Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das waren die lustigsten Werbe-Clips und die besten Trailer des Super Bowls 2019



Etwas mehr als Fünf Millionen US-Dollar. So viel kostet 30 Sekunden Werbezeit beim Super Bowl, bei dem jährlich rund 100 Millionen Zuschauer einschalten.

Trotz dieser horrenden Summe überbieten sich Firmen jedes Jahr mit – mehr oder weniger – kreativen Werbespots, die extra für dieses Event gedreht wurden. Auch die Filmstudios heben sich ihre besten Trailer für den Super-Bowl auf. Und nicht selten verschmelzen Film, Serie und Werbung zu einem einzigen Clip.

Beispielsweise in dieser Bierwerbung:

Umfrage

Der Dude trinkt keinen White Russian?

  • Abstimmen

944

  • Sakrileg!!!40%
  • Mir doch egal.13%
  • Yeah, well, that's just, like, your opinion, man.47%

Auch bei «Game of Thrones» ging es um Bier.

Mit diesem Clip möchte man Fast-Food wieder cool machen:

Amazon versuchte es für einmal mit Selbstironie (und mächtig Starpower).

Mächtig Starpower gab's auch bei Pepsi – um endlich mal klarzustellen, dass Pepsi nicht nur «okay» ist.

Auch Pringles versuchte es mit viel Witz ...

... genauso wie der Trailer zum «Fast and Furious»-Spin-Off «Hobbs and Shaw».

Bei den Filmtrailern protzte vor allem Disney mit «Toy Story 4», ...

... «Avengers: Endgame», ...

... und «Captain Marvel».

Gleich mit drei gruseligen Teasern überraschte Guillermo del Toros' neuste Horror-Produktion:

Bei den Serien wirft «The Twilight Zone» seine düsteren Schatten voraus.

abspielen

Jordan Peele ist der Drehbuchautor und Regisseur des Horror-Mindfucks «Get Out». Video: YouTube/TV Guide

Düster war auch der Clip der «Washington Post»:

(Prominent gesprochen von Tom Hanks).

abspielen

Video: YouTube/Washington Post

Doch es gab auch Clips, die hoffnungsvolle Töne anschlugen. Beispielsweise Microsoft ...

... oder Google.

Aber die verrückten Super-Bowl-Werbungen von Old Spice der letzten Jahre toppt einfach niemand:

(pls)

Die 13 geilsten NFL-Stadien:

Jemand, der (unerwünschte) Werbung ganz und gar nicht mag:

abspielen

Video: watson/Yannik Tschan, Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nelson Muntz 05.02.2019 07:17
    Highlight Highlight Wieso sind die Werbespots im deutschsprachigem Raum jeweils so viel öder und langweiliger als im englischsprachigem TV?
    • miarkei 05.02.2019 08:37
      Highlight Highlight Budget kleiner, Publikum prüder.
  • Hexenkönig 04.02.2019 19:25
    Highlight Highlight Ich nenne es mal "interessant", wie die Marke Fast & Furious schamlos bis zur kompletten Unkenntlichkeit gemolken und ausgepresst wird.
    Ging es im ersten Teil noch um einen Raubzug für DVD-Player und Röhren-TV's (sic!), gemischt mit (damals schon ziemlich macho-lastigen) Strassenrennen, so sind wir nun (immer noch im selben Filmuniversum) anscheinend bei Superhelden, bzw. -schurken angekommen ¯\_(ツ)_/¯
  • measy88 04.02.2019 17:05
    Highlight Highlight NFL100 Werbung war auch witzig
    • Oban 04.02.2019 18:29
      Highlight Highlight Genial was die da alles aufgeboten haben.
  • why_so_serious 04.02.2019 15:47
    Highlight Highlight Der Kellner von #5 ist Florian von Kalkbrenner
  • jimknopf 04.02.2019 13:42
    Highlight Highlight Toll, jetzt ich will ich einen Old Spice Deo..
    • Mia_san_mia 04.02.2019 21:22
      Highlight Highlight Ich auch 🤣

Beverly-Hills-Star Luke Perry ist tot

Der Schauspieler Luke Perry von der früheren TV-Kultserie «Beverly Hills, 90210» und der Show «Riverdale» ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Er starb am Montag nach einem «massiven Schlaganfall», bestätigte sein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

Umgeben war er zuletzt von seinen Kindern, seiner Verlobten, seiner Ex-Frau, seiner Mutter sowie weiteren engen Familienmitgliedern und Freunden.

«Die Familie dankt für die Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus aller Welt erreicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel