DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Aus! Davos scheitert an KalPa Kuopio



Liveticker: 30.12. Davos – KalPa Kuopio

Schicke uns deinen Input
Logo
HC Davos
1:2
Logo
KalPa Kuopio
LogoY. Frehner 46'
LogoM. Aeschlimann 28'
IconJ. Rissanen 52'
IconL. Lappalainen 49'
IconK. Nousiainen 3'
4'
D'Agostini hat viel Zeit um den Slapshot anzubringen. Kodla wehrt zur Seite ab.
60'
Entry Type
Noch einmal wird es gefährlich vor Manzato, doch dann ist die Zeit abgelaufen. Der HCD verliert knapp gegen KalPa Kuopio und scheitert zum sechsten Mal in Serie im Spengler-Cup-Halbfinal.
59'
Gilles Senn ist aus dem Tor. Volles Risiko beim HCD.
56'
Bader zieht ab, doch der Schuss wird geblockt. Vier Minuten bleiben dem HCD.
52'
Entry Type
- 1:2 - KalPa Kuopio - Jaakko Rissanen
Texier nimmt Buchli locker die Scheibe ab und bedient Rissanen perfekt mit dem Querpass. Keine Chance für Gilles Senn. Schade, Davos wieder im Rückstand.
51'
Ein Fehlpass von Enzo Corvi nimmt Davos wohl die Möglichkeit auf den Powerplay-Treffer. Zehn Sekunden verbleiben von der Strafe.
50'
Nochmals Meyer! Sein Schuss aus dem Slot wird zur sicheren Beute von Manzato.
50'
Grosschance! Meyer verpasst die Davoser Führung nach einem Schuss von Sven Jung.
49'
Entry Type
- KalPa Kuopio - Lasse Lappalainen
Erstes Powerplay jetzt für den HCD! Lasse Lappalainen sitzt wegen eines Beinstellens draussen.
46'
Entry Type
- 1:1 - HC Davos - Yannick Frehner
AUSGLEICH! Der Youngster Yannick Frehner vom vierten Block würgt die Scheibe nach einem Abpraller irgendwie über die Linie. Daniel Manzato erstmals im Turnier bezwungen.
45'
Auch Gilles Senn wird wieder einmal geprüft. Der HCD-Keeper ist wach.
45'
Kantola geht von zwei Kollegen gestützt zur Spielerbank. Die ganze Arena applaudiert, aber das Spiel ist für ihn vermutlich vorbei.
45'
Das sieht nicht gut aus! Kai Kantola prallt nach einem Zweikampf mit Sven Jung in die Bande und zeigt sofort an, dass er Hilfe braucht.
43'
Davos kommt in die Zone Kuopios rein, schafft es aber wieder nicht, Daniel Manzato ernsthaft zu prüfen.
41'
Auf geht's ins Schlussdrittel! Kann der HCD nochmals reagieren und den finnischen Riegel knacken?
40'
Entry Type
Kein Tor im Mittelabschnitt. Das Spiel hat auch viel von seinem Tempo eingebüsst. Davos beisst sich am finnischen Defensivriegel die Zähne aus.
39'
Ein Davoser wird von einem gegnerischen Stock im Gesicht getroffen. Das hätte auch eine Strafe geben müssen. Ah nein, stimmt nicht: Die Wiederholung zeigt, es war der Stock von Dino Wieser.
37'
Lukas Stoop fasst sich ein Herz, läuft durch und zieht ab. Daniel Manzato lenkt den Schuss mit der Schulter aus dem Spielfeld.
35'
Klasen haut den Puck einfach mal ins Gewühl. Der Verteidiger spediert den Puck mit der Hand aus der Zone.
34'
Da wird es für einen kurzen Moment gefährlich, als Buchlis Schuss einen Abpraller provoziert. Doch die Finnen bringen diesen unter ihre Kontrolle.
33'
Es ist zu sehen, dass Davos hier den Ausgleich sucht. Doch KalPa steht in der eigenen Zone derart gut, dass die Bündner kaum zum Abschluss kommen.
30'
Youngster Frehner mit einem wichtigen Block. Der HCD übersteht die Unterzahl.
29'
Das war knapp! Jokinen scheitert im Slot.
28'
Entry Type
- HC Davos - Marc Aeschlimann
Marc Aeschlimann kassiert die erste Strafe des Spiels. Ein hoher Stock wird dem Center zum Verhängnis.
27'
Texier mit einem Traumpass auf Rissanen, doch Gilles Senn verschiebt blitzschnell.
24'
Linus Klasen leistet sich gleich zweimal einen Fehlpass und eröffnet so Kuopio Möglichkeiten auf Gegenstösse.
21'
Davos gleich mit einem gefährlichen Angriff. Simion bringt das Zuspiel Lindgrens nicht unter.
21'
Weiter geht's! Das zweite Drittel läuft.
20'
Entry Type
Das erste Drittel ist vorbei! Am Ende hatten beide Teams nochmals je eine Chance. KalPa dominierte vor allem zu Beginn dieses ersten Abschnitts und ging früh in Führung. Je länger das Spiel dauerte, desto besser fand auch Gastgeber Davos den Tritt. Noch fehlen den Bündnern aber die wirklich zwingenden Chancen.
18'
Alexandre Texier versuchts mit dem Buebetrickli und scheitert an Gilles Senn.
13'
Klasen mit der Chance auf einen schnellen Gegenstoss, doch der Supertechniker hat Mühe, die Scheibe unter Kontrolle zu bringen.
10'
Senn mit einem Ausflug Richtung blaue Linie und segelt an der Scheibe vorbei. Weil sich Sven Jung aber um den Gegner kümmert, bleibt der Fehler ohne Folgen.

Etwa so sah das aus:
9'
Frehner mit einem perfekten One-Timer nach einem Pass Kesslers. Doch Manzato im Tor der Finnen steht am richtigen Ort.
8'
Marc Wieser bringt die Scheibe aufs Tor. Bruder Dino verpasst den Ablenker knapp.
6'
Marc Wieser fällt beim Eindringen in die finnische Zone. Es gibt aber keine Strafe, sehr zum Unmut der Davoser Fans.
3'
Entry Type
- 0:1 - KalPa Kuopio - Kim Nousiainen
Das ist bereits der Führungstreffer für die Gäste! Der junge Kim Nousiainen gibt einen Schuss von der blauen Linie ab. Gilles Senn sieht da überhaupt nichts und hat darum keine Chance.
2'
Enzo Corvi lässt gleich die Muskeln spielen und knockt einen FInnen auf den Hosenboden. KalPa zeigt sich unbeeindruckt und schnürt Davos gleich so richtig ein.
1'
Entry Type
Los geht's! Der zweite Halbfinal läuft.
So spielt KalPa
Die Aufstellung des HCD
Wieder mal ein Final für Davos?
2012 stand Davos zum letzten Mal im Final des Spengler Cups – damals unterlagen sie einem mit NHL-Stars gespicktem Team Canada. Seither verloren sie immer schon im Halbfinal, inklusive letztes Jahr, als es gegen die Schweizer Nationalmannschaft eine 3:8-Niederlage absetzte.
Wer ist Favorit?
Das KalPa Kuopio direkt in den Halbfinal des Spengler Cups vorgestossen ist, ist eher eine Überraschung. Die Finnen haben in ihrer heimischen Meisterschaft den Tritt noch nicht nach Wunsch gefunden und spielen mit einem jungen Team. In einer ähnlichen Situation ist auch der HC Davos. Das könnte heute Abend also eine ziemlich ausgeglichene Sache werden.

33 prägende Momente des Sportjahrs 2018

Eishockey Saison 2018/19

Keine Eishockey-WM – Patrick Fischers verlorener Traum

Link zum Artikel

Wegen Corona-Krise: Bleibt René Fasel ein Jahr länger Hockey-Welt-Präsident?

Link zum Artikel

Die WM ist abgesagt – was die Folgen sind und wie es beim Verband weitergeht

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

Profisportler kaufen für Ältere ein oder bieten sich als Babysitter an

Link zum Artikel

Hoffnung für Hockey und Fussball – Kurzarbeit wird bald möglich sein

Link zum Artikel

Simon Sterchi kommt – was für eine schauderhafte SCB-Transferbilanz

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

Solange man ins Stadion durfte, war Eishockey so populär wie nie

Link zum Artikel

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Nichts, einfach nichts – ein Wochenende ohne Sport und der Anfang einer neuen Zeitrechnung

Link zum Artikel

Das banale Ende aller Träume – kein Meister, keine Dramen

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

«Als würde man zum Geburtstag keinen Kuchen kriegen» – das sagt der ZSC zur Playoff-Absage

Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

ZSC wirft Ambri endgültig aus dem Playoff-Rennen – Luganos Siegesserie gerissen

Drei Runden vor Schluss stehen bereits alle zehn Playoff-Teilnehmer fest. Ambri-Piotta hätte die letzten Spiele alle gewinnen müssen, um die Rapperswil-Jona Lakers noch überholen zu können. Doch die Tessiner verloren gegen die ZSC Lions mit 2:4.

Die ZSC Lions spielten sich mit einem 4:2-Erfolg über Ambri-Piotta aus der Heim-Krise. Die Zürcher dominierten die Partie, mussten aber wegen zweier Gegentreffer innerhalb von 112 Sekunden bis zuletzt um den Sieg bangen.

Das Tor des Abends gelang in der 36. Minute Roman Wick. Der einstige Goalgetter erzielte erst am viertletzten Spieltag (oder in seinem 44. Saisonspiel) sein erstes Saisontor. So lange musste Wick noch nie auf einen Torerfolg plangen. Den bisherigen persönlichen Minusrekord …

Artikel lesen
Link zum Artikel