Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

10 kulinarische Highlights für das Spiel Brasilien-Schweiz



Am Sonntag, 17. Juni, hat die Schweiz an der WM ihren ersten grossen Auftritt! Damit du gut vorbereitet bist, folgen hier zehn kulinarische Rezeptvorschläge. 

Pão de queijo

Zutaten für vier Personen

Und so wird's gemacht:

  1. Die Milch zusammen mit der Butter und dem Salz in einer Pfanne aufkochen. Danach die Masse vom Herd nehmen und das Mehl beifügen. Zuerst mit einem Kochlöffel verrühren und dann mit den Händen zu einem Teig kneten. Nun muss der Teig während 50 Minuten im Kühlschrank ruhen.
  2. Die Eier und den Käse dazugeben, den Teig zu Kugeln formen und diese auf das Backpapier legen.
  3. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. 
  4. Während 20 Minuten goldgelb backen. 

Hui, Käse 😍

Schinkengipfeli

Zutaten für vier Personen

Und so wird's gemacht:

  1. Die Teige achteln und den Backofen auf 220 Grad vorheizen.
  2. Den Schinken zerkleinern, die Petersilie fein hacken und die Knoblauchzehe pressen.
  3. Zusammen mit dem Rahmquark, Salz und Pfeffer zu einer Masse vermischen.
  4. Diese auf den Teigstücken verteilen und die Ränder mit Eiweiss bestreichen. Die Gipfeli von aussen her aufrollen und mit Eigelb bestreichen.
  5. Für 20 Minuten bei 220 Grad Hitze backen.

Acarajé

Image

Eine Frau in den Strassen von Salvador da Bahia beim Verkauf von Acarajé. Bild: Shutterstock/lazyllama

Zutaten für sechs Personen

Und so wird's gemacht:

  1. Die Augenbohnen über Nacht einweichen lassen und am nächsten Tag die Haut abziehen. Dieses Prozedere ist recht aufwendig, du kannst die Bohnen deshalb auch bereits geschält kaufen.
  2. Die Zwiebeln fein schneiden und zusammen mit den grob gehackten Bohnen und etwas Wasser mit dem Mixer zerkleinern, bis eine gleichmässige Masse entsteht.
  3. Die Chilisauce und etwas Salz zur Masse geben und den Teig zu Kugeln mit etwa fünf Zentimetern Durchmesser formen.
  4. Nun werden sie im Palm- und Erdnussöl angebraten, bis sie schön goldbraun sind.

Du kannst die Acarajé entweder «nackt» essen oder verschiedene Saucen dazu servieren.

Prussiens

Zutaten für etwa 35 Stück

Und so wird's gemacht:

  1. Den Blätterteig rechteckig auswallen, sodass er etwa zwei bis drei Millimeter dick ist. Diesen mit dem Ei bestreichen und die Salbeiblätter drauflegen.
  2. Das Ganze mit dem Käse bestreuen und mit einem Wallholz leicht andrücken, danach den Schinken auf dem Teig verteilen.
  3. Den Teig von den beiden breiten Seiten je zwei- bis dreimal zur Mitte hin einklappen und zusammenfalten. Für zwei Stunden in Folie eingewickelt in den Kühlschrank stellen.
  4. Die Roulade in 4 bis 5 Millimeter dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  5. Bei 225 Grad für etwa 10 bis 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Nach der Hälfte der Zeit die Prussiens wenden.

Casquinha de Siri

Zutaten für sechs Personen

Und so wird's gemacht:

  1. Das Olivenöl in einer grossen Pfanne erhitzen und die fein gehackte Zwiebel und den ebenfalls gehackten Knoblauch glasig andünsten.
  2. Den Koriander und die Frühlingszwiebeln kleinschneiden und die Tomaten pürieren. Gemeinsam mit der Kokosmilch dazugeben und 15 Minuten köcheln lassen. 
  3. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Parmesan bestreuen und für etwa zwölf Minuten im auf 190 Grad vorgeheizten Ofen backen.

Grissini mit Schinken

Image

Bild: Shutterstock

Zutaten für vier Personen

Und so wird's gemacht:

  1. Den Rucola waschen und zusammen mit dem Schinken um die Grissinis wickeln.
  2. Den Gorgonzola mit der Crème Fraîche mischen und die feingehackte Petersilie dazugeben. Den Dip mit Salz und Pfeffer würzen und als Beilage servieren.

Coxinha

Zutaten für sechs Personen

Für die Füllung:

Für den Teig:

Für das Paniermehl:

Und so wird's gemacht:

  1. Die Pouletbrüste im Salzwasser gar kochen, herausnehmen und mit den Fingern zu länglichen Streifen zerrupfen. Das Kochwasser zur Seite stellen.
  2. Die Zwiebeln klein hacken und glasig anschwitzen, danach den Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Am Schluss das Fleisch dazugeben und ebenfalls anbraten.
  3. Mit Pfeffer, Paprika und Salz würzen, die Tomaten schneiden und mit der feingehackten Petersilie und dem Koriander zum Poulet zugeben. Für einige Minuten köcheln lassen.
  4. Für den Teig die Milch mit dem zur Seite gestellten Kochwasser sowie Butter, Salz und Muskatnuss in eine Pfanne geben und aufkochen. Das Mehl hinzugeben und gut rühren, bis sich der Teigklumpen vom Boden löst. 
  5. Den Teig vom Herd nehmen und die Eier und die zuvor fein zerriebenen Kartoffeln beifügen. 
  6. Je etwa einen Esslöffel vom Teig zwischen den Händen flach drücken und einen Löffel Pouletmasse draufgeben. Den Teig darüber legen und in eine birnenförmige Form bringen.
  7. Alle Coxinhas durch die verrührten Eier ziehen, im Paniermehl wälzen und im Öl frittieren.

Gefülltes Partybrot

Zutaten für ein Partybrot

Für den Teig: 

Für die Füllung:

Und so wird's gemacht:

  1. Alle Teigzutaten in eine Schüssel geben und kneten, bis sich eine gleichmässige Masse ergibt. Danach den Teig kurz aufgehen lassen und zu einem länglichen, etwa einen Zentimeter dicken Rechteck auswallen.
  2. Alle Zutaten der Länge nach in der Mitte des Teiges verteilen. Es können auch andere Zutaten hinzugefügt werden.
  3. Über die Füllung wird ganz am Schluss ausreichend Parmesan gestreut und diese mit den gewünschten Gewürzen verfeinert. Am Schluss kommt noch etwas Olivenöl über das Ganze.
  4. Den Teig rollen und die Enden gut festdrücken.
  5. Das Partybrot wird bei 180 Grad etwa 30 Minuten lang gebacken.

Du kannst auch ein süsses Partybrot mit Zimt und Zucker machen:

Brigadeiro

Image

Bild: Shutterstock

Zutaten für 30 Kugeln:

Und so wird's gemacht:

  1. Zuerst die Butter in einer Pfanne erhitzen und dann stetig die Kondensmilch und das Kakaopulver hinzufügen. Immer gut rühren und nicht kochen lassen, sonst brennt die Masse an.
  2. Sobald sich die Mischung vom Boden der Pfanne löst, das ist ungefähr nach 15 Minuten der Fall, ist die richtige Konsistenz erreicht.
  3. Die Masse wird nun auf einem eingefetteten Teller vollständig abgekühlt.
  4. Jetzt müssen haselnussgrosse Portionen aus dem Teig gestochen und mit eingefetteten Fingern zu kleinen Kugeln geformt werden.
  5. Diese in den Schokostreuseln wälzen und in die Pralineförmchen setzen.
  6. Im Kühlschrank komplett abkühlen lassen und danach geniessen.

Du kannst sie natürlich auch mit anderen Dingen bestreuen:

Erdbeertörtchen

Ein Beitrag geteilt von Nol (@nol.liebt) am

Zutaten für 12 bis 16 Stück:

Für den Teig:

Für die Füllung:

Für die Garnitur:

Zubereitung:

  1. Das Mehl mit Salz und Zucker vermischen und die in Stücke geschnittene Butter dazugeben. Mit den Händen die Mischung zu einer krümeligen Masse vermengen.
  2. Das Ei und etwas Wasser zum Teig hinzufügen, danach diesen in Folie wickeln und für 30 bis 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Teig etwa drei Millimeter dick auswallen und mit einem Rondel, welcher einen Durchmesser von etwa zehn Zentimeter Durchmesser besitzt, ausstechen.
  4. Die Förmchen, die etwa acht Zentimeter Durchmesser haben sollten, mit den Teigstücken auslegen und für 20 bis 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 
  5. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und den Teig mit Backpapier bedeckt für etwa zehn bis zwölf Minuten backen, danach das Papier entfernen und nochmal ganz kurz in den Ofen schieben. 
  6. Jetzt den Teig aus den Förmchen nehmen und auskühlen lassen.
  7. Für die Füllung die Milch mit dem Zucker und der Maisstärke vermischen und die Eier dazugeben. Den aufgeschnittenen Vanillestängel dazugeben und unter ständigem Rühren aufkochen. 
  8. Die Masse in eine Schüssel geben und mit Klarsichtfolie bedeckt etwa zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  9. Die Crème durch ein Sieb geben, den Rahm darunterziehen und in die Teigförmchen geben. Die geschnittenen Erdbeeren dazugeben, mit etwas Erdbeer-Gelee bestreichen und mit Rahm garnieren.

Zu aufwendig? Dann iss die Erdbeeren mit Zucker und Schlagrahm, das ist auch sehr lecker!

Sieht doch auch super aus 😋

Ein Beitrag geteilt von Meli (@m.k.meli) am

Bonus: Ein Caipirinha darf natürlich nicht fehlen!

Caipirinha limetten cachaca cocktail brasilien alkohol

Bild: Shutterstock

Zutaten für einen Drink

Und so wird's gemacht:

  1. Die Limette mit heissem Wasser abspülen und achteln. 
  2. Zusammen mit dem Rohrzucker in ein Glas geben und mit einem Stössel zerstampfen.
  3. Den Cachaça und das Eis hinzufügen und mit einem Löffel gut verrühren.

Kiwi kannst du auch mit rein geben:

Bom apetite und Hopp Schwiiz!

Noch mehr Cocktails gibt's hier:

Play Icon

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

Das sind alle WM-Torschützenkönige seit 1930

Mehr leckere Rezepte findest du hier:

Zu jedem Brötchen gehört ein ordentlicher Aufstrich – 7 leckere Rezepte

Link to Article

10 Rezepte für eine Person, die du in nur 30 Minuten zubereiten kannst

Link to Article

10 leckere Honig-Rezepte für fleissige Bienchen

Link to Article

Schnell, einfach und lecker! 10 Pancake-Rezepte zum Nachmachen

Link to Article

Zum Tortilla-Chips-Tag (ja, den gibt es wirklich): 7 leckere Dips zum Ausprobieren 🔥

Link to Article

7 saisonale Rezepte, die du im März unbedingt ausprobieren solltest!

Link to Article

Für deinen nächsten Apéro: 10 Häppchen, die in 10 Minuten zubereitet sind

Link to Article

Von A wie Apfelpfannkuchen bis M wie Makkaroni-Auflauf: Das sind unsere Lieblingsrezepte!

Link to Article

11 Gerichte für Leute, die nicht kochen können (sie sind wirklich bubieinfach)

Link to Article

Schaurig-schöner Halloween-Spass: 5 gruselige Rezepte zum Nachmachen

Link to Article

Matschige Bananen übrig? Verwende sie für diese leckeren Rezepte!

Link to Article

Essen mit und fürs Köpfchen: 12 Rezepte, die dein Gehirn auf Hochtouren bringen

Link to Article

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Link to Article

11 simple Rezepte für deine veganen Gäste (und dich selbst) 🌱

Link to Article

Du liebst Burger, willst aber trotzdem gesund essen? Dann brauchst du diese fünf Rezepte

Link to Article

Von süss bis salzig: 5 leckere Rezepte für den perfekten Sonntagszopf

Link to Article

15 Rezepte, für die du weniger als 5 Franken ausgeben musst

Link to Article

7 Gerichte, die richtig viel Zeit in Anspruch nehmen – bist du Profi genug?

Link to Article

Liebe geht bekanntlich durch den Magen: 7 Rezepte für deine Date-Nacht

Link to Article

Legt Chips und Popcorn beiseite, hier kommen 9 bessere Snacks für den TV-Abend

Link to Article

8 gesunde Gerichte, mit denen du den Winterspeck bekämpfst

Link to Article

7 heisse Suppen und Eintöpfe für kalte Tage 

Link to Article

Herbstzeit ist Randenzeit: 10 Rezepte, die du bestimmt noch nicht kennst

Link to Article

Von N wie Nasi Goreng bis Z wie Zimtschnecken: Teil II unserer Liebligsrezepte (Mit Ä Ö Ü)

Link to Article

Stopp den Heisshunger: 7 gesunde Rezepte, die dich lange satt machen

Link to Article

12 schnelle Rezepte, für die du nur eine Pfanne schmutzig machen musst

Link to Article

Fast Food muss nicht immer fettig sein: 5 Rezepte, die schnell und gesund sind

Link to Article

7 saisonale Rezepte, die du im Februar unbedingt ausprobieren solltest!

Link to Article

7 orientalische Spezialitäten für deinen nächsten Apéro

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Reli 17.06.2018 09:38
    Highlight Highlight Macht Lust! Hätte allerdings bei den brasilianischen Spezialitäten gerne etwas Zusatzinfos gehapt: Woher stammt's (Landesteil), Wann ist man's (Apéro) etc. Nun muss ich alles einzeln googeln. Etwas viel Arbeit für einen Sonntag....
    1 1 Melden
  • Wenzel der Faule 16.06.2018 22:16
    Highlight Highlight Zum Glück habe ich immer brasilianische Augenbohnen, Manjokmehl und ein paar Krebse in meinem Vorratsschrank...

    Aber trozdem danke für den Hunger😛👍
    25 0 Melden
  • Burkis 16.06.2018 21:23
    Highlight Highlight Bei uns gibts morgen Fondue, Cervelats und Caipirinha...🇨🇭🇧🇷
    7 3 Melden
  • Tezos 16.06.2018 20:31
    Highlight Highlight Schade gibt es kein Acai hier :-)
    11 0 Melden
    • lilie 17.06.2018 08:35
      Highlight Highlight @Tezos: Du meinst frische? Denn getrocknet oder als Saft gibts die in jedem Reformhaus. Bei den Superfoods. ;)
      2 1 Melden
  • T13 16.06.2018 17:09
    Highlight Highlight Muss es ein steinofen sein? Keine ahnung ob da 50 minuten vorheizen reichen.
    5 0 Melden
  • olmabrotwurschtmitbürli 16.06.2018 16:51
    Highlight Highlight Das klingt wirklich fein.

    Aber: Das ist ein Fussballspiel!

    Dosenbier und (Olma-)Bratwürste müssen reichen!
    13 5 Melden
    • Luca Brasi 16.06.2018 18:24
      Highlight Highlight Darf ich fragen von welcher Metzgerei? Nur damit ich ganz sicher die richtigen bestelle. ;)
      7 2 Melden
    • eleven86 19.06.2018 10:23
      Highlight Highlight von wo welcher Metzgerei ist egal, hauptsache mit viel Senf ;)
      0 0 Melden
  • SSarahH 16.06.2018 16:13
    Highlight Highlight Alles ausprobieren und essen.
    Danach qualifiziert man sich als Fussball bei der WM 🤗
    25 0 Melden
  • 2sel 16.06.2018 15:34
    Highlight Highlight Zu Nr. 1: Zuerst den Backofen auf 200 Grad vorheizen, dann den Teig herstellen und 50 min. im Kühlschrank kaltstellen macht wohl nicht sehr viel Sinn...
    10 0 Melden
    • Michelle Marti 16.06.2018 17:19
      Highlight Highlight Da hast du natürlich recht, ich habs angepasst, danke für den Hinweis :)
      6 0 Melden
  • DerHans 16.06.2018 15:12
    Highlight Highlight Nur wenn ich schon an brasilianisches Essen denke nehm ich ein paar Kilo zu. 🤤
    10 0 Melden
  • florian2day 16.06.2018 15:09
    Highlight Highlight Schon probiert! Die besten PdQ (Pão de queijo) gibt's bei paneback. :-P
    3 0 Melden
    • evo_enthusiast 16.06.2018 21:04
      Highlight Highlight Gut zu wissen, hab bis jetzt immer die fertig Produkte gekauft 😑
      1 0 Melden
  • WHU89 16.06.2018 15:03
    Highlight Highlight grissini mit rohschinken? ist das nicht eher italienisch oder wird das im tessin wirklich oft gegessen?
    8 1 Melden
  • Eagle 16.06.2018 14:27
    Highlight Highlight Nr. 3, Acarajé:
    „25 ml Palmöl“
    Ernsthaft, Watson?
    72 8 Melden
  • Howard271 16.06.2018 13:23
    Highlight Highlight So wie ich die brasilianische Küche von meiner Reise dort in Erinnerung habe, gehört überall eine ordentliche Portion Zucker oder ein paar Weinbeeren hinein :D
    6 8 Melden
  • Paraflüger 16.06.2018 13:14
    Highlight Highlight Coxinha 😍
    11 1 Melden
    • 1833lst 18.06.2018 12:59
      Highlight Highlight Coxinha. Mmmmm
      0 0 Melden

Dinge, die vermutlich jede Frau kennt – in 19 herzigen, aber sehr wahren Bildern

Akshara Ashok, eine begabte Künstlerin aus Indien, fasst die täglichen First World Problems einer jeden Frau zusammen. Obwohl ein paar Beispiele gewiss unabhängig des Geschlechts passen ... 

Mehr Kunstwerke der Illustratorin gefällig? Hier geht es zu ihrem Instagram-Account.

Artikel lesen
Link to Article