DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube-Star Grant Thompson stirbt mit 38 Jahren beim Paragliding

Erst vor wenigen Monaten hatte er seine Leidenschaft fürs Gleitschirmfliegen für sich entdeckt. Jetzt ist Grant Thompson tot. Der YouTube-Star kam von einem Paragliding-Ausflug nicht zurück. 



Ein Artikel von

T-Online

Er hatte elf Millionen Follower auf YouTube, fast 400'000 Anhänger auf Instagram. Jetzt müssen seine Fans Abschied nehmen. Grant Thompson, auch bekannt unter dem Namen «The King of Random» ist tot. Der Internet-Star starb im Alter von gerade einmal 38 Jahren. Das bestätigte sein Bruder Mark dem Promiportal «TMZ».

Er kam vom Paragliding nicht zurück

Grant Thompson sei am Montag bei einem Gleitschirm-Unfall ums Leben gekommen. Der 38-Jährige sei von seinem Ausflug nicht zurückkehrt, daraufhin hatte seine Familie den YouTube-Star als vermisst gemeldet. Dank eines GPS-Trackers und mit Hilfe eines Helikopters konnte Grant Thompson wenige Stunden später gefunden werden. Doch jede Hilfe kam zu spät. Was genau passiert ist, ist noch nicht bekannt. Die Familie werde aktuell über die Geschehnisse aufgeklärt. 

Den Tod teilte seine Familie auch auf Grant Thompsons Instagram-Account mit. Zu einem Foto, das den 38-Jährigen zeigt, schrieb sie: «Mit grosser Trauer müssen wir mitteilen, dass Grant Thompson letzte Nacht verstorben ist.» Weiter heisst es, dass der YouTuber auf seinem Chanel und in seiner Fangemeinde weiterleben werde. 

 Vor neun Jahren startete Grant Thompson seinen YouTube-Kanal. Das Gleitschirmfliegen hatte der YouTuber erst im Frühling für sich entdeckt. Fünf Monate später ist der Internet-Star tot.

(rix/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Einige der erfolgreichsten Schweizer YouTuber

1 / 15
Einige der erfolgreichsten Schweizer YouTuber
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Brandbeschleuniger: So gefährlich ist Xavier Naidoos Anti-Corona-Nummer

Seine beiden neuen Songs «Heimat» und «Ich mach da nicht mit» illustrieren ganz direkt den Schulterschluss zwischen Querdenkern und Rechtsextremen.

Erstaunlicherweise wurde erst eines der beiden neuen Videos mit Xavier Naidoo, die um Pfingsten auf YouTube platziert wurden, von YouTube umgehend wieder gesperrt. Nämlich «Ich mach da nicht mit». Das andere mit dem Titel «Heimat» ist bis jetzt, Stand 25. Mai, noch nicht entfernt worden. Bloss ruft das eine offensiv zum Widerstand gegen den Staat auf, während das andere Coronaskepsis und ultrakonservatives Gedankengut unter dem Mantel einer Kirchentagsmelodie zersäuselt.

Was wir in den letzten …

Artikel lesen
Link zum Artikel