Lifestyle
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Leben mit älteren Geschwistern – wie du es dir erträumst und was dir wirklich blüht



Das Leben als kleine Schwester/kleiner Bruder ist nicht leicht :(

1. Zusammen auf den Spielplatz

Wie du es dir vorstellst:

Bild

bild: shutterstock

Wie es wirklich ist:

Bild

bild: imgur

2. Die coolen Kleider ausleihen

Wie du es dir vorstellst:

Bild

bild: shutterstock

Wie es wirklich ist:

Bild

bild: imgur

3. Geburtstag feiern

Wie du es dir vorstellst:

Bild

bild: shutterstock

Wie es wirklich ist:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

4. Einander ein bisschen ärgern

Wie du es dir vorstellst:

Bild

bild: shutterstock

Wie es wirklich ist:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: via imgur

5. Seich machen und gemeinsam dafür gerade stehen

Wie du es dir vorstellst:

Bild

bild: shutterstock

Wie es wirklich ist:

Animiertes GIF GIF abspielen

bild: imgur

6. Ein Zimmer teilen

Wie du es dir vorstellst:

Bild

bild: shutterstock

Wie es wirklich ist:

Bild

bild: via reddit

7. Getröstet werden

Wie du es dir vorstellst:

Bild

bild: shutterstock

Wie es wirklich ist:

Animiertes GIF GIF abspielen

bild: imgur

8. Einfach füreinander da sein!

Wie du es dir vorstellst:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: via imgur

Wie es wirklich ist:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: via imgur

Grob zusammengefasst:

Bild

bild: via imgur

Aber hey, die Grossen lieben die Kleinen trotz aller Gemeinheiten über allleeees. Wirklich!

Bild

bild: reddit

Das könnte auch etwas für dich sein: 37 Menschen, die an Faulheit nicht zu überbieten sind

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Daenerys 19.04.2015 20:01
    Highlight Highlight Jetzt braucht's aber noch den Artikel: "Ein Leben mit jüngeren Geschwistern - wie du es dir vorstellst und wie der tägliche Kampf der Regelkrieger, Vorbilder und Babysitter tatsächlich aussieht."! ;-)
  • jules_rules 13.04.2015 15:11
    Highlight Highlight das leben mit jüngeren Geschwistern ist auch nicht immer einfach ;)
  • Tilia 12.04.2015 21:51
    Highlight Highlight bild 38 wurde aus bild 27 gebastelt

Was ein Statistik-Professor über lügnerische Zahlen und falsche Ängste zu sagen hat

Walter Krämer erzählt, wie mit fragwürdigen Studien Panik gemacht wird, während wir uns eigentlich vor ganz anderen Dingen fürchten sollten.

Herr Krämer, Sie sind Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik und entlarven als solcher gern zwielichtige Datenanalysen. Haben Sie derzeit eine Lieblingsstatistik? Walter Krämer: Ja. Das ist die Tabelle der Fussball-Bundesliga. Ich wohne direkt neben dem BVB-Stadion und bin seit mehr als einem Dutzend Jahren BVB-Aktionär.

Sie haben die Deutschen mal als «Volk von Innummeraten» (Zahlen-Analphabeten) bezeichnet und ihre bedauerliche Schwäche Goethe, dem dichtenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel