarten, dass andere Menschen oder Tiere nicht umgebracht werden, wenn Drohungen wegen einer Augsbraue schon zustande kommen. Der Mensch ist eine falsche Evolution. Fuer die Religioesen > Euer Gott hat ein Riesenfehler gemacht!
  • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 19.03.2019 11:24
    Highlight Highlight Man kann's schön finden oder auch nicht.
    Aber warum zum Geier muss man (offensichtlich, wenn es einem nicht gefällt) Morddrohungen aussprechen?!
    ICH muss es ja nicht verstehen...
    • Frausowieso 19.03.2019 12:14
      Highlight Highlight Es gibt nun mal gefrustete Leute mit mangelndem Selbstbewusstsein, aber grossem Geltungsdrang. Solche Leute trollen gerne im Internet rum und beleidigen andere. Es gibt ihnen wohl eine Art von Befriedigung. Vielleicht werden sie nur so gehört. Egal, ob Beleidigungen, sexuelle Belästigung oder Drohungen- sie verfolgen nur das Ziel Aufmerksamkeit vom Gegenüber zu erhalten. Ein bisschen wie die Typen, die dir Nachts im Park ungefragt kurz ihren Penis zeigen.
  • Maya Eldorado 19.03.2019 11:19
    Highlight Highlight Ich hab noch das hier gefunden:
    https://www.stupidedia.org/stupi/Monobraue
    Dient ein wenig der Erheiterung und nicht alles so tierisch ernst zu nehmen.
  • Hukimuh 19.03.2019 11:00
    Highlight Highlight Heeeelgaaaaa
  • Dan Meier 19.03.2019 10:42
    Highlight Highlight wohl eher was für's Gruselkabinet oder eine Freakshow.
  • El Vals del Obrero 19.03.2019 10:32
    Highlight Highlight Don't feed the trolls! (Genau das machen solche Artikel)

    Heute könnte man wohl das Alphabeth in Social Media posten und darunter würden dann Beleidigungen und Drohungen stehen.

    Vielleicht sollte man gewisses Social-Media-Hintergrundrauschen einfach Hintergrundrauschen lassen statt es so zu überhöhen und damit jenen, die den Seich schrieben Befriedigung zu geben.
  • Menel 19.03.2019 10:17
    Highlight Highlight Alle wollen immer soooo individuell sein, aber wehe jemand ist es 🤦🏻‍♀️

  • Gawayn 19.03.2019 10:13
    Highlight Highlight Influencer wollen auffallen.
    Jedes Mittel ist dazu Recht.
    Die Meisten quälen und hungern sich in eine Form, die den Meisten gefällt.

    Andere tun das Gegenteil.
    Sie zeigen Ungewohntes und reiten auf der
    "Sei so wie du bist" Welle.
    Das Ziel Aufmerksamkeit heischen, ist aber immer das Selbe.

    Ich glaube auch nicht an diese "Morddrohungen". Dafür sind die mir ein zu nützliches Mittel noch mehr Aufmerksamkeit zu kriegen.

    Lasst euch über die Absichten solcher Leute nicht täuschen.
    Da ist nichts Natürliches. Nur Follower und Clickbait dahinter...
  • KeineSchlafmützeBeimFahren 19.03.2019 10:09
    Highlight Highlight Das Zeitalter des Individualismus in seiner pursten Form!
    Die Morddrohungen sind natürlich überhaupt nicht akzeptabel.
    Aber ich finde, unsere Gesellschaft ist schon sehr tolerant und sehr offen. Wir sind weit fortgeschritten!
    Das Model testet wohl wie viele junge Leute die Grenzen des noch Vorhandenen «Durchschnittlichen».
  • cypcyphurra 19.03.2019 10:00
    Highlight Highlight COBRAASSSSSSSSSSSSSS
    Benutzer Bild
  • bansaighdear 19.03.2019 09:44
    Highlight Highlight Wenn ich mich recht erinnere dann gab es bei einem Model mit Haaren an den Beinen Aufrufe zur Vergewaltigung. Gab es damals auch so ein Geschrei? Leute die zur Gewalt aufrufen sind sowieso gestört.
  • Frausowieso 19.03.2019 09:15
    Highlight Highlight So viele Leute wollen mittels Instagram berühmt werden. Da ist es schwierig, aus der Masse heraus zu stechen. Ein besonderes Merkmal hilft da natürlich. Dazu eine Geschichte von Diskriminierung und Morddrohungen und mit etwas Glück berichten die Medien darüber. Schon hat man die nötige Publicity. Es ist langsam ermüdend.
  • Raphael Conca 19.03.2019 09:12
    Highlight Highlight Sonderbarkeiten sind Chancen.
    Toll hat sie sich für sich entscheiden.
  • Fumia Canenero 19.03.2019 08:53
    Highlight Highlight Was für ein trauriges Leben muss jemand haben, der deswegen eine Morddrohung verschickt?
    Aber da sie früher schon gemobbt wurde, hat sie inzwischen sicher schon ein dickes Fell und soll sich darob keine grauen Haare wachsen lassen 🤪
    • Ich_bin_ich 19.03.2019 10:26
      Highlight Highlight "soll sich darob keine grauen Haare wachsen lassen"
      Vor allem nicht zwischen den Augen *höhö*.
    • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 19.03.2019 15:02
      Highlight Highlight "...hat sie inzwischen sicher schon ein dickes Fell ..."

      Made my Day 😁
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 19.03.2019 08:38
    Highlight Highlight ...
    Benutzer Bild
  • Shikoba 19.03.2019 08:36
    Highlight Highlight Warum kann man Menschen nicht einfach so sein lassen wie sie sind? Wenns einem nicht gefällt muss man ja nicht hinschauen. Aber deswegen gleich mit Mord drohen, wtf?!
  • Drank&Drugs 19.03.2019 08:35
    Highlight Highlight Lasst mich raten, Drohungen aus dem Netz? Gehört ja heutzutage schon zum Alltag, Trolle beherrschen das Internet.

    Wie dem auch sei, mir persönlich gefällts jetzt auch nicht. Aber jeder wie er mag.
  • Hans Jürg 19.03.2019 08:34
    Highlight Highlight Deswegen Morddrohungen? Was läuft denn da bei gewissen Leute schief?
  • Baba 19.03.2019 08:29
    Highlight Highlight Dass jemand wegen ein paar kurzen Haaren im Gesicht Morddrohungen bekommt ist, was mich an dieser Geschichte so unglaublich schockiert! Morddrohung.wegen.Augenbrauen!!! Wie krank ist das denn?!

    Mir persönlich gefällt die Monobraue nicht, weder an ihr, noch an anderen. Auch nicht auf den 8ten Blick. Dieser dunkle Balken lenkt ab, von einem ansonsten schönen Gesicht mit eigentlich feinen Gesichtszügen und tollen Augen. Aber es ist ihr gutes Recht, auf "natürlich" zu machen. Schade, dass sie das bei ihren Lippen offenbar nicht auch so hält 😉, Gummiböötli im Gesicht sind für mich einfach 😱😱😱
  • Tenno 19.03.2019 08:29
    Highlight Highlight Ist die ganze Gesellschaft nur noch auf Aufmerksamkeit und Bestätigung aus? Mich stört ihr Look nicht, finde es daneben, dass sie bedroht wird aber kann auch nicht nachvollziehen warum man alles immer online stellen muss. Geht da nicht allein um sie. Das es den Job Influencer gibt ist eigentlich eine Bankrotterklärung für unsere Gesellschaft.
  • Maya Eldorado 19.03.2019 08:24
    Highlight Highlight Ueberhaupt und wieso muss man immer ein Urteil fällen, ob einem das gefällt oder nicht. Ich meine das betrifft nicht nur die Monobrause hier, sondern allgemein.

    Jeder Mensch ist einzigartig und das hat auch seinen Grund. Und das betrifft nicht nur das Aeussere, sondern auch Charakterzüge und andere innere Werte.

    So langsam sollten wir merken, dass wir endgültig das Mittelalter verlassen können und in der Moderne ankommen.





    • Tooto 19.03.2019 08:34
      Highlight Highlight Stimme ich absolut zu.
      Aber dies im Zusammenhang mit einem "Instagram Model" zu erwähnen. Naja :D
    • Baccara aka 19.03.2019 08:35
      Highlight Highlight Monobrause. Hahahahahaha..(tchuligom!)
    • ChiliForever 19.03.2019 10:01
      Highlight Highlight Viele Menschen hätten gerne eine Standardisierung des Menschen (leider), das vermindert die Notwendigkeit, für sich selbst einzutreten und für sich selbst Verantwortung zu übernehmen. Und genau so wählen diese Menschen auch...
  • Baccara aka 19.03.2019 08:17
    Highlight Highlight Ach, ich hätt gern so Augenbrauen, FRIDA!!!
  • Glenn Quagmire 19.03.2019 08:09
    Highlight Highlight Kranke Social Media Welt.... haten, drohen und verachten sind zur alltäglichen Aktivität geworden.
  • Swissbex 19.03.2019 07:32
    Highlight Highlight Ich hätte selbst eine Monobraue, aber den Mut aufbringen diese nicht zu zupfen habe ich echt nicht. Hut ab! So oder so glaube ich nicht, dass dies in unserer Gesellschaft zur "Normalität" wird.
  • Zappenduster 19.03.2019 07:28
    Highlight Highlight Mir gefällt es nicht. Auf einer ganz normalen Ebene...
  • Janis Joplin 19.03.2019 07:25
    Highlight Highlight Beim spontanen Blick aufs erste Foto dachte ich: "Wääk!"
    Nach dem dritten Foto gewöhnte ich mich auf wohltuende Weise an den Anblick.
    Nach dem Letzten dachte ich:
    Sie ist für mich eine griechisch-amerikanische Frida Kahlo.
    • goschi 19.03.2019 07:47
      Highlight Highlight so sehr es zuerst verschreckt, aber dann wieder hat es einen ganz eigenen Charme und es ist so, beim dritten Blick ist es dann richtig cool
  • Guzmaniac 19.03.2019 07:19
    Highlight Highlight Wow, schwere Kost so unmittelbar nach dem Frühstück :o) aber wenn es ihr gefällt resp. sie Kohle damit machen kann, nur zu ;-)
  • Bro J from da Nazareth 19.03.2019 07:13
    Highlight Highlight Amen, Schwester! 👊
  • pontifex_maximus 19.03.2019 07:09
    Highlight Highlight Dass es ihr wirklich gefällt, ist wohl auch eher unwahrscheinlich. Aber es macht sie einzigartig und damit lässt sich gut Geld verdienen.
    • Prodecumapresinex 19.03.2019 09:37
      Highlight Highlight Unwahrscheinlich?

      Ich weiss nicht, was du siehst, aber ich sehe da eine selbstbewusste, junge Frau, die sich sichtlich wohl in ihrer Haut fühlt.

      Traurig, wenn man ihr ihr positives Selbstverständnis absprechen will. Denn genau bei so einer Geisteshaltung beginnt für mich die niveaulose und unangebrachte Intolleranz, unter welchen viele Menschen, welche nicht so selbstsicher mit ihrer Einzigartigkeit umgehen können, sehr leiden.

      Denk mal darüber nach...
    • Valon Gut-Behrami 19.03.2019 10:49
      Highlight Highlight Es ist eher unwahrscheinlich, dass du weisst, was ihr gefällt.

30 Prozent aller Nonnen werden missbraucht. Doris Wagner war eine davon, sie befreite sich

Die 34-jährige Philosophin und Theologin spricht mit uns über ihr tragisches Leben hinter Klostermauern. Und darüber, wieso sie jetzt im Schweizer Dokfilm «#Female Pleasure» mitmacht.

Wenn ich mir Männer und Frauen in der Bibel anschaue, läuft es immer auf diese ganz einfache Ordnung hinaus: Der Mann kann herrschen, aber er kann sich nicht beherrschen. Jedenfalls nicht, wenn er sich einer Frau gegenübersieht. Die ist automatisch eine Versuchung.In der Bibel, auch der christlichen Tradition, ist so viel drin, was auch toll ist. So viele Sachen, die wertvoll sind, die schön sind, die mich durchs Leben tragen, die Freude machen. Das Problem ist, dass das immer alte Männer …

Artikel lesen
Link zum Artikel