Lifehack
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Willst du deine Wohnung neu einrichten? Hier kommen 6 Fehler, die du dabei vermeiden kannst

Bei der Wohnungs- oder Hauseinrichtung sind unzählige Entscheidungen zu treffen. Damit ein Zimmer nicht plötzlich kleiner aussieht, als es ist, hat Stilpalast 6 häufige Interieur-Fehler zusammengestellt.



Ein Artikel von Stilpalast

Zu kurze oder gar keine Vorhänge

Bild

bild: hgtv.com

Selbst wenn du es minimalistisch magst: Ganz auf Vorhänge verzichten solltest du nie, denn ohne sie wirkt dein Zuhause nicht nur kalt, sondern auch unfertig. Der textile Fensterbehang ist nämlich ein nicht zu unterschätzendes Stil-Element. Vorhänge sorgen für eine gemütliche Atmosphäre und können einem Raum im Handumdrehen auch einen völlig neuen Look verleihen.

Schlecht aufgehängte oder zu kurze Vorhänge zerstören allerdings das harmonische Gesamtbild. Entscheidest du dich für Vorhangstangen, solltest du diese immer ein grosszügiges Stück oberhalb des Fensters befestigen. Dies streckt den Raum, lässt die Fenster grösser erscheinen und ermöglicht ein Maximum an Licht.

Zu kleine Kunstwerke

Bild

Bild: decoholic.org

Hole dir für deine Wände grossformatige Kunst! Denn nichts ist schlimmer, als wenn an einer riesigen weissen Wand ein kleines Bildchen einsam und verloren hängt. Im Idealfall nimmt die aufgehängte Kunst etwa die Hälfte bis zwei Drittel der Wandbreite ein. Falls du nicht nur ein oder zwei grosse Bilder aufhängen möchtest, dann arrangiere mit vielen kleinen Bildern eine grossflächige Wanddeko. Ideen und Tipps, wie du z.B. mit Fotos eine eigene Gallery Wall zauberst, findest du hier.

Achtung, Bildhöhe!

Bild

Bild: avenuelifestyle.com

Wird ein Bild an einer Wand zu hoch aufgehängt und fast schon unter die Decke geklebt, verliert es meist seine Wirkung. Hänge deine Kunstwerke im Zweifelsfall immer etwas niedriger auf und nicht zu weit auseinander. Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Bilder auf Augenhöhe aufzuhängen (die durchschnittliche Augenhöhe liegt bei etwa 1,60 m, dies bildet ungefähr die Mitte des Bildes).

Planst du, die Wand hinter einem Möbelstück (z.B. Sideboard, Kommode, Sofa) zu schmücken, sollte sich die Unterkante des entsprechenden Bildes etwa 15–20 cm oberhalb des Möbels befinden. Benutze beim Aufhängen der Bilder, wenn immer möglich, eine Wasserwaage. Denn selbst wenn du ein gutes Augenmass besitzt, ist dieses nicht immer verlässlich. Perfekt eignen sich dazu übrigens Wasserwaagen mit integriertem Lineal, mit welchen Markierungspunkte problemlos gesetzt werden können.

Zu kleiner Teppich

Bild

Bild: iStockphoto

Entscheidest du dich, für dein Wohnzimmer einen hübschen Teppich zu kaufen, dann solltest du ihn vorher unbedingt exakt ausmessen. Tendenziell werden Teppiche nämlich zu klein gekauft.

Als Grundregel kannst du dir Folgendes merken: Bei einer Sitzgruppe mit Sofa und Sesseln sollte der Teppich so gross sein, dass mindestens zwei Stuhlbeine (besser jedoch alle vier) jedes Möbelstücks darauf platziert werden können.

Vorsicht bei der Farbwahl!

Bild

Bild: newhomerules.com

Passt die gewählte Wandfarbe überhaupt zu den Möbeln oder zum Teppich? Bei Unsicherheiten betreffend Farbwahl besorgst du dir am besten zuerst ein Muster deiner jeweiligen Favoriten (z.B. im Baumarkt erhältlich) und heftest diese an eine Raumskizze. So kannst du Alternativen perfekt austesten und rasch erkennen, ob die Farben zusammenpassen.

Eine kleine Unterbrechung. Unten geht es weiter ...

Leisten können wir sie uns nicht, aber gucken dürfen wir: Traumhäuser aus aller Welt

Da Farben je nach Lichteinfall anders wirken, empfiehlt es sich, die Wunschfarbe auf ein Stück Papier zu streichen und dieses bei wechselndem Tageslicht an verschiedene Stellen zu heften, um dadurch die Farbwirkung im Zimmer überprüfen zu können.

Streichst du die Wände eines sehr kleinen Zimmers dunkel, wirkt der Raum noch gedrungener. Weite und Offenheit schaffst du jeweils mit klassischem Weiss an den Wänden und an der Decke. Sollte dir dieser Look zu clean sein, dann greife zu einem hellen Farbton.

Streiche aber keinesfalls auch die Decke bunt, denn dies lässt den Raum ebenfalls kleiner wirken. Tiefe Decken in kleinen Räumen kannst du mit einem Trick optisch anheben: Streiche die Wand nicht bis zur Decke hin, sondern lasse einen weissen Streifen direkt unterhalb der Decke frei.

Weg von der Wand

Bild

Bild: vosgesparis.com

Die Zeiten, als Sofa, Bücherregal, Kommode und Schreibtisch immer an die Wand gestellt wurden, sind schon lange vorbei. Achte deshalb darauf, Möbel wenn möglich zu gruppieren und nicht direkt an eine Wand zu stellen. Dies schafft eine luftige und angenehme Wohnatmosphäre.

Mehr Lifehacks, die dein Leben einfacher machen

Akku-Sorgen mit dem iPhone, iPad oder iPod? Diese Tipps zu iOS 9 können helfen

Link zum Artikel

Die Besserwisser-Liste schlechthin: 20 Dinge, die du ein Leben lang falsch gemacht hast

Link zum Artikel

Wir haben unser Leben lang falsch gerechnet – so geht es viiiiel einfacher

Link zum Artikel

Das Uni-Semester ist schon halb vorbei und du hast noch nichts gelernt? Mit diesen Tricks mogelst du dich trotzdem durch

Link zum Artikel

Wir präsentieren unsere besten Geschenk-Ideen und du lieferst noch bessere – Deal? Deal!

Link zum Artikel

watson Lifehack: Dein Puder ist schon wieder kaputt? Kein Problem! Mit einem cleveren Trick wird er wieder wie neu

Link zum Artikel

Nein! Pfui! Aus! Die 11 grössten Fehler, die Hundehalter machen 

Link zum Artikel

Wie du jemandem den dreifachen Mittelfinger zeigst – und 9 weitere unnütze (aber coole) Lifehacks

Link zum Artikel

«Alkohol mit Cola Light macht dich mehr besoffen als mit normalem Cola» – Survival-Tipps für den Alltag

Link zum Artikel

Diese 23 Lifehacks für Faule machen dein Leben ein bisschen besser – möglicherweise 

Link zum Artikel

Stressen dich deine Mitmenschen? Mit diesen Tipps wirst du zum glücklichen Einzelgänger

Link zum Artikel

Turbo-Russ und Co.: Diese warmen Winterdrinks helfen dir gegen die Kälte (inkl. Sportfan-Bonus)

Link zum Artikel

14 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 08.09.2016 07:57
    Highlight Highlight Wieso müssen solche Deko-Wohnungs-Foto-Fritzen nie 80 Bücherkisten in Stino-3-Zimmerwohnungen unterbringen?
  • Snozzlebert Crackerdong 08.09.2016 00:38
    Highlight Highlight Punkt 6 ist ja schön und gut. Nur denke ich dass sich die wenigsten eine solch riesen Wohnung leisten können um die Möbel so hinzustellen.
  • 2tepusteblume 07.09.2016 20:26
    Highlight Highlight Woher ist der tolle teppich?? :)
    Benutzer Bild
  • Phrosch 07.09.2016 19:23
    Highlight Highlight Sind Fehler, die man vermeidet, trotzdem Fehler?
    • Big ol'joe 08.09.2016 08:50
      Highlight Highlight Hmm ja.
      Der vermiedene "Fehler" bleibt ein hypothetischer Fehler. Oder anderes:
      Aktion a = Fehler
      Aktion b = kein Fehler.

      Um a zu vermeiden wählst du b. Deshalb bleibt a trotzdem ein Fehler. Auch wenn a nie eintrifft
    • Stephan Locher 13.09.2016 08:45
      Highlight Highlight Ich liebe solche Fragen und Antworten.
    • Moe Mentmal 14.09.2016 08:43
      Highlight Highlight Würdest Du die Antwort auch lieben wenn es vorher keine Frage gegeben hätte?
      Und kann etwas überhaupt eine Antwort sein, wenn dazu konkret noch gar keine Frage gestellt wurde?
      😀
  • Dr. Zoidberg 07.09.2016 12:15
    Highlight Highlight stiltips für hipster und yuppies. weisse wände und "vintage" möbel. würg.
    • JaneSodaBorderless 07.09.2016 20:39
      Highlight Highlight .....und immer so steril und aufgeräumt. Furchtbar. Auch nicht meins. Aber darüber äbschätzend zu urteilen ist auch Kacke. Jedem wie er mag.
  • gele 07.09.2016 11:32
    Highlight Highlight das ganze ist geklaut von www.stilpalast.ch
    Die haben das vor euch gebracht!
    • Adrian Eng 07.09.2016 11:45
      Highlight Highlight Schau mal auf den Hinweis oben... Das ist nicht geklaut, der Stilpalast hat uns den Artikel zur Verfügung gestellt.
    • Fumo 07.09.2016 11:46
      Highlight Highlight Weil es ja nicht in der Einleitung sowie per Banner als Artikel vom Stilpalast deklariert wurde...

      Hast du es überhaupt gelesen oder warst du nur wegen den tollen Bilder hier?
    • Hops 07.09.2016 12:09
      Highlight Highlight Go home Sherlock, you're drunk!
    Weitere Antworten anzeigen

15 Ideen, mit denen du die überschüssige Oster-Schoggi loswirst. Gern geschehen!

Schoggi-Osterhasen. Überall.

Schoggi-Eier. Und kein Ende.

Uff.

Okay, Abhilfe: Hier kommen Rezepte und Oster-Schoggi-Verwertungsvorschläge. Los!

So geht's: Wenn da in den Rezepten etwas von «150 Gramm Zartbitter-Schokolade» oder dergleichen steht, dann nehmt die gleiche Menge Osterhasen-Schoggi – schwarze oder Milchschokolade, Hauptsache, gegessen wird's. Und wo «chocolate chips» gefragt sind, nehmt ihr die ungeöffnete Schokohasen-Packung und hämmert drauf mit dem Wallholz: voilà – …

Artikel lesen
Link zum Artikel