mint

5 Dinge, die das Staffelfinale von «Game of Thrones» richtig gemacht hat

In der letzten Folge dreht sich vieles um Jon Schnee aka. Aegon Targaryen. Bild: HBO

Staffel sieben ist Geschichte und das Warten auf Staffel acht beginnt. Doch zuvor schauen wir noch einmal auf die letzte Folge zurück.

29.08.17, 07:51 29.08.17, 16:29

ACHTUNG MASSIVE SPOILER!!!

Ich schreibe es genau einmal: Dieser Artikel enthält richtig üble Spoiler zur letzten Folge von «Game-of-Thrones»-Staffel sieben.

Noch letzte Woche hatte ich mich darüber beschwert, dass «Game of Thrones» nicht mehr das ist, was es einmal war. Die letzte Folge hat nun vieles wieder gut gemacht. Hier nun möchte ich fünf Punkte hervorheben, die mir besonders gefallen haben, und zwei, die mich etwas enttäuschten.

DAS WAR TOP

Der Auftakt der Folge

Bild: HBO

Gleich zu Beginn stehen die Zeichen auf Krieg. Endlich bekommen wir wieder einmal die Unbefleckten zu sehen und diese stehen auch noch vor Königsmund. Zum Kampf kommt es aber nicht, denn Daenerys will nur ein bisschen mit ihren Soldaten angeben.

Schon bald wird es weniger martialisch und wir merken, dass das ganze Tamtam eigentlich nur veranstaltet wird, weil sich Cersei und die Drachenkönigin endlich treffen. Und dieses Treffen ist wunderbar inszeniert.

Schon beinahe quälend langsam zieht sich die Prozedur dahin, bis sich die beiden Königinnen tatsächlich von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen. Langweilig ist das nicht, aber nervenaufreibend, denn wir alle wollen sehen, wie Cersei auf den Wiedergänger reagiert. Als sie ihn dann endlich erblickt, ist die Genugtuung gross, denn nicht einmal die sonst so beherrschte Cersei kann ihre Furcht komplett verbergen.

Eine Cersei in Topform

Bild: HBO

Cersei Lennister sitzt auf dem Eisernen Thron und dort gedenkt sie auch zu bleiben. Das hat sie in keiner Folge deutlicher unterstrichen als in dieser. Drachen? Pah! Eine übermächtige Armee? Egal! Untote Krieger? Tja!

Jeder vernünftige Mensch hätte spätestens nach dem Wiedergänger zähneknirschend eingelenkt. Aber nicht Cersei. Darstellerin Lena Headey zeigt uns eine Königin, die von Hass, Wut, Selbstmitleid und Machtgier zerfressen ist und sich auch im Angesicht des Todes an jeden perfiden Strohhalm klammert, um an der Macht zu bleiben.

Am liebsten möchte man in den Bildschirm springen, Cersei mal ordentlich durchschütteln und ihr ins Gesicht schreien: «Bist du eigentlich noch bei Trost?» Das ist gut so, denn niemand von uns will wirklich eine Cersei sehen, die plötzlich einlenkt und brav ist.

Die Beziehung zwischen Jaime und Cersei

Bild: HBO

Wer hätte das gedacht. Jaime Lennister zerbricht an der Machtbessessenheit seiner Schwester. Noch in der letzten Folge deutete sich an, dass die beiden von nun an bis ans Ende der Welt miteinander gehen würden. 

Doch an der Hinterhältigkeit und dem Unwillen, die Realität zu akzeptieren, scheitert sogar Jaime, der im inneren eben immer noch ein Soldat, ein Mann von Ehre ist. Im Gegensatz zu Cersei versteht er, dass es wichtigere Dinge gibt als Macht.

So ist dann auch die letzte Szene mit Jaime die traurigste der Folge. Es schmerzt einfach nur, als er seine metallische Hand betrachtet, die als Sinnbild dafür steht, was er alles für die Frau ertragen hat, die er nun verlässt, die ihn einen Verräter schimpft und die er immer noch liebt.

Wir sehen Jaime, wie er seine mit Lennister-Symbolen verzierte Metallhand betrachtet, ihr einen schwarzen Handschuh überzieht und gegen Norden reitet. Schöner hätte man den Bruch mit seiner Schwester nicht darstellen können.

Jons und Daenerys' Sexszene

Bild: HBO

Haha, wie gemein war das denn? Während Jon und Daenerys das erste Mal miteinander schlafen, erklärt Bran in einem Voice Over, dass Jon eigentlich Daenerys Neffe ist. Inzest ahoi. Nicht, dass das in «Game of Thrones» das erste Mal wäre, aber so fies wurde das dem Publikum wohl noch nie eröffnet. (Auch wenn wir es natürlich schon alle vorher gewusst haben, dass Jon ein Targaryen ist).

Das Ende der Folge

Bild: HBO

Meine Fresse, waren das vier krasse Schlussminuten. Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass nach dem Erscheinen der Weissen Wanderer vor der Mauer Schluss ist und der grosse Kampf um den Wall dann in Staffel acht beginnt. Stattdessen kommt mal eben ein Weisser Wanderer auf dem untoten Drachen dahergeflogen und fetzt alles in klitzekleine Eiskristalle. Problem gelöst, weiter geht's.

DAS HÄTTE BESSER SEIN KÖNNEN

Theon Graufreuds wiedergefundene Stärke

Bild: HBO

Theon hatte in der aktuellen Staffel bisher nicht mehr viel zu melden. Das wollte man in der letzten Folge ändern. Ich finde es zwar irgendwie schön, dass er seinen Mut anscheinend wieder findet, aber die Strandszene hat mir dann doch nicht so gefallen.

Zuerst prügelt ihn der Kapitän beinahe tot und trotzdem findet er noch die Kraft, ihn dann seinerseits halb tot zu schlagen? Naja. Kann man schon machen.

Warum ihn dann die anderen Seeleute aber nicht einfach stehen lassen, find ich etwas fragwürdig. Immerhin scheinen mir die Männer mehr Seeräuber als Männer von Ehre zu sein. Da wirkt es etwas unglaubwürdig, dass sie dann für Theon ihr Leben für eine scheinbar aussichtslose Mission riskieren. Vor allem, da sie ihn als Feigling und Schwanzlosen verachten.

Kleinfingers Hinrichtung

Bild: HBO

Kleinfinger ist tot. War irgendwie nur eine Frage der Zeit. Allerdings fand ich, dass es dann doch etwas zu schnell ging. Es ist für mich einfach ein bisschen ein lahmer Plottwist, wenn es dann im letzten Moment heisst: Ha, wir haben dich eigentlich die ganze Zeit durchschaut.

Hier hätten die Macher vielleicht noch etwas mehr in das Ränkespiel investieren können. Hätte man Kleinfinger noch einmal mehr Screentime gegeben, um ihn nochmals als hinterlistigen Bösewicht in den Mittelpunkt zu rücken, wäre seine Hinrichtung wohl viel befriedigender gewesen. 

Für mich war es jetzt halt mehr so: Okay, er ist tot. Weiter im Programm.

Umfrage

Wie hat dir die letzte Folge gefallen?

  • Abstimmen

2,265 Votes zu: Wie hat dir die letzte Folge gefallen?

  • 32%Note sechs mit Sternchen.
  • 41%Ich fand sie gut.
  • 9%Es geht so.
  • 2%Das war katastrophal.
  • 17%Ich will einen Drachen, der blaue Flammen speit!!!

Wie geht es eurer Meinung nach weiter?

Staffel acht startet im nächsten Jahr und wird die Geschichte rund um das Lied von Eis und Feuer abschliessen. Natürlich gibt es bereits einige Fantheorien, wie die Serie ausgehen könnte.

Die besten Theorien und Gerüchte präsentieren wir euch morgen in einem separaten Beitrag. Wenn ihr selbst eine Vermutung habt, wie es ausgeht, schreibt sie in die Kommentare. Die Besten nehmen wir in den Artikel.

Gilt übrigens auch für Serien: «Spoilern ... Wer macht sowas?! WER?!»

2m 59s

«Spoilern ... Wer macht sowas?! WER?!»

Video: watson

25 Serien, die du vermutlich noch nicht alle kennst:

Mehr mint gibt's hier:

11 Eltern, die mit ihren Influencer-Kids mächtig Kohle machen

Legt Chips und Popcorn beiseite, hier kommen 9 bessere Snacks für den TV-Abend

Tschüss, Hotel Mama! So haben diese 7 Menschen den Auszug von Zuhause erlebt

Liam füdliblutt – wieso Eltern denken müssen, bevor sie ihre Kinder zu Insta-Stars machen

Das ist das «Spiel des Jahres» 2017! Und so spielt es sich

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Heisse Tipps für kalte Tage: 11 Kino- und Serien für dein Wochenende

Von N wie Nasi Goreng bis Z wie Zimtschnecken: Teil II unserer Liebligsrezepte (Mit Ä Ö Ü)

«Sie hatte diese gewisse Aura von Coolness» – 4 Frauen über ihren Girlcrush

Wir haben den Lidl-Mikrowellen-Burger getestet, damit ihr's nicht tun müsst

«Happy Death Day» – der Möchtegern-Horrorfilm für die Instagram-Generation

Für einen friedlichen Filmabend – die liebsten Feel-Good-Movies der watson-User

Gamer aufgepasst: «Super Mario» hüpft vielleicht schon bald durch unsere Kinos

«Einmal die Mandeln raus, danke!»: Tagebuch einer Überlebenden

Wie eine Kommunisten-Cam zum Kultspielzeug für Hipster wurde

«Glupschgeister» – ein Spiel, das Menschen mit Wurstfingern zur Verzweiflung treibt

Tagebuch eines Landeis, Teil II: Was passiert, wenn du als «Stadtkind» dein Kaff besuchst

Auch wenn die Schweiz als teuer gilt: Diese Dinge kannst du gratis erleben!

«Bis ich merkte, dass Le Parfait aus Leber besteht» – 9 Kinderträume und was daraus wurde

«Wie kriege ich einen Sugar Daddy?» – 111 Fragen, die sich Post-Teenies stellen

Es gibt tausend gute Gründe, warum sich Paare auf Social Media nicht vernetzen sollten

Von A wie Apfelpfannkuchen bis M wie Makkaroni-Auflauf: Das sind unsere Lieblingsrezepte!

9 Serien, die einfach viel zu früh abgesetzt wurden ... schnief

Komplimente im Zeitalter des Likes: Wieso wir europäische Amis werden sollten

Jeden Tag ein Türchen: 13 aussergewöhnliche Adventskalender zum Nachbasteln

Die schrägsten Dinge, die Menschen im Internet gebeichtet haben

Mit diesen 10 Tipps kannst du ein winziges Bad gemütlich und effizient einrichten

12 schnelle Rezepte, für die du nur eine Pfanne schmutzig machen musst

11 simple Rezepte für deine veganen Gäste (und dich selbst) 🌱

15 Filme für jeden Grusel-Typ. (Ja, auch für so richtige Angsthasen)

7 gruselige (und wahre) Geschichten, die du besser nicht alleine im Dunkeln liest

JUHU, ES REGNET! Diese 9 coolen Dinge finden sowieso drinnen statt

Schaurig-schöner Halloween-Spass: 5 gruselige Rezepte zum Nachmachen

Herbstwetter! Filmwetter! 13 Film- und Serientipps für dein Weekend

Liebe geht bekanntlich durch den Magen: 7 Rezepte für deine Date-Nacht

«Stranger Things» geht wieder los! Wem das gefällt, dem gefallen auch diese 5 Serien

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
169
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
169Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wonderboy 31.08.2017 17:05
    Highlight Heissen die im Deutschen "Lennister"?
    4 0 Melden
  • Darth Unicorn 30.08.2017 18:45
    Highlight Hab grad die Theorie das das Kind von Daeny und Jon aka Aegon Azora ahai ist, aber zu spät geboren wird und darum alle dem Untergang geweiht sind :D
    1 1 Melden
  • fischolg 29.08.2017 23:52
    Highlight Danke für den Mangel an Pessimismus in diesem Artikel, Pascal 😄

    Jetzt sehe ich auch ein, wieso Jon den Drachen tatsächlich "streicheln" konnte. Ich fand die Folge echt toll und mega spannend. Hätte noch Popcorn gebraucht, dann wäre es perfekt gewesen.

    Theon macht Sinn, es wäre nur gut gewesen, hätte er mehr Screentime erhalten. Ich hätte seine Konversation mit Jon eine Folge zuvor schon gezeigt und in dieser dann seine Entschlossenheit. Wobei, es hat sich auch alles erst in dieser Folge zugespitzt und es ist durchaus verständlich, dass er erst jetzt eine Entscheidung treffen konnte. http://
    2 0 Melden
  • Nonvemberbal 29.08.2017 22:28
    Highlight Ich sag nur eins.
    Sansa Stark vs Jon Snow (Aegon Targaryen)
    2 2 Melden
  • billybear 29.08.2017 21:38
    Highlight es gibt kein happy end. alle hauptpersonen sterben, nur sam überlebt und schreibt dann die saga von eis und feuer für die nachwelt nieder.
    25 1 Melden
  • Qui-Gon 29.08.2017 21:23
    Highlight Was auch noch auffällt: Niemand trägt mehr bunte Kleider, nicht einmal Varys und Daenerys. Die neuen Kostüme sind aber auch sehr cool. They wear black until they find something darker.
    12 0 Melden
  • unFayemous 29.08.2017 18:00
    Highlight Meine Lieblingstheorie ist immernoch:
    Ser Pounce = Azor Ahai.

    2. Platz belegt die Theorie, dass Varys ein Mehrjungmann ist.
    7 0 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 18:11
      Highlight Ich brauch die links 😂 gewisse Kommentatoren würden das noch glauben
      1 0 Melden
    • SirJoe 30.08.2017 17:06
      Highlight @Darth Unicorn:
      Hier ein ausführlicher zur Ser Pounce Theorie
      2 0 Melden
    • Darth Unicorn 30.08.2017 18:43
      Highlight Danke Tausend :D
      2 0 Melden
  • dieBied 29.08.2017 16:26
    Highlight Einmal wild drauflos spekuliert: Cersei wird bei der Geburt des Kindes sterben, Dani und Jon sterben in der Schlacht, während ihr Kind die 7 Königreiche einen wird, aber nicht den eisernen Thron besteigt, da dieser zerstört wird, weil er nur Unglück über die Menschen brachte und jeden, der darauf sass verrückt machte. Bran entpuppt sich als der Nightking, da der 3äugige Rabe der einzige ist, der ihn kontrollieren kann, und da dieser weiss, dass er die Menschen nur einen kann, wenn sie sich gegen einen gemeinsamen Feind verbünden müssen...
    Egal wie, spannend wird es allemal! :D
    11 0 Melden
  • Dingsda 29.08.2017 14:24
    Highlight Daenerys hätte bei der Ankunft in der Drachengrube Cercei und ihre Gefolgschaft abfackeln können, eigentlich auch müssen.
    Die führerlose Armee muss sich Dany anschliessen und man kann sich vollumfänglich dem grossen Krieg widmen, nachdem man den wichtigsten Personen in Westeros/Kings Landing den Wiedergänger vorführt.
    Daenerys würde so keine Städte abbrennen, keine unschuldigen töten, notwendige Soldaten verschonen und das "Rad Brechen".
    Nur wäre die Serie dann noch kürzer geraten.
    3 10 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 16:57
      Highlight es wird kein Happy end haben! Sie wird auf dem Thron sitzen, nur wird sie die einzige überlebende sein...
      1 2 Melden
    • Dingsda 29.08.2017 18:28
      Highlight Falls du dich auf die neusten Drehbuch-Leaks beziehst; glaub nicht jeden Mist den du im Internet findest.
      Leaks bestätigen oder wiederlegen sich erst dann, wenn die fertige Folge heraus kommt. Eigentlich sind die Leaks wertlos und nur ein Mittel zum Zweck für Trolle, die darauf aus sind Fans den Spass zu verderben.
      1 1 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 21:59
      Highlight xD nein, keine leaks meine eigene Vermutung da sie ja ich glaube Staffel 2 einen Vision hatte wo Westeros in Schutt und Asche gelegt wurde und es geschneit hat. Aber das es kein Happy end haben wird wurde mehrmals von GRRM bestätigt.

      Btw die Leaks von Oktober sind alle passiert
      1 0 Melden
  • whatthepuck 29.08.2017 12:55
    Highlight Jamie Lannister ist einfach ein fantastischer Charakter. Riesig was für einen Wandel er seit der ersten Folge durchgemacht hat. Vom widerwärtigen Abschaum, dem ich pausenlos den Tod wünschte, hat er sich für mich zum absoluten Lieblingscharakter gewandelt (neben dem Bluthund). So stark und doch so schwach für Cersei, von Leid geprägt und von Liebe getrieben. Toll wie er bei einsetzendem Schneefall durch die Einsamkeit davonreitet.

    Euron hat sein Ziel, Cersei zu heiraten, nach dem Anblick von Daenerys wohl aufgegeben, hehe.
    44 2 Melden
    • WhySoSerious? 29.08.2017 17:19
      Highlight Bezüglich Euron wohl nicht zugehört 😉
      Sein "Rückzug" war bloss eine Finte, er geht nach Essos um die goldene Kompanie zu holen und nach Westeros zu bringen.. 😱
      17 1 Melden
    • fischolg 29.08.2017 23:17
      Highlight Jaime ist klasse ❤ mir geht es genauso. Er tut mir aber auch wirklich Leid, er hat ja so vieles aufgrgeben für diese aufgeblasene Tussi von Schwester. Den Bluthund mag ich auch sehr, umso mehr da er immer noch verdammt asi ist aber doch nett auf seine eigene Art und Weise 😂
      7 0 Melden
  • Qui-Gon 29.08.2017 11:35
    Highlight Cersei heiratet den Nightking und they're all fucked. :-)
    56 0 Melden
  • joe 29.08.2017 10:35
    Highlight Soweit ich mich erinnere, kann Bran als 3 Äugiger Rabe auch in die Zukunft sehen. Die Schlussszene somit nur eine Vision. Sie wird dann erst in den ersten Folgen der S8 fallen.
    Jon und Dani ist sehr spannend. Incest wäre für Dani sicher kein Problem, Jon ist dann doch mehr Stark als Targaryen. Zudem ist dann entscheident wie Dani's Liebe mit ihren Thronansprüchen kollidiert. Bin mir aber fast sicher das Sie Schwanger von ihm wird.
    Bran ist in meinen Augen mehr Bran the builder (der Mauer) als Night King.
    Jamie tötet Cersei
    Jon stirbt mit dem Night King
    Dani hat den Thron inkl. Nachkommen
    26 10 Melden
    • Julian Wallace 29.08.2017 10:58
      Highlight nein. kann er nicht. Nur Gegenwart und Vergangenheit! kleines aber wichtiges Detail
      32 6 Melden
    • rearwaste 29.08.2017 21:01
      Highlight Stimmt nicht ganz. Bran kann sehr wohl die Zukunft sehen, nur weiss er nicht was wann geschehen ist. In den Büchern steht sogar, dass er Dinge sehen kann, "that still have to happen." In der Serie konnten wir bei einer seiner Visionen auch sehen, wie Cersei Baelor's Sept mit Wildfire in die Luft jagten lässt. Nur ist es in der Serie schwieriger zu sagen, was schon geschehen ist, da die Timline nicht ganz so gut nachzuvollziehen ist, bzw. nicht ganz so gut erklärt werden kann wie in den Büchern.
      11 0 Melden
    • fischolg 29.08.2017 23:21
      Highlight Ich denke auch, dass sie schwanger wird 😂 Inzest müsste für sie eigentlich "Ziel" sein, da sie ja offenbar die Targaryens aufrecht erhalten will... Ausserdem ist Jon King of the North, wenn sie heiraten, wird es keine Probleme seitens seiner Gefolgschaft geben. http://😂
      3 0 Melden
  • Gilbert Schiess 29.08.2017 10:31
    Highlight Mein Sohn vertritt die Theorie, dass Arya nicht Arya ist, sondern ihre Ausbildnerin.
    In der Gastätte hat sie ihen alten Weggefährten nicht erkannt, der Schattenwolf "Nymeria" hat sich von ihr abgewandt und sie läuft gleich, wie die Ausbildnerin.
    22 34 Melden
    • Raembe 29.08.2017 11:54
      Highlight Man sieht das abgeschnittene Gesicht der Ausbildnerin, die lebt nicht mehr.

      Ausserdem wieso sollte sie sich für Jon Starks Tod rächen und sie erkannte den Wolf.
      38 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 29.08.2017 12:13
      Highlight Ich glaube nicht, dass Nymeria sich von Arya abgewandt hat, sondern vom Leben als "Schosshündchen". Aryas Bemerkung "That's not you" ist wohl als Referenz zur ersten Staffel zu verstehen, als Ned Arya das Leben als Hofdame versucht näher zu bringen, worauf Arya entgegnet "That's not me". Somit hat Nymeria den gleichen Weg gewählt wie Arya, was ihre Beziehung trotz dem Auseinandergehen in der Szene eher noch unterstreicht.
      41 0 Melden
    • Gilbert Schiess 29.08.2017 12:15
      Highlight Aber der Wolf erkannte sie nicht
      2 36 Melden
    • lily.mcbean 29.08.2017 12:44
      Highlight Hätte Nymeria Arya nicht erkannt hätte das Rudel sie wohl angegriffen...
      46 0 Melden
    • Raembe 29.08.2017 12:45
      Highlight Der Wolf hätte sie wohl angegriffen, wenn er sie nicht erkannt hätte.
      25 0 Melden
    • satyros 29.08.2017 12:52
      Highlight Hätte der Wolf sie nicht erkannt, hätte er sie gefressen.
      17 0 Melden
    • Bruno S. 88 29.08.2017 13:10
      Highlight Hätte der Wolf sie nicht erkannt, wäre Arya wohl tot!
      18 0 Melden
    • trudi 29.08.2017 13:16
      Highlight Wenn Nymeria Arya nicht erkannt hätte, wäre das Rudel nicht weitergezogen sondern hätten Arya "zum znacht"verspiesen.
      16 0 Melden
    • fischolg 29.08.2017 23:26
      Highlight Also ich denke, Nymeria ist weggelaufen, weil sie eine Bedrohung verspührte. Ob es nun Arya war oder nicht. Ausserdem, übernehmen die Gesichtslosen nicht die Erinnerungen der Gesichter, welche sie annehmen, damit sie auch tatsächlich wie die Originale sind? Ich hatte zumindest diesen Eindruck.
      3 0 Melden
  • Asmodeus 29.08.2017 10:31
    Highlight Die Serie wird damit enden, dass die White Walker die Menschheit vernichten.

    Die Menschen hätten jederzeit die White Walker stoppen können. Aber ihre Gier nach Macht hat sie sich lieber gegenseitig bekämpfen lassen.

    Die Menschheit wurde nicht durch die White Walker verdammt, sondern durch sich selbst.
    33 3 Melden
    • unFayemous 29.08.2017 15:38
      Highlight Irgendwie würde mich dieses Ende sehr glücklich machen. Und in den Geschichtsbüchern von Westeros werden die zukünftigen White Walkerd darüber lesen, wie ihre Vorfahren das lang von der Tyrannie der barbarischen Menschen befreit haben.
      13 0 Melden
    • Asmodeus 29.08.2017 16:02
      Highlight Wobei. Wenn dieses Ende eintritt bin ich fast schon enttäuscht. Ich habe bislang nämlich keine einzige Folge gesehen und kenne die Show nur von Memes und einzelnen "Highlightstories" :)
      2 9 Melden
    • fischolg 29.08.2017 23:28
      Highlight Wäre für mich ein zu offensichtliches Ende. Aber was ich mir vorstellen kann, ist ein Mittelweg - dass nur einige wenige Menschen überleben und die Menschheit anschliessend neu aufbauen müssen (Thema Inzest).
      2 0 Melden
  • Darth Unicorn 29.08.2017 09:58
    Highlight Ich glaube Daeny wird Schwanger von Jon aka Aegon, und Cercei bekommt eine Fehlgeburt. Danach wird sie von Jamie getötet. Die erste Hexe meinte "only death can pay for live, siehe Viserion, und Maggi the Frog, hat bei Cerceis Prophezeiung gemeint dass sie nur 3 Kinder haben wird. und das ihr kleiner Bruder sie killen wird, darum hasst sie Tyrion auch so sehr
    31 0 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 10:34
      Highlight Cersei wird bei der Geburt ihres Kindes sterben. Das ist "fully in line" mit vielen anderen Figuren der Show und passt perfekt in die Prophezeiung der Waldfee Maggie (oder Maegi ;) Die Übersetzung von valonqar lässt etwas Spielraum bzgl. Geschlecht und Verwandtschaftsgrad.
      17 0 Melden
    • unFayemous 29.08.2017 15:43
      Highlight Keine schlechte Theorie E. Edward Grey, denn es muss sich nur um ein jüngeres Geschwister handeln. Ihr 4. (Obwohl ja eigentlich 5.) Kind ist auf jeden Fall ein jüngeres Geschwister (ihrer bisherigen Kinder). Jedoch deckt sich das nicht ganz mit der Aussage, dass der Valonqar seine/ihre(?) Hände um ihren kalten, weissen Hals legen wird.


      Ich schau die Serie nicht mal mehr richtig, ich drön mich nur auf YouTube mit Verschwörungstheorien zu.
      5 4 Melden
    • JohnDoe 29.08.2017 18:48
      Highlight Es wird Arya mit einer Maske vom King Slayer sein
      8 0 Melden
  • Fabio Haller 29.08.2017 09:44
    Highlight Es wäre richtig befriedigend wenn Cersei durch Jaimie sterben würde.... Entweder erwügt mit der goldenen oder mit beiden Händen oder mit dem Schwert vom ehemaligen Eddard Stark und zwar in den Rücken. Somit Queensslayer 😎
    30 2 Melden
    • gusg 30.08.2017 11:27
      Highlight @Fabio: Oder durch das gemeinsame Baby bei der Geburt ;)
      1 0 Melden
  • lily.mcbean 29.08.2017 09:42
    Highlight Meine Nr.1 gehasste Person wird von meinem Lieblingscharakter getötet und das nach 7 Staffeln puren Hass meinerseits. Endlich!!!
    Und das Jon und Dany unzucht treiben und erst danach von Bran aufgeklärt werden das hat meine Kollegin schon seit Wochen Prophezeit, und was haben wir gelacht!
    Meine Prophezeiung für die nächste Staffel: Valar morghulis! Bis zum Letzten.
    33 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 29.08.2017 09:40
    Highlight Meine Theorie zu Staffel 8: Tyrion wird Daenarys verraten. Ich glaube, dass Tyrion, da er die Schuld für den Tod von Myrcella und Tommen auf sich genommen hat, nun Cersei geschworen hat, ihr ungeborenes Kind mit allen Mitteln zu beschützen. Ich denke, Tyrion wird wohl auch wissen, dass sich Cersei nicht an ihr Wort halten wird. Während dieser Staffel hat man immer wieder gesehen, dass Tyrion Daenarys nicht wirklich vertraut und dass er sich immer noch mit seinen Geschwistern verbunden fühlt. Ich denke, dass dieser Aufbau in Tyrions Verrat münden wird, hoffe allerdings, dass ich falsch liege.
    26 13 Melden
    • Gilbert Schiess 29.08.2017 10:10
      Highlight Solch eine Wendung würde GRRM entsprechen und wäre Schade für die Charaktere von Tyrion. Aber HBO ist nicht GRRM. Letzterer würde sich einen Dreck um unsere Befindlichkeiten kümmern.
      14 3 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 11:00
      Highlight Nicht umsonst meinte Tyrion in der letzten Folge dass die Bordelle von Kingslanding immer noch zum Besten gehören was Westeros zu bieten hat. ;)
      15 2 Melden
    • fischolg 29.08.2017 23:34
      Highlight Tyrion vertrauen Daenerys, aber er fühlt sich wohl etwas nutzlos, wenn sie doch jedes Mal ihren eigenen Kopf durchsetzt. Ich kann mir vorstellen, dass er sie verlassen wird als Berater, nicht jedoch dass er sie hintergehen wird. Nur, dass er einfach weg geht. Ich glaube nicht, dass Cercei ihm von ihrer Schwangerschaft erzählt hat.
      2 4 Melden
  • Gilbert Schiess 29.08.2017 09:38
    Highlight Bei Sansa's Gerichtsverhandlung konnte ich am Anfang nur noch eines sagen: "NEIN, NEIN, NEIN".
    Nicht dass ich mir wirklich sorgen um Arya machte, die hätte sich da raus gehauen.
    Aber ich befürchtete schon, dass Sansa, nachdem sie doch langsam aber sicher etwas intelligent wurde, wieder diesem Littlefinger verfällt.
    48 0 Melden
  • greeZH 29.08.2017 09:18
    Highlight Ich fand die Rhaegar Lyanna Szene Klasse. Eigentlich die ganze Szene mit Brans Voice over und der Musik.
    57 0 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 09:33
      Highlight Die war wirklich toll, auch wie sehr er viserys gleicht. :)
      23 2 Melden
  • corona 29.08.2017 09:16
    Highlight Der Fehlerteufel hat sich da noch eingeschlichen: "Wär hätte das gedacht" ;)
    3 0 Melden
    • Pascal Scherrer 29.08.2017 09:18
      Highlight Uh, oh. Danke, für den Hinweis.
      4 2 Melden
  • rearwaste 29.08.2017 09:12
    Highlight Noch kurz zu Theon. Die Szene war ein wenig zu dramatisch aber völlig legitim. Die Ironborn respektieren alle, die den Iron-Price bezahlen. Theon wollte Yara(Asha!!!!!) retten und hat seinen Widersacher getötet. Die anderen Ironborn sehen das als Stärke an, auch wenn sie Theon verabscheuen, müssen sie ihn respektieren oder ebenfalls töten. Zudem ist er immer noch ein Greyjoy und Bruder ihrer "Königin".
    56 0 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 09:31
      Highlight Theo hat definitiv gelernt einzustecken und kann das nun als Stärke ausspielen. Als ihm die Schläge nichts mehr ausmachten waren alle geschockt. Auch das macht Stärke aus.
      41 0 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 29.08.2017 10:18
      Highlight Finde idh auch. Die ganze Strand-Szene ist das Resultat der Folter durch Ramsey. Er hat realisiert, dass das was sie ihm antun können, nichts im Vergleich zu dem ist.
      32 0 Melden
  • Kunibert der fiese 29.08.2017 09:00
    Highlight Scheiss littlefinger beisst endlich ins gras... welch wohltat😏 ich wartete schon seit staffel 2 auf diesen moment.

    Insgesamt eine super folge. Genau richtig für ein staffelfinale😎
    67 3 Melden
  • Gilbert Schiess 29.08.2017 08:59
    Highlight Cercey ist noch beschissener, als hier beschrieben.
    Für mich war das kein Gewschiisternbruch, sondern Cercey hat aus Jamie einen Bauern auf ihrem Schachbrett gemacht.
    Au meiner Sicht hat sie ihm bewusst die falschen Infos zu der gekauften Armee, er wird unabsichtlich Daenerys auf die falsche Fährte führen und dafür sein Leben lasse.
    Ach und bei der Hinrichtung von Litlefinger hab ich gejubelt.
    29 7 Melden
    • satyros 29.08.2017 09:18
      Highlight Ich glaube eher, dass Jamie Cersei töten wird. In der Prophezeiung, die sie als Kind erhält, heisst es unter anderem: "Du wirst Königin, bis eine jüngere und schönere Dich ersetzen wird. Ein "kleiner Bruder" wird Dich töten." Sie hat das bisher immer auf Margery Tyrell und Tyrion bezogen. Deswegen auch ihre irrationale Angst vor den Beiden. Wahrscheinlich bezieht sich die Prophezeiung aber auf Daenerys und Jamie (der ein paar Minuten jünger ist).
      41 0 Melden
    • Meitschi 29.08.2017 09:22
      Highlight "You stand accused of murder. You stand accused of treason. How do you answer these charges... Lord Baelish!?"

      SO GUET!
      75 1 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 09:34
      Highlight Die Valonquar Therory :) die ergibt wennschon sind nicht so wie die "Bran ist der Nightking Wegen der Nase Theory" such Bullcrap
      4 7 Melden
    • Gilbert Schiess 29.08.2017 10:25
      Highlight @meitschi, ich habs mir grad nochmals angesehen - herrlich!
      6 1 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 11:04
      Highlight Die Jüngere ist ihre neu geborene Tochter, welche sie ersetzt, gezeigt von ihrem jüngeren Bruder. So wie sie Tyrion am Tod ihrer Mutter schuldig hält, wird ihre Tochter an ihrem Tod schuldig sein, welche sie zeitgleich als Thronfolgerin ablöst.
      10 0 Melden
    • satyros 29.08.2017 11:21
      Highlight Dass sie vier Kinder hat, stimmt allerdings nicht mit der Prophezeiung überein: "Werden der König und ich Kinder haben? - Er wird 16 Kinder haben und Du drei."
      12 1 Melden
    • PrincessCrazy 29.08.2017 12:45
      Highlight @satyros
      Doch, du beantwortest das selbst "werden DER KÖNIG und ich" Kinder haben" - die Frage selbst schliesst schon einen anderen Vater aus. D.h. es könnte sein, dass sie mit dem König drei Kinder hat, aber es schliesst m. M. n ein Viertes nicht aus.
      1 14 Melden
    • Mr. Riös 29.08.2017 16:11
      Highlight Aber wenn der König 16 Kinder hat, und sie drei, heisst das ja schon, dass sie die Kinder nicht mit einander gezeugt haben. Also wird ein viertes ausgeschlossen.
      9 0 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 17:06
      Highlight Wenn man bei der Geburt stirbt, hat man dann das Kind?
      7 0 Melden
    • JohnDoe 29.08.2017 18:54
      Highlight Baratheon war der König und nicht Jaime..?
      4 0 Melden
    • satyros 29.08.2017 19:22
      Highlight Habe die Prophezeiung nochmal nachgelesen (A Wiki of Ice and Fire; Maggy):

      Cersei: Will the king and I have children?
      Maggy: Oh, aye. Six-and-ten for him, and three for you. Gold shall be their crowns and gold their shrouds, she said. And when your tears have drowned you, the valonqar shall wrap his hands about your pale white throat and choke the life from you. (A Feast for Crows, Kapitel 12)
      4 0 Melden
    • fischolg 29.08.2017 23:42
      Highlight Also Prophezeihungen, erstmal, müssen nicht immer stimmen. Aber was ich mir vorstellen kann, ist dass Cercei eine Fehlgeburt erleidet, durchdreht und dadurch "in ihren Tränen ertrinkt". Vermutlich wird sie dann noch darum flehen zu sterben, da jetzt ja wirklich kein Sinn mehr darin besteht, weiterzuleben.
      1 0 Melden
  • Tooto 29.08.2017 08:55
    Highlight Wie die Serie zu Ende geht?
    Jon muss Bran töten :D

    Bran und der Nightking sind verbunden, evtl. sogar ein und dieselbe Person. Die Theorie kam ja letztens auf und ist echt ziemlich Brainfuck.
    Der Nightking versucht im Gegenzug Jon zu töten oder Bran zu retten, bzw. zu entführen und ihn in ewige Sicherheit zu bringen. Denn wenn Bran stirbt, sterben sie beide :)
    7 15 Melden
    • satyros 29.08.2017 09:13
      Highlight Game of Thrones ist nicht Harry Potter.
      67 2 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 09:23
      Highlight Hahaha game of thrones ist nicht Harry potter, endlich hats einer Begriffen 😊
      45 0 Melden
    • Raembe 29.08.2017 09:28
      Highlight Den Night King gab es aber schon vor Bran
      20 1 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 09:45
      Highlight @raambe es gibt Leute die denken das bran sich in den night King wargen, die selben Leute denken auch das tyrion ein Tagaryan ist.. Ich hab schon immer gesagt viseriin war dem Tode verurteilt denn sein drachenreiter wäre viserys gewesen... ( Tod durch Gold) jon aja aegon wird reaghals drachenreiter da sein Vater rheagon war
      9 3 Melden
    • satyros 29.08.2017 10:02
      Highlight Die "Tyrion ist ein Targaryen"-Theorie ist nicht derart an den Haaren herbeigezogen, wie "Bran ist der Night King". Tywin sagt mehrmals, dass er nicht sein Vater sei. Ein paar Monate vor Tyrions Geburt war Aerys Targaryen zu Besuch in Casterly Rock und hat dabei mit Tyrions Mutter geflirtet. Tyrion bezeichnet sich gegenüber Jon als Bastard. Tyrion interessierte sich schon als Kind überdurchschnittlich für die Geschichte der Targaryen. Er wünschte sich nichts mehr, als einen Drachen zu haben. Die Drachen reagieren zutraulich auf ihn.
      24 1 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 10:28
      Highlight Drachen merken wer Freund ihrer Mutter ist. Und tywin sagt dies weil er noch pissig ist wegen Joanna, Jeden zweiten zu einem Tagaryan zu machen ist definitiv nicht GRRM Stil. zu plumb zu wenig überlegt und billiges Wunschdenken von Fans welche sich zu wenig mit der Welt von Westeros beschäftigt haben.
      6 9 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 29.08.2017 10:28
      Highlight Nur weil Tyrion keinen Drachen reiten darf, heisst es nicht, dass er kein Targaryan ist.

      Es gibt bewusste andeutungen in den Büchern, dass Joanna Lannister eine Affäre mit Prinz Aerys, wenn ich mich recht entsinne. Es ist nicht unwahrscheinlich. Genau so gut kann das aber bedeutungslos sein und ne falsche Fährte in fen Büchern. 😊
      15 0 Melden
    • Tooto 29.08.2017 10:31
      Highlight Ohje, klar ist es nicht Harry Potter.

      Zum Argument den Night King gab es schon vor Bran.
      Die Hodor Story war auch vor Bran und trotzdem hat er sie massiv beeinflusst. Aber ist wohl schon zu komplex :P

      Aber hier die Theorie zum nachlesen, welche ich angesprochen habe:
      https://www.reddit.com/r/freefolk/comments/6qrg6u/bran_stark_is_the_night_king_and_ive_never_been/

      Das Ende ist ja offen, trotzdem hat jeder seine liebste Theorie die den grössten Mindfuck auslösen kann.

      6 1 Melden
    • satyros 29.08.2017 11:25
      Highlight Es gibt keinen Anhaltspunkt für diese Theorie. Nur weil etwas theoretisch möglich ist, heisst das nicht, dass es passiert. Das Ganze ist gleich wahrscheinlich, wie dass der Himmel blau ist, weil wir im Auge eines blauäugigen Riesen leben.
      5 0 Melden
    • Tooto 29.08.2017 12:35
      Highlight Ach, man kann sie trotzdem toll finden :)
      Mit einer gewissen Fantasie gibt es schon ein paar Anhaltspunkte :)
      2 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 29.08.2017 13:40
      Highlight Dass Bran und der Night King wirklich in so starkem Masse voneinander abhängen, glaube ich nicht. Aber irgendeine Verbindung zwischen den beiden wird wohl existieren. Der Aufbau der Szene, als Bran die Erschaffung des Night King miterlebt sowie die Tatsache, dass der Night King Bran während seinen Visionen sehen und sogar berühren kann deuten darauf hin. Noch spannender finde ich allerdings die Theorie, dass Bran den Mad King in den Wahnsinn getrieben haben soll, wie dies schon bei Hodor geschah, und der Ausdruck "Burn them all" gleich "Hold the door" aus seiner Zeit gerissen wurde.
      3 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 29.08.2017 14:12
      Highlight So oder so wird Bran hoffentlich noch eine grosse Rolle in der neuen Staffel spielen. Er dürfte allerdings ruhig auch mal ein paar Botenraben verschicken, schliesslich hätte er so auch den Inzest zwischen Dany und Jon verhindern können ;)
      1 0 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 17:08
      Highlight Bran wird bald nicht nur Raben schicken, bald darf er grösseres durch die Luft dirigieren.
      3 0 Melden
  • Loco Floco 29.08.2017 08:53
    Highlight Die Szene mit Theon fand ich auch nicht makellos, dass er den Kampf wegen den fehlenden Genitalien gewinnt und dabei noch schelmisch lächelt fand ich erzwungen. Allerdings folgen die von dir ernannten Seeräuber Theon nicht wegen ihm selbst sondern für Yara.
    11 1 Melden
    • Mr. Riös 29.08.2017 09:41
      Highlight Aber sein Blick war genau der:
      42 1 Melden
    • Loco Floco 29.08.2017 10:38
      Highlight Perfekt😂
      9 0 Melden
  • Jeff Starkmann 29.08.2017 08:53
    Highlight "Darstellerin Lena Headey zeigt uns eine Königin, die von Hass, Wut, Selbstmitleid und Machtgier zerfressen ist"

    Allgemein sind alle drei Lannister geniale Schauspieler. Die Darstellung von Nikolaj Coster-Waldau und Peter Dinklage war in der letzte Folge wieder einmal überagend. :)
    79 0 Melden
  • Philipp Burri 29.08.2017 08:52
    Highlight Auch wenns jetzt Blitze hagelt. Könnt ihr bitte die Originalnamen verwenden...? Jon Schnee, Königsmund... ist ja grauslig
    90 18 Melden
    • Pascal Scherrer 29.08.2017 09:15
      Highlight Nein.

      Das ist reine Gewohnheitssache. Wenn du die Bücher resp. die Serie von Anfang an auf Deutsch konsumiert hast, findest du die deutschen Namen nicht komisch. ;)
      37 50 Melden
    • Marsupilami123 29.08.2017 09:23
      Highlight Mein Beileid @Pascal Scherrer. Nicht nur die Namen, sondern auch gerade die verschiedenen englischen Dialekte (v.a. die Nordmänner, The Hound oder Bronn) machen die unterschiedlichen Charaktere wirklich aus.
      61 11 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 09:35
      Highlight Wer die Serie nur in der Deutschen Synchronisation verfolgt der verpasst die Hälfte.
      74 13 Melden
    • satyros 29.08.2017 09:40
      Highlight Ich bin immer total verwirrt, weil ich die Bücher auf Deutsch gelesen und die Serie auf Englisch geschaut habe.
      9 1 Melden
    • Edel Weiss 29.08.2017 09:40
      Highlight Kleinfinger...schüttel...das geht wirklich nicht 😂

      Wenn man die Serie auf englisch schaut, und dazu wurde der Artikel ja geschrieben, dann passen die Namen der deutschen Bücher gar nicht.
      35 3 Melden
    • Pascal Scherrer 29.08.2017 09:41
      Highlight Keine Angst, ich guck die schon auf Englisch, auch wenn ich damals, bei Staffel eins, noch auf Deutsch begonnen habe.

      Aber wir wollen niemanden vor den Kopf stossen, der die Serie auf Deutsch guckt, also habe ich mich dazu entschieden, die deutschen Namen zu verwenden.

      Und jetzt schreibt mir lieber eure Theorien in die Kommentare. ;)
      29 15 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 09:48
      Highlight Meine Theorie: das Pushen der Theorien ist ein geschickter Marketing-Schachzug von HBO.
      39 0 Melden
    • Tooto 29.08.2017 10:33
      Highlight Klar ist es elitärer und toller das ganze auf Englisch zu schauen :)
      Es macht auch sehr viel vom Charme aus, trotzdem habe ich bei GoT doch einige Mühe gewisse Dialekte zu verstehen.
      Ich bewundere jeden der es so ohne Probleme klappt und keinen komplexen Schachzug etc. überhört
      23 0 Melden
    • Libertas 29.08.2017 11:46
      Highlight Die deutsche Synchro ist bei GoT wirklich super und vor allem passt die deutsche Sprache auch sehr gut in diese mittelalerliche Welt. Besser als die Englische. Man kann also sehr wohl die Bücher auf Deutsch lesen und die Serie auf Deutsch schauen, ohne etwas zu verpassen. Im Gegenteil, es ist eher eine Berreicherung.
      Und wieso z.B Jon Schnee jetzt irgendwie anders sein soll als Jon Snow, konnte mir immer noch niemand erklären....
      17 14 Melden
    • pun 29.08.2017 11:49
      Highlight @Grey: ASOIAF-Theorien sind nun wahrlich keine Erfindung von HBO, aber sie flechten immer wieder geschickt Hinweise für die Fanbase ein, wie zum Beispiel als der Hinweis kommt "i thought you were rowing for all this time." :-)
      7 1 Melden
    • Kunibert der fiese 29.08.2017 15:19
      Highlight Hab mich an die deutsche version gewöhnt.
      Auf englisch verseht man zum beispiel sandor "the hound" clegane sehr schlecht, der nuschelt und hat einen schottischen akzent. Bei anderen serien hab ich immer auf englisch gewechselt, aber bei GoT gibts viele die nicht so deutlich/ schön reden dass ich auch alles verstehe😅
      3 1 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 17:11
      Highlight Erst die Deutsche Synchro schauen für das Verständnis und dann die Englische Originalversion für's Gefühl, das wär mein Tip. Die Deutschen Synchronstimmen sind viel zu flach und wenig differenziert. Und einiger Wortwitz und raffinierte Doppeldeutigkeit geht durch die Übersetzung verloren.
      7 0 Melden
    • Kunibert der fiese 29.08.2017 18:34
      Highlight @ edward

      Mach ich auch meistens. Vor allem bei filmen. Zuerst mal deutsch dass ich nichts gesagtes verpasse. Und dann auf englisch.
      0 0 Melden
  • satyros 29.08.2017 08:50
    Highlight Nachdem ich die letzte Folge verteidigt habe, meine sanfte Kritik an zwei Szenen dieser Folge:

    - Cersei ist ehrlich schockiert über den Zombie. Sie war also nicht darauf vorbereitet, so etwas zu sehen. Trotzdem hat sie sich mit Euron darüber abgesprochen, wie dieser reagieren soll. Ist zwar irgendwie erklärbar, dünkt mich aber unlogisch.

    - Das Einreissen der Mauer war zwar schön umgesetzt und macht durchaus Sinn (nur Magie kann Magie zerstören), ging mir aber zu schnell. Der Night King musste selber gar nichts beitragen, um den Drachen zu bekommen, der wurde einfach frei Haus geliefert.
    33 1 Melden
    • pun 29.08.2017 09:33
      Highlight Der Night King musste mit der Attacke warten, bis Danny im Anflug war. ;-)
      13 1 Melden
    • Lord_ICO 29.08.2017 09:53
      Highlight Sie musste mit Euron nur absprechen, dass er ihr während den Verhandlungen die Gefolgschaft aufkündigt und verschwindet. Das Euron während dem Gespräch einen Grund findet und dann improvisiert, ist seinem Charakter entsprechend, er ist ja recht smart.

      Habe diese Kritik, schon mehrfach gelesen und denke mir immer:
      Das einige Zuschauer wohl davon ausgehen, dass alle Charaktere in GoT ne Lobotomie hatten und jetzt zu dumm sind um spontan auf geänderte Situationen zu reagieren. #facepalm
      22 0 Melden
    • satyros 29.08.2017 10:10
      Highlight Wie gesagt: Erklärbar. Nicht weniger erklärbar, als dass die Weissen Wanderer ein paar Ketten dabei haben, um einen Drachen aus dem See zu ziehen.

      Die ganze Absprache hat aber in erster Linie das Ziel, die Zuschauer - nicht Danys A-Team - hinters Licht zu führen. Um den Eindruck entstehen zu lassen, Euron habe sich von Cersei losgesagt, muss er nicht zuerst seine ganze Flotte nach King's Landig bringen, um danach abzuhauen. Es reicht, wenn er nicht auftaucht und man Dany bewusst falsche Informationen zukommen lässt.
      2 3 Melden
    • Lord_ICO 29.08.2017 11:36
      Highlight Ja finde es hat mehr "Glaubwürdigkeit" auch für Dany, wenn es vor ihren Augen passiert. Wenn Cercei einfach so sagt, ja der Euron, der folgt mir nicht mehr, riecht doch jeder aus 1000 Meilen, dass er verarscht wird. Denk dich mal in die Situation von Dany, würdest du Cercei glauben das Euron sich von ihr abgewendet hat, wenn er einfach nicht dasitzen würde?
      7 0 Melden
    • pun 29.08.2017 17:52
      Highlight Habt ihr mal daran gedacht, dass sowohl der Night King über die Drachen als auch Cersei und Euron über die Untoten Bescheid wussten und sich deshalb entsprechend vorbereiten (Kette/Abzug) konnten?
      Beim Night King haben wir keine Ahnung, was er denkt, wie er vorgeht und welche Macht er wirklich hat (vieles deutet drauf hin, dass er gleich viel kann wie Bran, also auch wargen südlich der Mauer), bei Cersei geht glaub vergessen, dass sie via Kyburn über einen exzellenten Geheimdienst verfügt.
      3 0 Melden
  • pun 29.08.2017 08:47
    Highlight Den Tod Littlefingers fand ich tatsächlich überraschend und durch die Aufzählung seiner Sünden wurde für mich der Effekt des "ah stimmt, der ist ja wirklich abgrundtief böse" erzielt.
    Insgesamt hat es die Folge zweimal geschafft, mich hinters Licht zu führen (ich fluchte bereits, die Dialoge seien total unglaubwürdig und die Wendungen Mist). Also eine gute Folge mit leider zwei bis drei Stunden zu wenig Material, hätte gerne mehr Winterfell und mehr Nights Watch gesehen.
    43 0 Melden
  • thelegend27 29.08.2017 08:42
    Highlight Ich frage mich wohin Bran "reingewargt" ist vor der letzten Szene... könnte durchaus sein das er den Night King kontrolliert, würde aber noch nicht wirklich Sinn machen!
    3 20 Melden
    • pun 29.08.2017 08:53
      Highlight Die gewargten Raben machten doch kurz auf der Mauer einen Zwischenhalt?
      35 0 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 09:00
      Highlight Das waren die Raben.
      25 0 Melden
    • lily.mcbean 29.08.2017 09:23
      Highlight So wie ich das Interpretiert habe, war er in einem dieser Raben die über Ostwacht flogen?
      16 0 Melden
  • Darth Unicorn 29.08.2017 08:34
    Highlight "Staffel acht startet im nächsten Jahr und wird die Geschichte rund um das Lied von Eis und Feuer abschliessen" sorry Pascal aber laut Produzenten kommt staffel8 erst 2019 :(
    4 5 Melden
    • Pascal Scherrer 29.08.2017 08:39
      Highlight Das Staffel 8 erst 2019 starten wird ist von den Produzenten angedeutet worden, ist aber kein offizieller Termin.

      Es hiess, dass es auch gut sein kann, dass die Staffel bereits Ende 2018 startet. Auch wenn das nur so zwei Monate früher wäre. ;)
      12 3 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 09:38
      Highlight So wie Auto-Modelljahre bei den Amis, oder Fiskalzahlen. :D
      5 0 Melden
  • PrincessCrazy 29.08.2017 08:17
    Highlight Da wartet man 6 (!!!) Jahre darauf, dass Jon und Daenerys endlich zueinander finden - und dann sowas!!! Natürlich war die Folge einfach nur genial und rein theoretisch liebe ich solche Handlungen, aber mein Fan-Herz ist bei der Sexszene mit dem fiesen Voiceover gebrochen... *sniff* Aber schön, dass Jon bald endlich weiss, wer er wirklich ist. Dass Aria und Sansa zusammenhalten ist einfach nur top!
    Und jetzt ist wieder Warten angesagt....... :(
    44 2 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 09:02
      Highlight 🙄 targaryens hatten schon immer incest, jamie hat auch cercei vernascht.
      19 6 Melden
    • Raembe 29.08.2017 09:18
      Highlight Deine Beispiele sind aber Lannister s
      11 3 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 09:28
      Highlight Evt solltest du besser sesamstrasse schauen 🙄
      King Aerys II Targaryen daenys Vater hat seine Schwester geheiratet, sie ist Produkt von Inzest, wie auch der Mad King selbst.
      14 2 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 09:30
      Highlight Liess mal die Geschichte der Tagaryans: http://awoiaf.westeros.org/index.php/House_Targaryen
      Und ja auch Die lannisters machen es, nur wird Cousin, cousine nicht als Inzest angesehen, siehe tywin und joanna, die Eltern von cercei und co
      7 1 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 11:11
      Highlight Cousin und Cousine, das geht doch bei uns auch oder nicht?
      15 0 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 11:25
      Highlight x'D haha besser nicht
      1 2 Melden
    • Raembe 29.08.2017 12:43
      Highlight Ich sag ja nicht das Deine Theorie nicht stimmt, ich finds nur witzig das Du die Lannisters als erstes Bsp für Inzest bei den Tagaryans nimmst.


      Btw. Nichts gegen Elmo und das Krümelmonster :P
      1 3 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 13:36
      Highlight "tagaryans hatten schon immer Inzest"
      1 1 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 13:37
      Highlight Also komm jetzt das Krümelmonster ist ein Egoist..
      1 1 Melden
    • unFayemous 29.08.2017 17:55
      Highlight Solange Bran nicht wieder einen Kommentar macht, der essentiell sagt "ich hab dir beim Sex zugeschaut". Alles Wissen der Welt und trotzdem keinen Löffel Taktgefühl.
      6 0 Melden
    • Albright 29.08.2017 22:07
      Highlight Nach hiesigem Recht war bis auf Jamie und Cersei noch nichts Inzest.. Tante-Neffe resp. Danny-Jon ist kein Problem 😉
      2 0 Melden
    • Raembe 30.08.2017 06:56
      Highlight Trotzdem finde ich den Gedanken nicht gerade reizvoll, etwas mit meiner Tante anzufangen :P
      1 1 Melden
  • Kuzjanna 29.08.2017 08:17
    Highlight George RR Martin hat Liam Cunningham aka Ser Davos folgendes gesagt: das Ende wird bittersüss. Daher vermute ich, dass Khaleesi von Jon schwanger wird (gem. Hexe: Tod zahlt den Preis fürs Leben. Viserion ist ja jetzt tot.). Jon stirbt jedoch am Ende im Kampf gegen die weissen Wanderer. Ihr Kind wird daher später Erbe des Throns und regieren.
    16 3 Melden
    • PrincessCrazy 29.08.2017 08:22
      Highlight Ich würde mal behaupten; wenn jemand der rechtmässige Thronfolger ist, dann ja wohl das Kind von Daenerys und Jon! ;)
      13 0 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 09:04
      Highlight George RR Martin hat Liam Cunningham aka Ser Davos ein Geheimnis anvertraut welches nicht öffentlich ist. Die Geschichte mit dem "bitter-sweet ending" hat er in einem Interview öffentlich gegeben.
      Es wird allgemein spekuliert dass Ser Davos die Figur Azor Ahai einnimmt.
      5 6 Melden
    • Darth Unicorn 29.08.2017 13:38
      Highlight Daeny wird herrschen nur sind alle bis auf sie Tod.. das ist bittersweet :)
      1 2 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 17:15
      Highlight Dany wird schon eher sterben, ebenfalls bei der Geburt ihres Kindes und während die Goldene Armee Dragonstone erstürmt. S08E05.
      2 0 Melden
  • Daenerys Targaryen 29.08.2017 08:15
    Highlight Bei Staffel eins waren es hauptsächlich Männer welche an der Macht waren. Jetzt sind es Frauen, mit Ausnahme von Jon Snow. Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung wie die Geschichte ausgehen könnte, es ist von so vielen Faktoren abhängig. Lassen wir uns überraschen!
    29 1 Melden
    • satyros 29.08.2017 08:37
      Highlight Jon hat das Knie gebeugt, er ist kein König mehr. Wie Du allerdings damit umgehen wirst, dass er den besseren Thronanspruch hat als Du, würde mich noch so interessieren.
      17 3 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 09:09
      Highlight Sansa ist die wahre Herrscherin des Nordens. ;)

      GRRM hat des öfteren durchblicken lassen dass ihn Gleichberechtigung der Gedchlechter wichtig ist.
      11 3 Melden
    • satyros 29.08.2017 09:10
      Highlight P.S. Müsste man ihn jetzt eigentlich Aegon nennen?
      3 0 Melden
    • Raembe 29.08.2017 09:20
      Highlight Jon weiss aber noch nicht das er der rechtmässige Thronfolger ist.
      3 0 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 09:44
      Highlight Raembe: er wird es aber bald erfahren, wodurch er sich als Nordmann in seiner Beziehung zu Dany nicht mehr sicher ist.
      4 0 Melden
    • Daenerys Targaryen 29.08.2017 09:51
      Highlight @satyros Jon könnte einen Doppelnamen draus machen, Jon-Aegon Targaryen klingt doch noch gut. Er wäre der Erster der Doppelnamen. Haha
      8 0 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 11:13
      Highlight Aejon Stargaryen vielleicht?
      18 0 Melden
  • inVain 29.08.2017 08:12
    Highlight Ah und die beste Theorie, die ich bisher gelesen habe ist die, dass Der Night King und seine White Walkers nur in den Süden wollen, weil sie von einer noch viel schlimmeren und bösartigeren Kreatur von noch weiter nördlich flüchten.
    53 1 Melden
    • bcZcity 29.08.2017 08:52
      Highlight Donald Trump?
      76 1 Melden
    • Raembe 29.08.2017 09:23
      Highlight Dem Klimawandel :P
      28 2 Melden
    • Laut_bis_10 29.08.2017 09:51
      Highlight Vielleicht auch vor dem DDR Regime :P
      4 8 Melden
  • LeVasseur 29.08.2017 08:11
    Highlight SPOILER (Wohl unnötig nach dem ganzen Artikel, aber sicher ist sicher ^^)

    Jons Vater Rhaegar war Dannys Bruder, nicht ihr Sohn, darum ist also Jon Dannys Neffe und nicht ihr Enkel ;)
    *Klugscheisser Out*
    20 0 Melden
    • Pascal Scherrer 29.08.2017 08:16
      Highlight Jup, das war schlicht ein dummer Fehler meinerseits. Ist jetzt korrigiert. :)
      9 4 Melden
  • Anel 29.08.2017 08:09
    Highlight Bran Stark ist der Night King, siehe Nase 😅
    16 6 Melden
  • fugu-cat 29.08.2017 08:06
    Highlight Daenerys ist Jons Tante und nicht die Oma ;-) kleiner aber wichtiger Unterschied.
    Was mich am Finale etwas gestört hat, ist der Gedanke, dass der Night King ohne den Drachen gar nie durch die Mauer gekommen wäre.
    18 1 Melden
    • Pascal Scherrer 29.08.2017 08:13
      Highlight Ja, natürlich. Dämlicher Fehler.
      2 4 Melden
    • PrincessCrazy 29.08.2017 08:18
      Highlight Vielleicht wäre er über die Mauer gekommen bzw. hätte einen anderen Weg gefunden - aber das war dank dem Drachen schlichtweg nicht nötig.
      9 0 Melden
    • Jere 29.08.2017 08:42
      Highlight Nun, da der Night King bei dem Aufeinandertreffen mit den Drachen so gelassen war und extra seine Anti-Drachen Speere dabei hatte gehe ich davon aus, dass das ganze geplant war. Wieso sonst sollten untote Krieger riesige Metallketten mit herumschleppen?
      18 1 Melden
    • satyros 29.08.2017 08:42
      Highlight Dass er ohne den Drachen gar nie durch die Mauer gekommen wäre, ist ja gerade der Witz bei der Sache. Seit 8000 Jahren wartet er auf eine neue Chance, Tod und Verderben über die Menschen zu bringen. So lange steht die Mauer und ist für ihn unüberwindbar, da sie mit Hilfe alter Magie der Kinder des Waldes gebaut wurde. Er kann sie daher nur mit Magie einreissen/überwinden. Es ist kein Zufall, dass er genau dann wieder aktiv wird, wenn wieder Drachen geboren werden. Drachen sind magische Wesen, mit denen man Magie neutralisieren kann.
      32 1 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 09:19
      Highlight @satyros: Drachen sind in der Welt von Feuer und Eis ganz normale Tiere, da ist erstmal per se nichts magisches dran. Sie waren einfach eine Heit lang ausgestorben.

      Die Mauer wurde von Bran the Builder gebaut, nicht von den Kindern des Waldes. Ob deren Magie involviert war ist nicht belegt.

      Es spricht einiges dafür dass der NightKing selbst am Bau der Mauer beteiligt war, als Grenze für den damals vereinbarten Friedenspakt zwischen FirstMen, ChildrenOfForest und NightKing. Teil dieses Paktes war auch dass dem NightKing immer wieder Opfer in Form von Neugeborenen gebracht werden.
      5 10 Melden
    • Raembe 29.08.2017 09:24
      Highlight Ich vermute das der Night King die gleichen Fähigkeiten wie Bran hat.
      6 1 Melden
    • satyros 29.08.2017 09:30
      Highlight Im Lied von Eis und Feuer werden Drachen immer wieder als magische Kreaturen bezeichnet. Dass Magie existiert, wird in der Welt von Eis und Feuer vorausgesetzt. Auch wenn die Bewohner von Westoros, vor allem die Maester, glauben, dass es keine mehr gibt. Die Geburt von Danys Drachen ist an sich ein magischer Akt.

      Bran the Builder hat die Mauer mit Hilfe von Riesen und den Kindern des Waldes gebaut. Kalthand sagt zu Sam, dass er nicht durch die Mauer kann, weil deren Magie Tote abhält.

      Es kann sein, dass das in der Serie nur angedeutet wird, in den Büchern wird es klar erwähnt.
      20 0 Melden
    • satyros 29.08.2017 09:34
      Highlight Die Theorie, dass der Night King mitgeholfen hat, die Mauer zu bauen und das Ganze Teil eines Friedensvertrags zwischen Menschen und Anderen/Weissen Wanderern war, ist m.E. mit der letzten Folge widerlegt. Hätte er die Mauer gebaut, könnte er sie auch einreissen, ohne dabei Drachen zu brauchen. Ich fand die Theorie nie besonders überzeugend. Deren Kern ist ja, dass die Weissen Wanderer nördlich der Mauer leben und die Menschen südlich davon. Was ist mit den Wildlingen? Die haben jetzt 8000 Jahre lang nördlich der Mauer gelebt und den Weissen Wanderern ist das egal?
      6 0 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 09:50
      Highlight Das ist ihnen nicht egal, drum sind sie ja jetzt so sauer.
      1 2 Melden
    • satyros 29.08.2017 12:14
      Highlight Und 8000 Jahre lang haben sie nichts gemacht, weil? Die Mauer hätte sie ja nicht daran gehindert, Wildlinge zu vernichten. Wenn die Mauer eine Grenzbefestigung im Interesse beider Seiten ist, wieso stellen dann nur die Menschen Wachen? Wieso kommen diese Wachen problemlos durch die Mauer, während die Weissen Wanderer einen Drachen brauchen, um das Ding nieder zu reissen? Wenn es diesen Friedensvertrag gegeben hat, wieso kommt er in allen Geschichten der alten Nan nie vor? Wieso erinnern sich die Menschen nur an Bran the Builder und nicht die Weissen Wanderer, wenn es um den Mauerbau geht?
      3 0 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 13:07
      Highlight Die Wildlinge waren das Futter für die Armee der Toten. Eine komplette Ausrottung der Wildlinge wäre daher nicht im Interesse des Königs von AlwaysWinter gewesen.
      Die WhiteWalker gingen vergessen weil man sie (fast) nie mehr gesehen hat (im Gegensatz zur Mauer) und dadurch zu Fabelwesen wurden. Die Wache hat keine 8000-jährige Tradition...
      1 2 Melden
    • satyros 29.08.2017 13:36
      Highlight Die Nachtwache wurde während der Langen Nacht gegründet. Sie kämpfte gegen die Weissen Wanderer und besiegte sie. Erst nachher wurde die Mauer gebaut. Das Ganze ist 8000 Jahre her.

      Für was brauchen die Anderen eine Armee, wenn sie doch hinter der Mauer bleiben wollen?

      Ich sage nicht, dass das Ganze völlig an den Haaren herbeigezogen ist. Ich halte es auch für unwahrscheinlich, dass in dieser doch eher moralisch ambivalenten Welt eine Seite für das abgrundtief Böse steht, das nur auf Vernichtung aus ist. Mir passt lediglich der Teil mit dem Bau der Mauer durch die Anderen nicht.
      2 0 Melden
  • Laut_bis_10 29.08.2017 08:02
    Highlight Sie haben die einzige Figur getötet, die nochmal hätte Spannung in den Kampf um den Thron bringen können :/

    Irgendwie fühlt sich "Game of Thrones" leider in dieser Staffel nur noch wie Fan-Service an und nicht mehr wie eine Serie, in der falsche Handlungen brutale Konsequenzen haben.
    16 55 Melden
    • satyros 29.08.2017 08:45
      Highlight Dany fliegt aus Liebe zu Jon mit ihren Drachen über die Mauer. Sie verliert dabei einen Drachen an die Weissen Wanderer. Dank dieses Drachens überwindet die Armee der Toten die Mauer, die die Lebenden 8000 Jahre lang vor den Toten beschützt hat. Ich glaube, das ist die brutalste Konsequenz einer falschen Handlung in der ganzen Serie.

      Dass das Game of Thrones und die ganzen politischen Spielchen am Schluss weniger wichtig sein werden als der Kampf gegen die Weissen Wanderer, war seit der ersten Szene der ersten Staffel absehbar.
      47 3 Melden
    • Bluetooth 29.08.2017 09:11
      Highlight Leider wahr! Cersei bleibt die letzte Hoffnung. Mittlerweile gibt es nur noch kitschige Helden, die naiv in den Kampf stürzen um zu sterben.
      4 18 Melden
    • E. Edward Grey 29.08.2017 09:25
      Highlight @lautbis10: Sie meinen Tormund Giantsbane?
      5 0 Melden
    • Laut_bis_10 29.08.2017 09:32
      Highlight Jamie Lannister reitet auf offenem Feld auf einen Drachen zu und überlebt. Jon Snow fällt mit schwerer Kleidung in einen gefrorenen See umzingelt von Untoten und überlebt. Tormund wird von den Untoten in Zeitlupe in den See gezogen, so dass die anderen genug Zeit haben ihn zu befreien.

      Es mag vielleicht makaber wirken, aber ich mag GoT so sehr, weil nicht ständig eine Rettung in letzter Sekunde erfolgt, wie in den meisten anderen Serien.
      11 2 Melden
    • Laut_bis_10 29.08.2017 09:43
      Highlight @E. Edward Grey: Haha, den würd ich zwar gerne auf dem Thron sehen, meinte aber Littlefinger.

      Ausserdem vermute ich, dass auch Tormund irgendwie auf wundersame Weise überlebt hat. Denn wenn man den Tod nicht explizit sieht, ist er nicht wirklich tot (siehe The Hound).
      7 0 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen