Luzern
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUR HEUTIGEN BILANZMEDIENKONFERENZ DER EISENBAHNGESELLSCHAFT BLS STELLEN WIR IHNEN AM DIENSTAG 26. APRIL 2016 FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG. - Ein BLS S-Bahn-Zug der S2 steht am Perron im Bahnhof Laupen, aufgenommen am Dienstag, 30. April 2013. Die S2 der BLS faehrt auf der Strecke Laupen-Bern-Langnau. (KEYSTONE/Peter Schneider) *** NO SALES, NO ARCHIVES ***

Ein Zug fuhr in einen Erdhaufen zwischen Entlebuch (LU) und Schüpfheim (LU). Beim Vorfall wurde niemand verletzt. Die Bahnstrecke bleibt jedoch den ganzen Tag geschlossen. (Symbolbild) Bild: KEYSTONE

Bahnstrecke durchs Entlebuch (LU) bleibt den ganzen Tag gesperrt



Nach den heftigen Gewittern der letzten Tage sind zwei wichtige Nebenbahnlinien noch immer unterbrochen. Die von einem Erdrutsch verschüttete Strecke durchs Entlebuch bleibt voraussichtlich noch den ganzen Freitag gesperrt.

Ein Zug der BLS war am Donnerstagabend kurz nach 20.30 Uhr zwischen Entlebuch LU und Schüpfheim LU in einen Erdrutsch gefahren und entgleist. Verletzt wurde niemand.

Nach Angaben eines SBB-Sprechers war relativ wenig Material auf das Trassee gerutscht. Nur die hangseitige Schiene wurde verschüttet. Auslöser des Rutsches war abfliessendes Regenwasser, das kanalartig den mit Sträuchern besetzten Hang hinuntergeflossen war.

Der entgleiste Zug wurde abtransportiert. Material muss vom Gleis geräumt, und das Gleis muss gesäubert werden. Der Hang wird kontrolliert und gesichert. Zwischen Schüpfheim und Wolhusen verkehren Ersatzbusse.

Keine Probleme beim RBS-Pendlerverkehr

Bei einem Gewitter in der Nacht auf Donnerstag hatte ein Blitz ins Stellwerk von Bätterkinden BE eingeschlagen und den Strom-Hauptverteiler zerstört. Deshalb musste die RBS-Bahnstrecke zwischen Fraubrunnen BE und Solothurn gesperrt werden. Noch bis mindestens am frühen Freitagnachmittag sollten Ersatzbusse verkehren.

Trotz Einschränkungen ging der Pendlerverkehr am Freitagmorgen gut über die Bühne. Mit den Bussen habe es bisher sehr gut geklappt, sagte Fabienne Thommen, Kommunikationsverantwortliche beim Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) auf Anfrage. Die Reisenden seien gut informiert gewesen und hätten die Umstände akzeptiert.

Neubaustrecke gesperrt

Am Pfingstwochenende kommen auf Bahnreisende zusätzliche Erschwernisse hinzu. Die Bahn 2000-Neubaustrecke Olten-Bern ist am Samstag und Sonntag wegen Unterhaltsarbeiten gesperrt. Im Rahmen der Arbeiten werden visuelle Kontrollen vorgenommen und Aussensignale zurückgebaut.

Die Züge werden über die Stammlinie via Burgdorf, Herzogenbuchsee und Langenthal umgeleitet. Die Fahrzeit verlängert sich deshalb um 10 bis 15 Minuten.

Weil gleichzeitig der von der Neubaustrecke abzweigende Ast Wanzwil-Solothurn gesperrt ist, müssen auch die Züge zwischen Olten und Solothurn/Biel umgeleitet werden. Sie verkehren via Oensingen. Der Zeitverlust beträgt gemäss SBB-Angaben rund vier Minuten. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Hoppla

Das könnte dich auch interessieren:

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Typisch Schweiz :) Ehrlicher Finder bringt Handtasche mit über 4000 Franken zur Polizei

Ein Finder hat am Sonntag bei der Polizei eine Damenhandtasche mit Inhalt im Wert von über 4000 Franken abgegeben. Der 23-Jährige hatte sie bei einer Bushaltestelle gefunden. Nun erhält er rund 400 Franken Finderlohn.

Der junge Mann fand die Tasche gegen 18 Uhr bei einer Haltestelle in der Stadt Luzern. In der Tasche befand sich nebst Ausweisen und anderen Briefschaften ein Bargeldbetrag von über 4000 Franken, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte.

Die Besitzerin wurde informiert. Sie …

Artikel lesen
Link to Article