mint

«Ich, einfach unverbesserlich 3»: Gru ist wieder da! Und er ist immer noch böse

Bild: Universal Pictures/Illumination

Vor zwei Jahren hatten die Minions ihren ersten Soloauftritt, doch nun ist ihr Herr und Meister wieder an der Reihe. In «Ich, einfach unverbesserlich 3» trifft Gru seinen Zwillingsbruder – Dru.

15.03.17, 11:50 12.04.17, 09:16

Lange mussten wir warten, aber nun ist Gru endlich zurück! Zuletzt hatte er ja dem Verbrechen den Rücken gekehrt, doch wie uns der neuste Trailer verrät, geht das nicht lange gut. Denn wie es scheint, ist Gru als Geheimagent für das Gute noch unfähiger denn als Bösewicht und so sitzt er ruck, zuck auf der Strasse. 

Da trifft es sich gut, dass sich plötzlich sein verschollener Zwillingsbruder meldet. Dieser ist nämlich nicht nur reich, sondern will Gru wieder dazu bringen, ein Bösewicht zu werden. Eigentlich eine tolle Sache, doch zu Grus Missmut hat Dru etwas, das er weder besitzt noch stehlen kann: eine wallende Haarpracht.

Das offizielle Plakat zeigt es schon: Gru ist über seinen Bruder nicht sehr erfreut

bild: universal pictures/illumination

Mit dem Animationsfilm «Ich, einfach unverbesserlich» landete das französische Animationsstudio Illumination MacGuff 2010 aus dem Nichts einen weltweiten Überraschungshit. Vor allem die gelben, quirligen Helfer von Gru begeisterten und so spielte der Film insgesamt über eine halbe Milliarde US-Dollar ein.

Entweder man hasst sie oder man liebt sie: Stuart, Dave und Bob

bild: universal pictures/illumination

Heutzutage sind Gru und seine Minions eines der erfolgreichsten Film-Franchises weltweit. «Ich, einfach unverbesserlich 2» und der Filmableger «Minions» spielten zusammen weltweit über zwei Milliarden US Dollar ein. Inzwischen hat Illumination MacGuff mit den Animationsfilmen «PETS» und «Sing» bewiesen, dass sie definitiv zu den ganz grossen Animationsstudios gehören. Zumindest beim Filmumsatz.

Wer den ersten Trailer, der vor drei Monaten erschienen ist, noch nicht gesehen hat, kann das hier nachholen:

«Ich, einfach unverbesserlich 3» startet am 6. Juli 2017 in den Schweizer Kinos.

Oder du schaust dir einfach einen der aktuellen Oscar-Preisträger an: 

Mehr mint gibt's hier:

Das ist der schlechteste «Star Wars»-Film aller Zeiten! Kleiner Scherz. Er ist SUPER.

Diese 9 B-Movies sind so schlecht, da hilft nicht einmal mehr Alkohol

«Warum kann Wein eigentlich nicht vegan sein?»

Du hast einen «schrägen» Humor? Dann schau dir diese 7 Comedy-Serien an!

Flyer verteilen mit jugendlichen Verschwörungstheoretikern: Ein Trauerspiel in 5 Akten

«Bilder von unten» – 12 Leute erzählen, was sie auf Tinder und Co. nicht sehen wollen

«Sind 1000 Franken teure Weine wirklich so gut?»

Man kann auch Guetzli haben ohne Spass: 7 Rezepte, die bitzli weniger fett machen

Und für alle, die Guetzli-Spass wollen: 7 Rezepte, die uns superfett machen werden

Schone dein Portemonnaie und die Umwelt: 19 Tipps, wie du weniger Müll produzierst

«Für welchen Wein entscheid ich mich, wenn ich vor dem Regal stehe?»

Profi-Kuschler und 9 weitere Menschen, die du tatsächlich mieten kannst

Von «Pulp Fiction» ins Weltall: Tarantino will einen «Star Trek»-Film drehen

Ein einig Volk von Zügel-Freaks: Fast jeder vierte Mieter ist im letzten Jahr umgezogen

«Warum kostet eine Magnum-Flasche mehr als zwei kleine?»

Kampf gegen Dr. Google – warum Cyberchonder zum Problem werden

Istanbul ist auch ein Würfelspiel – aber nur für Kenner!

«Welchen Wein bestelle ich im Restaurant, damit er allen passt?»

Lichter aus, Flaschen auf – jetzt spielen wir Horrorfilm-Bullshit-Bingo!

An diesen 11 Orten kannst du dich perfekt vor dem Winter verstecken

Kinomonat Dezember: 9 Filme im Check. (Acht davon sind nicht «Star Wars»)

«Wie erkenne ich eigentlich, ob ein Wein Zapfen hat?»

Mit 99 Jahren, da fängt das Leben an: Zu Besuch bei der ältesten Yoga-Lehrerin der Welt

Die erste deutsche Netflix-Serie startet – sie ist «Dark» und gut

Der Google-Translate-Roboter ist ein Sexist – weil er von unseren Gewohnheiten lernt

16 Brett- und Kartenspiele, über die sich nicht nur Kinder an Weihnachten freuen

«Es geht nicht nur um Sex und Geld» – ein Sugardaddy erzählt

Nach dem Schockerfinale geht «Vikings» endlich in die fünfte Runde! Und es wird blutig

Weihnachtsessen in 9 Grafiken: Auf diese Dinge darfst du dich auch dieses Jahr «freuen»

Weil's dir sonst niemand sagt: 23 Dinge über Analsex, die du unbedingt wissen solltest

27 kreative Lifehacks, die deinen Büro-Alltag ein kleines bisschen besser machen

«Ethnos» ist gaaanz anders als es aussieht, nämlich ein Familienspiel, ehrlich! 

Von süss bis salzig: 5 leckere Rezepte für den perfekten Sonntagszopf

Cartoonist zeichnet über Behinderte und Kranke: «Es ist albern, sich zu  entschuldigen»

Du findest den Winter grusig? Diese 11 Orte beweisen dir das Gegenteil!

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: So bastelst du einen Adventskranz – ohne «Kranz»

Lust auf eine Runde «Secret Hitler»? – 7 Spiele, die nichts für Kinder sind

16 Ideen, was du aus deinen alten Kleidern machen kannst (Nein, keine «Lumpen»)

Cosplayerin Silja: «Ich inszeniere mich nur als starke oder Badass-Frau»

So antwortest du stilgerecht auf Dick Pics und andere unerwünschte Glieder

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Cosplayerin Silja: «Ich inszeniere mich nur als starke oder Badass-Frau»

«Cosplayer sind hoffnungslose Träumer, die keine Freunde haben und sich darum in ihre Fantasiewelt flüchten» –  so das Vorurteil. Die Realität sieht anders aus.

An der Wand gegenüber dem Eingang lagern Rüstungsteile so gross, dass der Blick einen Moment fasziniert darauf haften bleibt. Daneben stehen ein Kleiderständer, ein Holzschrank und ein einfaches Regal, vollgestopft mit Sprühklebern, Styroporkugeln, Farbflaschen und Stoffbündeln. Diverse Schubladen und Kisten enthalten Kleinteile, bei denen man nur erahnen kann, wofür sie gut sind. Die einzigen zwei Fenster sind mit unzähligen vollgestopften Kisten verbarrikadiert. Ein Schlaraffenland …

Artikel lesen