Liveticker
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der FC Basel kann das Wunder nicht wiederholen und verliert gegen Manchester United



Ticker: ManU – Basel 12.09.2017

SRF 2 - HD - Live

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link zum Artikel

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pokefan 12.09.2017 22:35
    Highlight Highlight Kompliment an die Fans! Und obwohl die Basler physisch (jaja nicht nur) total unterlegen waren, haben sie gut gekämpft. Schade dass der FCB in internationalen Spielen vom schweizer Puplikum nicht wirklich supportet wird. (50/50 beim Herzchen oben)
    • Lord_ICO 12.09.2017 23:07
      Highlight Highlight Als GC Fan ist es mir doch völlig egal, wie weit der FCB oder sonst irgend eine andere Schweizer Mannschaft europäisch kommen. Aus welchen Gründen sollte man denn eine Mannschaft, die man sonst ätzend findet plötzlich unterstützen?
    • Pokefan 12.09.2017 23:38
      Highlight Highlight Aufgrund der UEFA-Punkte und des schweizerischen Fussballs. Bitte mal ein bisschen über den Tellerrand hinausschauen. Klar, das internationale Geschäft ist nicht die Priorität der Grashoppers, aber wenn GC vielleicht in zehn Jahren dank einem eher zufälligen Cupgewinn sich europäisch beweisen kann, sind sie um jeden Punkt froh die der ach so scheussliche FCB gemacht hat, damit eine kleine Mannschaft nicht 7 Qualifikationsrunden bestreiten muss.
  • NWO Schwanzus Longus 12.09.2017 22:31
    Highlight Highlight Basel sollte anfangen ihre Junioren aufzustellen wenn sie das Triple holen möchten. Fischer konnte das nicht dazu war er zu unfähig. Die mega mega fähigen Streller, Frei und Ceccaroni Pepperoni müssen endlich auf das drohende verpassen des Triples reagieren.

  • dintaifung 12.09.2017 21:51
    Highlight Highlight "Seine Fussballkünste sind auf dem ganzen Kontinent gefürchtet." In your face!
  • Bulwark 12.09.2017 21:40
    Highlight Highlight Liegt es an meiner leicht rotblauen Brille, oder schlägt sich der FCB gar nicht mal so schlecht?
    • Amboss 12.09.2017 22:38
      Highlight Highlight Sieht wirklich wacker aus vom FCB.

      Und dennoch steht es halt 3:0...
  • Asmodeus 12.09.2017 21:22
    Highlight Highlight Gut durchgehalten bis zum Tor. Die Körpersprache von Wicky fragwürdig für das Gezeigte. Verdienter Treffer.
  • Illuminati 12.09.2017 21:07
    Highlight Highlight Wer jetzt noch nicht gemerkt hat, dass die Fankultur in England (sicher in den oberen Ligen) sowas von tot ist der hat es spätestens jetzt gemerkt. Man hört zu 100% nur die paar Hundert Basler Fans in einem stadion für rund 80000 Leute! Traurig was aus dem englischen Fussball geworden ist....
    • Pana 12.09.2017 23:15
      Highlight Highlight Bei den grossen Kommerz Clubs, ja. Der normale Fan kann sich das auch nicht mehr leisten. Aber die Stimmung in England ist durchaus gut. Ich verfolge viele Spiele von Millwall in der 3. und dieses Jahr in der 2. Liga. Da geht es regelmässig recht ab. Aber ja, die Tendenz ist traurig (siehe West Ham).
  • sapperlord 12.09.2017 20:40
    Highlight Highlight Hoffe auf ein 3:0 für ManU
    • Raembe 12.09.2017 20:53
      Highlight Highlight Basel repräsentiert die Schweiz in der CL, also bist Du gegen die Schweiz?

    • sapperlord 12.09.2017 21:15
      Highlight Highlight Wenn das so wäre, ja.
    • Dreitannen1934 12.09.2017 21:37
      Highlight Highlight @sapperlord, deine Hoffnungen interessieren aber leider absolut niemanden. Vorwärts FCB!
    Weitere Antworten anzeigen

YB nimmt Thun komplett auseinander – Lenjani erzielt schnellstes Super-League-Tor

Die Young Boys nähern sich dem zweiten Meistertitel in Folge weiter mit grossen Schritten an. Sie deklassieren im Derby Thun mit 5:1. Die Partien Sion gegen Luzern (2:2) und Basel gegen Lugano (1:1) enden unentschieden.

Das Berner Derby beginnt mit zwei Paukenschlägen: Bereits in der 3. Minute foult Thun-Verteidiger Stefan Glarner YB-Stürmer Roger Assalé im Strafraum penaltywürdig, doch der Pfiff bleibt aus. YB ist's egal: Nur 90 Sekunden später heisst es trotzdem 1:0 für den Leader. Guillaume Hoarau bedient nach einem Fassnacht-Einwurf Djibril Sow, der sofort abzieht und flach ins lange Eck trifft.

YB powert gleich weiter und zieht bis zur Pause bereits auf 4:0 davon:

Nach der Pause nimmt YB etwas Tempo aus dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel