Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 17 Clips zeigen dir: So schrecklich schön war die Werbung vor Replay-TV



Replay-TV ist eine grossartige Sache. Etwas anders sehen das die TV-Sender. Sie würden Replay-TV am liebsten wieder abschaffen und uns in eine Fernsehära zurückschicken, die von unüberspringbaren Werbeblöcken beherrscht wird.

Und allem Anschein nach haben die TV-Sender schon einen ersten Erfolg erzielt:

Aber was ist das eigentlich, diese «TV-Werbung», von der immer alle reden? Wir zeigen es dir – in 17 Werbe-Clips aus einer Zeit, in welcher Replay-TV noch Zukunftsmusik war.

Die deutsche Superwurst

Vor der Jahrtausendwende, als Schweizer TV-Sender noch rar waren, gab es fast nur deutsche Werbung – und darum wussten auch alle hierzulande, warum Deutschländer eben Deutschländer heissen.

Der einzig wahre Schaumkuss

Ja, früher gab es nicht nur einen Coca-Cola-Truck, sondern auch einen Dickmann's-Schaumküsse-Truck. Da konnten sich dann alle vor der Kamera zum Affen machen in Szene setzen.

Treu ist nur ein Fruchtsaft

Diese Werbung hat uns eines gelehrt: Ein Fruchtsaft wird dich niemals enttäuschen. NIEMALS!

Werbung mit Schweizer Akzent

Aber Vorsicht, it's Cool Man! Und er verkaufte dir gerne Milka-Minz-Schokolade.

Er will alle Würste haben

Eine Werbung, die direkt aus einem Liebesschnulzen-Roman entsprungen war.

Zum Beispiel aus einem von diesen hier:

Kitschroman

Bild: Heyne

Ausgerechnet an ihrem Geburtstag fällt der Strom aus!

Hat sich eigentlich mal wer überlegt, was die beiden wohl machten, nachdem die Frau die Kerze ausgepustet hatte? Weil das kleine Törtchen hatte sie am nächsten Morgen immer noch.

Das prickelnde Bier im Bauchnabel

Man achte darauf, dass die Frau von ihm verlangt, dass er ihr unter anderem auch das gekochte Pouletbein schickt. Das ist dann also mindestens zwei Tage lang ungekühlt mit der Post unterwegs. Lecker.

Der total authentische Fachmann

Wir alle kannten und liebten ihn: den Mann, der uns ein Mittel gegen Haarausfall anpreisen wollte.

Fun Fact: Beim Darsteller handelte es sich tatsächlich um den damaligen Laborchef von Alpecin.

Und immer daran denken:

Umfrage

Alpecin ist Doping für die Haare.

474 Votes zu: Alpecin ist Doping für die Haare.

  • 87%Und nur für die Haare.
  • 12%Genau!

Der einzig wahre Jogurt

Er war der neuste, technologische Durchbruch aus den Laboratorien der Milchproduktindustrie: der Jogurt mit der Ecke.

Der Saubermann

Wenn du genug Dämpfe von diesem Putzmittel eingeatmet hattest, erschien dir in glänzenden Oberflächen ein Cartoon-Mann, der mit dir geflirtet hat.

Der flauschigste Pullover der TV-Geschichte

Noch nie hatte sich ein Mann so für einen gelben Pullover interessiert wie in dieser Werbung.

Die Prinzessin

Was sich die Marketingabteilung bei diesem TV-Spot gedacht haben muss: «Wie sähe es wohl aus, wenn Disney eine Werbung für Orangensaft drehen würde?»

Sie wecken den Tiger in dir!

Jemand spendiere unserer Eishockey-Mannschaft für die nächste Weltmeisterschaft eine Runde Kellogg's Frosties! Dann klappt's sicher auch mit dem Final.

Umfrage

Und jetzt ratet mal, wie der Tiger mit vollem Namen heisst:

  • Abstimmen

678 Votes zu: Und jetzt ratet mal, wie der Tiger mit vollem Namen heisst:

  • 12%Tony Powers
  • 33%Tony the Tiger
  • 10%Tony Testicle
  • 44%Tony Tiger

Schwitzend Cola Light schlürfen

So sah Coca Cola die arbeitende Frauenwelt der 90er-Jahre: Büroangestellte, die einen durchtrainierten Lieferboy anschmachten.

Die authentischste Werbung aller Zeiten

Diese Schweizer Kultwerbung darf natürlich nicht fehlen. Sie ist von der schauspielerischen Leistung her das Äquivalent zum Alpecin-Spot.

Für Fischer-Bettwaren-Fans kein Problem:

Umfrage

Wann hat Fischer Bettwaren geschlossen?

  • Abstimmen

834 Votes zu: Wann hat Fischer Bettwaren geschlossen?

  • 85%Am Montag
  • 4%Am Dienstag
  • 4%Am Mittwoch
  • 3%Am Donnerstag
  • 3%Am Freitag

Mars gegen Liebeskummer

Diese Werbung hat uns schonungslos aufgezeigt, warum Klöster einen Mangel an Nachwuchsmönchen haben.

Wer hat's erfunden?

Immerhin bei der Herstellung von Kräuterbonbons sind wir Schweizer besser als die Skandinavier.

Und weil Erich Vock einfach legendär ist:

abspielen

Video: YouTube/mseuhde

Übrigens

Falls man heutzutage die Werbung einmal doch nicht überspringt, kriegt man sowas zu sehen:

Umfrage

Tolle Werbung, oder?

501 Votes zu: Tolle Werbung, oder?

  • 61%🤦‍♂️
  • 39%🤦‍♀️

An welche TV-Werbungen kannst du dich noch erinnern? Ab damit in die Kommentare!

So sah IKEA Werbung aus, bevor sie cool sein wollte ...

Roger Moore war auch ein Schweizer Werbe-Star:

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Das Netz dreht wegen «Aladdin» durch – aber wohl nicht so, wie Disney das gerne hätte

Link zum Artikel

20 Jahre nach «Emergency Room» spielt George Clooney wieder in einer Serie mit

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel

«Eine Menge Bullshit»: Grammy-Siegerin Cardi B löscht ihren Instagram-Account

Link zum Artikel

In Japan gibt es jetzt Chips, die man trinken kann

Link zum Artikel

Darum spielen Schweizer Radios den aktuell erfolgreichsten Song nicht

Link zum Artikel

Darum ist es wichtig, Schmerzen von Frauen ernster zu nehmen

Link zum Artikel

Woran erkennt man eigentlich, dass eine Frau einen Orgasmus hat?

Link zum Artikel

«Meine Fernbeziehung verheimlicht mir ihre Vergangenheit»

Link zum Artikel

Sex ohne Spermien: Die Angst des Mannes vor der Vasektomie

Link zum Artikel

Stimmen diese 9 Koch-Mythen wirklich?

Link zum Artikel

Mary Quant – die Mutter des Minirocks wird 85

Link zum Artikel

Das kommt dabei heraus, wenn Kinder einen Schweizer Hollywood-Veteranen mit Fragen löchern

Link zum Artikel

200'000 Euro für einen Abnehm-Post? Arzt empfiehlt, diese Promis auf Instagram zu sperren

Link zum Artikel

Das gab's seit 30 Jahren nicht mehr: Die Oscar-Verleihung 2019 findet ohne Moderator statt

Link zum Artikel

Faszination statt Furcht:  Warum Menschen Serienmördern verfallen

Link zum Artikel

«Drachenzähmen leicht gemacht 3» ist besser als gedacht – aber nichts für kleine Kinder

Link zum Artikel

«Beverly Hills, 90210» kommt zurück – warum und in welcher Form weiss man nicht

Link zum Artikel

Basmania! Für die richtige Rolle würde Joel sogar Beerdigungen verpassen

Link zum Artikel

Aus «Big Lebowski»-Comeback wird nichts – der «Dude» trinkt nur ein Bier

Link zum Artikel

Hat Michael Jackson doch Kinder missbraucht? Neue Doku schockiert die Zuschauer

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel

Viel nackte Haut bei den SAG-Awards – aber es reden alle über dieses Kleid

Link zum Artikel

«Ironic Street Art» nennt sich sowas – und es ist genial

Link zum Artikel

6 Leute erzählen, was von ihrer alten Liebe übrig geblieben ist

Link zum Artikel

Hamburg, Köln oder Wien? Welcher «Tatort» bist du?

Link zum Artikel

Vor einem Jahr wurde sein Vater erschossen – so geht es dem Sohn von Staranwalt Wagner

Link zum Artikel

Ein Attest für den Alligator – das Phänomen «Emotional Support Animals»

Link zum Artikel

8 Comics, die unsere komischen Gewohnheiten perfekt aufzeigen – welche hast du?

Link zum Artikel

Süchtig nach dem Klick – wie die Onlinesucht Timon in die Klinik trieb

Link zum Artikel

Du liebst Müesli? Dann solltest du unbedingt diese 7 Rezepte ausprobieren!

Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie lustig die #10YearsChallenge eigentlich sein könnte

Link zum Artikel

Wie dich «The Crown» dazu bringen wird, Margaret Thatcher zu lieben

Link zum Artikel

5 Spiele, die auch Leute mit Wurstfingern spielen können

Link zum Artikel

Künstler verwandelt Figuren aus Horrorfilmen in süsse Tiercomics – erkennst du alle?

Link zum Artikel

«Bestatter»-Fabio über sehr morbide Details, den grossen Mike und süsse Aargauer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wusstet ihr eigentlich, dass Freddie Mercury so ein richtiger Katzen-Fan war?

«Rock's greatest lover of cats» – so bezeichnete sich der Queen-Frontmann selbst. Das dürfte so zutreffen, denn laut seinem Lebenspartner Jim Hutton behandelte Freddie «seine Katzen wie seine eigenen Kinder».

Wenn er auf Tour war oder für Aufnahmen im Studio, rief er regelmässig zuhause an, um mit ihnen zu sprechen. 

Zehn Katzen besass er während seines Lebens, angefangen in den Siebzigerjahren mit Tom and Jerry, die er gemeinsam mit seiner Ehefrau Mary Austin besass, gefolgt von Tiffany …

Artikel lesen
Link zum Artikel