Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach verpatzter Ziehung: «Happy Day» fand doch noch einen neuen Millionär



Nach der Live-Panne vom vergangenen Samstag ist nun doch noch ein rechtmässiger «Happy Day»-Millionär gezogen worden. Der Gewinner wohnt im Kanton Basel-Landschaft. Er konnte am Donnerstag telefonisch kontaktiert und über sein Glück informiert werden.

Happy Day
Moderator Röbi Koller
2018

Copyright: SRF
NO SALES, NO ARCHIVES
Die Veröffentlichung im Zusammenhang mit Hinweisen auf die Programme von Schweizer Radio und Fernsehen ist honorarfrei und muss mit dem Quellenhinweis erfolgen. Jede weitere Verwendung ist honorarpflichtig, insbesondere auch der Wiederverkauf. Das Copyright bleibt bei SRF. Wir bitten um Belegexemplare. Bei missbräuchlicher Verwendung behält sich das Schweizer Radio und Fernsehen zivil- und strafrechtliche Schritte vor.

«Happy Day»-Moderator Röbi Koller.

In der Sendung vom 22. Dezember wurde eine Person als neuer Millionär bekannt gegeben, die telefonisch gar nicht erreicht werden konnte. Damit war sie laut Reglement nicht für die Ziehung qualifiziert. Ausgerechnet diesen nicht qualifizierten Losabschnitt zog Herbert Grönemeyer in der Live-Sendung.

In einer Mitteilung vom Donnerstag entschuldigte sich Swisslos «noch einmal bei allen Beteiligten». Wie angekündigt würden die Abläufe vor der nächsten Sendung noch einmal geprüft und wo nötig überarbeitet, damit eine solche Panne künftig möglichst ausgeschlossen werden könne.

Einen rechtmässigen Millionär gibt es seit Donnerstag doch noch. Die Ziehung sei wiederholt worden, schreibt Swisslos. Der Gewinner wohnt im Kanton Basel-Landschaft und weiss inzwischen von seinem Glück.

Für die anderen neun Teilnehmer gibt es wegen der TV-Panne nun eine zweite Chance: Sie sind als Saal-Kandidaten für die nächste Sendung vom 23. Februar 2019 qualifiziert. Sie konnten am Donnerstag alle erreicht und über ihre erneute Teilnahme informiert werden. (sda)

Die Schweiz hat den dritthöchsten Anteil an Millionären

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

In der Schweiz leben eine halbe Million Millionäre

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Vorfall in Paris: Autolenker geht auf Blinden los

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baeri19 27.12.2018 15:37
    Highlight Highlight Wie wird der vermeintliche Millionär entschädigt, welcher wohl nicht einmal für die 2. Chance berechtigt ist?
    • Lukakus 27.12.2018 19:45
      Highlight Highlight Er/sie wurde disqualifiziert... Warum sollte man ihn/sie entschädigen?
    • Baeri19 28.12.2018 12:07
      Highlight Highlight weil er live im Fernsehen zum Millionär gezogen wurde. Auch wenn er keiner der 10 ausgelosten war. Da kann man doch nicht einfach sagen, du sorry gäu blöd gloffe!

Joko und Klaas bekommen von Prosieben 15 Minuten geschenkt – und überraschen alle

Die deutschen TV-Entertainer Joko und Klaas bekamen am Mittwochabend zur Primetime auf Prosieben 15 Minuten geschenkt. Der Grund: Tags zuvor gewannen sie ein Spiel gegen den Fernsehsender.

Am Mittwochabend um 20.15 Uhr war es dann also soweit. Joko und Klaas präsentierten eine leere Bühne und rissen zunächst einige Witze, wie man die 15 Minuten nutzen könnte. Die meisten Zuschauer hätten zu diesem Zeitpunkt wohl einen weitern Sketch erwartet.

Doch dann wurden die beiden Entertainer plötzlich sehr …

Artikel lesen
Link zum Artikel