mint

Bild: «my girl»/Columbia Pictures Corporation

Der erste Kuss! 15 Zungen erinnern sich zurück

Auf einem Bänklein, beim Flaschendrehen, auf dem Pausenplatz oder auf einer grauen Strasse ist es passiert. Der erste Kuss.

14.05.17, 15:15 15.05.17, 04:36
Team watson
Team watson

Die Namen sind aus Anonymitätsgründen der Mythologie entnommen. Ausser einer. 

Persephone, heute 40.
«Bei meinem ersten Kuss war ich acht, und er war sieben und der Nachbarsbub. Wir hatten schon seit einem Jahr beschlossen, dass wir ‹heuraten› wollten. Dann gingen wir auch noch im gleichen Schulzimmer zur Schule. Sowas gab es früher auf dem Land, dass zwei Jahrgänge im gleichen Zimmer parallel unterrichtet wurden. Und soviel Nähe war dann zuviel, wir wussten: Jetzt oder nie. Auf dem Heimweg küssten wir uns. Genau einmal. Es war Mittag. Der Himmel war grau, die Strasse, auf der wir standen, auch. Der Kuss war eklig. Sehr, sehr eklig. Kalte Bubenspucke schlabberte um meinen Mund. Ich wollte ihn danach nicht mehr ‹heuraten›.»

Odysseus, heute 25.
«Es geschah auf dem Pausenplatz. Ich war etwa zehn oder so, meine damalige Freundin zwei Jahre älter. Es war Winter und es hat leicht geschneit. Wegen eines lädierten Knies musste ich an Krücken gehen. Wir haben gequatscht und mit der Katze des Hausabwarts gespielt. Dann haben wir uns geküsst. Total unspektakulär. Ich fand es bitz grusig, war aber total verliebt. Danach bin ich rückwärts nach Hause gelaufen, um sie möglichst lange noch zu sehen. Sie hat sich nicht nach mir umgedreht.»

Hephaistos, heute 52.
«Mein erster Kuss war in Olten. Ja, auch in Olten wird geküsst. Und zwar auf einem Bänkchen irgendwo im Wald unterhalb vom Säli-Schlössli. Es war ein schöner Tag Ende Mai. Ich war 19. Der Kuss kam nicht unerwartet, und trotzdem war ich nur noch: WOW! So weich und feucht, so schmieg und schmatz, so neu und aufregend. Ich hätte am liebsten nicht mehr damit aufgehört. Die ersten Küsse sind entschieden die besten. Oder zumindest die Erinnerung daran.»

Kirke, heute 35.
«Ich war 13, er zwei Jahre älter. Ich seh ihn noch vor mir, als wär’s gestern gewesen. Ein Italiener, tiefbraune Augen, gelocktes braunes Haar, volle Lippen. Das konnte nur gut kommen. Höhö. Kommen. Jedenfalls wusste ich durch genauste Recherche bei Dr. Sommer, dass der erste Kuss mit so einem Typen nur perfekt werden kann. So sassen wir am Bahnhof Winterthur auf einem Bänkli, als er zum Angriff überging, ich meine Augen schloss und den wohl magischsten Moment meines Lebens erwartete. Schlussendlich war’s als hätte man einen Mixstab mit Fleischaufsatz in meinen Mund gesteckt. Dies dauerte etwa drei Minuten, bis mein halbes Gesicht nass war. Danach erachtete mein Prinz Charming seinen Job wohl für vollbracht und er legte seine Zunge wie einen toten Fisch in meinen Mund und gab mir so zu verstehen, die Waschmaschinen-Motoren-Arbeit sei nun meine Aufgabe. Schön war’s.»

bild: shutterstock

Zeus, heute 40.
«Ich will nicht darüber reden.»

Elektra, heute 22.
«Ich war 14, sie war 16. Meine beste Freundin und ich beschlossen an einem Samstagabend, uns am Rotwein meiner Eltern zu vergreifen und uns dann gegenseitig zu entjungfern – also kusstechnisch. Nach ein paar grossen Schlucken waren wir also so weit. Dachten wir. Doch es dauerte nochmal 40 Minuten, bis wir es dann tatsächlich wagten. Es war schön und mit der Zeit vergass ich sogar, dass es die Zunge meiner besten Freundin war, die ich da spürte. Danach gaben wir uns gegenseitig Feedback. Mit Tipps, was man besser machen kann. Darüber bin ich heute noch froh – und die Jungs bestimmt auch.»

Agamemnon, heute 37.
«Ich war 13 und hatte eine Freundin, die ich etwa ein Jahr lang scheu auf die Lippen küsste. Bis zu diesem Tag, an dem sich ihre Zunge plötzlich in meinen Mund verirrte. Schock. Meine Augen, weit aufgerissen. Als sie die ihren kurz öffnete und dieses Makels gewahr wurde, sagte sie sanft: ‹Das ist nicht romantisch. Die Augen haben geschlossen zu sein› – und steckte ihre Zunge wieder rein.» 

bild: bild: tumblr/gaylove

Adonis, heute 30.
«Ich hatte mit 13 oder 14 eine Freundin, weil ich mir selbst nicht eingestehen wollte, dass ich gar nicht auf Mädchen stehe. Und weil es der Ort, an dem ich aufgewachsen bin, auch nicht wollte. Es fing mit Händchenhalten und all dem kleinen Kram an, bis sie mich irgendwann fragte: ‹Darf ich dich küssen?› Jede Faser meines Körpers zog sich zusammen, aber ich sagte natürlich Ja. Es war der schrecklichste Kuss ever – eine Mischung aus Selbstverleugnung, Scham vor der Gesellschaft und ganz ganz viel fremder Spucke. Neben dem eigentlichen Unwillen meinerseits war es wirklich ein nasser und grausliger Kuss. Danach wollte ich nie wieder küssen.»

Medusa, heute 31.
«Es geschah im zarten Alter von 15. Auf einer Party einer Freundin. Wir nannten das Disco damals. Ich hab etwa 17 Mal mit ihm getanzt, dermassen verschossen war ich. Obwohl sein ganzer Körper nach dem übelriechendsten Parfum der Welt stank. Es war eines dieser billigen, viel zu intensiven Teeniedüfte, die Nasen sterben lassen und Köpfe zum Zerbersten bringen. Er küsste mich. Ich dachte, Liebe überwinde alles. Mir wurde trümmlig. Und dann speiübel.»

Dionysos, heute 24.
«Ich war in der 6. Klasse und wurde von Klassenkollegen angestiftet, ein Mädchen aus meiner Klasse zu fragen, ob wir ‹miteinander gehen wollen›. Sie hat gesagt, ich müsse meine Liebe erst mit einem Kuss beweisen. Ich hab also meinen gesamten vorpubertären Mut zusammengenommen und sie geküsst. Später an dem Tag habe ich sie gefragt, ob wir mit Zunge küssen könnten. Sie wollte wissen, wie das gehe, ich streckte meine Zunge raus und sagte ‹ssso›. Nach dem Kuss hat sie mir gesagt, ich sabbere. Naja, es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen, gopfertami!»

bild: weheartit

Medea, heute 29.
«Wir waren alle etwa 14. Meine beste Freundin, ihr Schwarm und ich sind gemeinsam an irgendeinem Dorffest. Ich war das klassische fünfte Rad. Den ganzen Abend. Sie total verliebt um ihn herumgeschwirrt, er arschcool und nicht interessiert. Ich meist gegähnt. Irgendwann geht beste Freundin aufs Klo und ich gähne immer noch und habe auf einmal eine Zunge im Hals. Und dann höre ich Gekreische. Die beste Freundin war auf einmal wieder da, weil sie ihren Ligploss vergessen hatte und musste also mitansehen, wie ihr Schwarm versucht, mich wiederzubeleben. Drama, Drama, Drama. Erster Kuss fürn Arsch.»

Achilles, heute 46.
«Ich war etwa 16. Sie hiess Chris, war wunderschön, erfahren (so vermutete ich), und lieber mit älteren Semestern zusammen. Doch eines Abends im Skilager landeten wir miteinander im Schnee. Als sie mich unverhofft küsste, war ich hin und weg. Sie schmeckte süss, war zärtlich und wild. Und ich den Rest des Lagers liebeskrank.»

Penelope, heute 29.
«Ich war 13, als wir endlich keine Kindergeburtstage mehr feierten, sondern all meine Klassenkameraden reihum richtige Partys (ohne Eltern) veranstalteten. Wir spielten eine Abart von Flaschendrehen ohne Flasche – und das ging so: Alle Mädchen sitzen in einer Reihe und die Jungs gehen nacheinander zu jedem Mädel und fragen: ‹Schwarz, rot oder gold?› Bei schwarz gibt's einen Kuss auf die Wange, bei rot einen auf den Mund und bei gold einen mit Zungeneinsatz. Und da sich längst rumgesprochen hatte, dass es sich bei Fabio um einen ganz besonders guten Küsser handeln sollte, nahm ich bei ihm all meinen Mut zusammen und sagte – natürlich betont lässig – ‹Gold!›. Und die anderen Mädels hatten recht. Das war wirklich schön. Kein toter Fisch, kein Beisser und auch kein Spucke-Monster.»

Kassandra, heute 29.
«Wenn man auf dem Land gross wird, kann es passieren, dass man mit ungefähr 14 irgendwo auf einem Dorfplatz seinen ersten Zungenkuss kriegt. Bei mir war es auf einem Bänkli vor dem Gasthaus Sternen. Der Kuss war wie der Sternen. Ganz nett, aber irgenwie langweilig und belanglos. Etwas irritierend war, dass die ganze Dorfjugend dabei zugeschaut hat. Wir hatten leider kein ‹Rüümli›, und nach Hause nehmen wollte ich ihn beim besten Willen nicht.»

Zukkihund, heute 38.
«Ich war 12 und musste nicht weit suchen. Ich schnappte mir das Nachbarsmädchen. Also eigentlich schnappte sie eher mich. Sie kam oft mit ihren zwei kleinen Zwillingsschwestern zu mir nach Hause. Und ich kitzelte die beiden dann. Sie sagte: ‹Du darfst sie nicht so fest kitzeln, sonst machen sie sich in die Hose.› Ich kitzelte weiter. Sie machten sich in die Hose. Und ihre grosse Schwester küsste mich.»

Für all jene, die den Glauben an sie verloren haben: Ewige Liebe existiert

Das könnte dich auch interessieren:

Lohnt sich der Umstieg auf den neuen Firefox Quantum? Dieser Speed-Vergleich zeigt es

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Trump-Kenner Kim Holmes: «US-Verbündete sollten Trumps Tweets nicht allzu ernst nehmen»

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

HÄSSIG! So käme es heraus, wenn du deinen Aggressionen immer freien Lauf lassen würdest

Und dann war das Model zu dick ... Der Zürcher Walter Pfeiffer lebt im Glamour-Himmel

Mit Vollgas in die Vergangenheit – was der Tesla-Chef falsch macht

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Liam füdliblutt – wieso Eltern denken müssen, bevor sie ihre Kinder zu Insta-Stars machen

Peter Pan ein Kindermörder? Die absurdesten Fan-Theorien im Filmuniversum

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
36
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 16.05.2017 22:20
    Highlight Sie war 7
    Ich war 7

    Sie begleitete mich nach hause. Sie war ein sehr tuffes Mädel. Sie lehrte mich die Schuhe zu binden.

    Dort, um die Biegung beim alten unheimlichen Haus, ganz nahe an der Hecke, dort... küsste sie mich auf den Mund. Einfach so.

    Ich war 7
    Sie war 7

    Ich blickte ihr voller Dankbarkeit in ihre Rehaugen.

    Und dann rannte ich nach hause mit aller Kraft und erzählte es sofort meiner Mutter. Es ist immer noch das Schönste woran ich mich erinnere.

    Es ist : Liebe
    11 0 Melden
  • HAL9000 16.05.2017 10:00
    Highlight ... näherte mich langsam ihrem Gesicht, und küsste ganz vorsichtig Ihren Mund. Die Lippen noch süss von den Erdbeeren konnte ich nicht anders als Ihr Nacken zu halten. Sie atmete ein und drückte sich mir entgegen.
    Wir versanken einen langen Moment lang in der Ewigkeit der Sinnlichkeit.
    Nach unsagbar langer Zeit entfernte ich mich ihrer Lippen und schaute ihr in die Augen. Sie öffnete ihre und sah mich an. Ihre Hand zitterte leicht.
    Wir beiden wusste, das war einzigartig. Unbeschreiblich...
    Wir sassen noch eine Weile da, bevor wir dann weiterzogen, Hand in Hand...
    8 1 Melden
  • HAL9000 16.05.2017 09:56
    Highlight Mein erster Kuss war auf der Parkbank. Ich hatte mich mit einem Mädchen verabreded welches zwar zuerst ein wenig zu spät kam, dann aber mit frischen Trauben und Erdbeeren sich erkenntlich zeigte.
    Wir sassen also so da, Freitagabend, die Woche hinter uns, das Wochenende im Fokus.
    Das Wetter war unsaglich schön, leichte Wolkenschleier, die Sonne stand tief, dem Untergang nah. Wir redeten echt viel, gemeinsames, Ergänzendes und auch sonderbares.
    Irgendwie spürte mann eine gegenseitige Anziehung. Die Sonne verschwand langsam hinter dem Horizont und ich schaute ihr in die Augen, auf die Lippen...
    6 1 Melden
  • Lady Shorley 16.05.2017 08:24
    Highlight Ist das schlimm wenn man sich nicht an seinen ersten Kuss erinnert?
    Ich muss nämlich gestehen, ich weiss es beim besten Willen nicht mehr. Eventuell was es so übel, dass ich es verdrängt habe....
    22 0 Melden
  • Luisigs Totämuggerli 15.05.2017 08:02
    Highlight irgendwie komm ich mir jetzt schmutzig vor...😒

    mein erster Kuss hatte ich schon in der 3en Klasse... feucht & schlabbrig und der Junge musste herhalten 😄

    naja was soll ich sagen, das kleine Luismeitli war damals schon teuflisch🤷
    22 1 Melden
  • BaaDummmTschhh 15.05.2017 02:23
    Highlight Mit 12, wir haben Wahrheit oder Pflicht gespielt, zwei Mädchen, drei Jungs. Das Mädchen und zwei der Jungs mussten sich schon küssen, in den dritten war ich verknallt. (Weil: Er hatte einen Stift, der im Dunkeln leuchtete- der heisse Scheiss war das.) Ich habe also Pflicht gewählt, um ihn küssen zu dürfen. Gewählt wurde das Mädchen. Ich war total enttäuscht und als ich abends bei ihr übernachtet habe wars uns mega peinlich. Wir haben uns schon lange nicht mehr gesehen, aber ich habe gehört sie sei auch lesbisch. Am Kuss wird es bei uns beiden nicht gelegen haben, er war kurz und seltsam :D
    11 0 Melden
  • Maon 14.05.2017 20:22
    Highlight Ich und sie beide 16, es war eine Fernbeziehung (100km), ich war das erste Mal bei ihr zu Besuch. Wir haben einen Spaziergang gemacht und sind bei einer Kuhweide stehengeblieben. Wir haben uns angeschaut und lange geküsst. Es war wunderbar, wie ich es mir vorgestellt hatte.
    Nur die 3 Kühen die uns die ganze Zeit angeglotzt haben waren ein bisschen komisch...
    27 0 Melden
  • Gilbert Schiess 14.05.2017 19:23
    Highlight Ich 14, sie 13, zwei drei wochen davor hatte ich mir bei einem sturz, die schneidezähne eingeschlagen und hatte eine verdammte Schiene im Mund. Es war aufregend aber nicht erotisch :)
    23 0 Melden
  • JacquelineM 14.05.2017 19:10
    Highlight Mein erster Kuss war ein Abschiedskuss, auf Nimmerwiedersehen. Somit ein komisches Gefühl
    18 0 Melden
  • Tanea 14.05.2017 18:46
    Highlight Es war der 25.12.2002, ich war 14 und er 17. Wir traffen uns hinter der kath. Kirche. Es schneite und man hörte Weihnachtslieder vom nahegelegenen Altersheim. Ich war damals ein graues Mauerblümchen mit Brille und er war richtig cool!
    Wir alberten rum und dann schaute er mir lange in die Augen, zog mir sanft die Brille ab und sagte, wie schön ich doch sei. Dann meinte er, ich solle meine Augen schliessen, was ich tat und dann spürte ich seine Lippen auf meinen.
    Mein erster Kuss war perfekt! Er konnte wirklich gut küssen und ich spürte den Kuss noch stundenlang aif meinen Lippen.
    55 2 Melden
  • lily.mcbean 14.05.2017 18:46
    Highlight Ich 15,er 16.Auf einem Spielplatz ausserhalb der Dorfes.Wir haben Flaschendrehen gespielt und die Flasche blieb bei mir stehen.Da ich Spätzünder war und die Vorliebe der anderen Girls für miss sixty Hosen,Tangas und crop tops nie geteilt habe war ich auch nicht umbedingt begehrt(ich trug immer ein Zimtstern Truckercap).Vor der ganzen Gruppe wollte er sich zuerst weigern mich zu küssen, da wollte ich schon vor Scham sterben.Er hat sich dennoch überreden lassen da er nicht als Memme(nett, nicht wahr?) dastehen wollte. Es (Er) war Grauenhaft.Dennoch geniesse ich das Küssen mittlerweile :)
    19 0 Melden
  • Darth Unicorn 14.05.2017 18:05
    Highlight Auf dem Dach, von diesem Gebäude in Amsterdam anno 02
    16 1 Melden
    • Alle haben bessere Namen als ich. 16.05.2017 23:02
      Highlight Aufm Nemo? Dort sollte man besser die Aussicht geniessen als Körperflüssigkeiten austauschen.
      #AmsterdamLove
      5 1 Melden
  • Fraktali 14.05.2017 17:42
    Highlight Und Thurgau will das Frühfranzösisch abschaffen..
    50 5 Melden
  • offspring 14.05.2017 17:36
    Highlight Dem Text nach dürfte wohl Kirke unsere Miss Picdump sein... ;-)
    9 1 Melden
    • Darth Unicorn 14.05.2017 18:04
      Highlight Vom Alter her, eher nicht
      5 1 Melden
    • Raembe 14.05.2017 18:06
      Highlight Stimmt, hört sich nach Loro an 😂😉😒
      10 1 Melden
    • Yonni Meyer 14.05.2017 18:09
      Highlight HA-HAAA! NEIEN! Das ist jemand ganz anderes!


      Aso... Hani ghört.
      43 2 Melden
    • gunner 14.05.2017 18:34
      Highlight Genau das hab ich mir auch gedacht. :D
      5 1 Melden
    • offspring 14.05.2017 19:11
      Highlight Upsala, ja dem Alter nach passt das auf ein ganz anderes Pony...;-)
      13 0 Melden
    • Luca Brasi 14.05.2017 19:12
      Highlight Und ich dachte Frau Meyer hätte Ihren ersten Kuss in Schaffhausen und kein Italien-Trauma. *schnief*
      Aber das mit der bösen Hexe Kirke war fies, Frau Rothenfluh.
      10 0 Melden
    • Yonni Meyer 14.05.2017 20:00
      Highlight Den Namen habe ich ausgesucht, Herr Brasi, keine Angst.
      15 0 Melden
  • Rendel 14.05.2017 17:03
    Highlight 600 Zeichen sind viel zu wenige, um davon zu erzählen ;-) .
    7 8 Melden
  • Robi_27 14.05.2017 16:48
    Highlight Ich war 10 Jahre alt, auf dem Nachhause weg nach der Schule. Mein bester Freund erzählte, seine grosse Schwester habe nun einen Freund und "die küssen sich immer so komisch". Ich wollte wissen wir, er sagte er zeige es mir, auch wenn er nicht wisse wie es genau ginge. Die Zunge war nass und ich fands eklig.
    Plötzlich rief eine ältere Dame aus dem Garten "jaja, plötzlich wird man schwanger". Auf dem weiteren Weg suchten wir Namen für den Nachwuchs seiner Schwester aus. :D
    47 2 Melden
  • abeja 14.05.2017 16:23
    Highlight Ich 14, zeltplatz in tenero hat mich ein junge, der sich fäf nannte nach der schaumparty geküsst- mit dem obligaten spucke-zungen-propeller.

    Jedes mal muss ich noch kurz daran denken, wenn red hot läuft😂
    29 0 Melden
  • Quaaki 14.05.2017 15:59
    Highlight War spätabends bei der Kirche in Burgdorf. Er küsste mich mit dem Vorwand, mir was zeigen zu müssen ;) Bis heute der beste und schönste Kuss meines Lebens :)
    45 0 Melden
  • elmono 14.05.2017 15:48
    Highlight Fabio du huere Pläyer😂😂😂
    40 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 14.05.2017 15:39
    Highlight Ich 14, sie 17, ostschweiz, kleines dorf im wald hinter dem bahnhof. Das war übel - wie ein ringkampf mit gesichtern.

    Spürt das watson Team eigentlich gerade den Frühling? Ich habe den Eindruck diese Art Artikel nimmt zu...
    50 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 14.05.2017 15:36
    Highlight Zukkihund ist also eine Figur aus der Mythologie?
    45 3 Melden
    • Anna Rothenfluh 14.05.2017 15:38
      Highlight @TanookiStormtrooper: er ist doch die oben erwähnte Ausnahme. Lies anständig, Tanooki 😉
      45 3 Melden
    • ZUKKIHUND 14.05.2017 16:12
      Highlight Tanooki, kännsch nöd Zukkerberos?
      113 3 Melden
    • TanookiStormtrooper 14.05.2017 17:38
      Highlight @Anna
      Du hast nicht geschrieben WELCHER Name echt ist...
      Habt ihr etwa keinen Agamemnon in der Redaktion?
      27 0 Melden
  • Luca Brasi 14.05.2017 15:29
    Highlight Ich habe so das Gefühl, dass ich weiss, wer Medusa sein könnte. Jetzt rein vom Alter her und dem Männergeschmack. ;P

    Die Idee für die Namen kann aber sicher nur vom "Antiken-Nerd" Frau Rothenfluh stammen, oder?
    31 2 Melden
    • Anna Rothenfluh 14.05.2017 15:33
      Highlight @Luca Brasi: Mist. Sie haben wieder mal mit allem Recht! Nie wieder werde ich mich in die Anonymität flüchten können. Vielleicht erzählen Sie mir dafür ein bisschen von ihrem ersten Kuss?
      45 3 Melden
    • Luca Brasi 14.05.2017 16:02
      Highlight Ich kann Ihnen verraten, dass es zum Glück nicht so ein Kuss war wie in Frederico Corleone von seinem Bruder Don Michele erhalten hat, denn sonst hätte ich wohl einen Kugel bezogenen Tod erlitten (siehe Video): XD

      PS: Nur so viel: Meiner war überraschend und sehr schön (und es war kein Mitglied der Cosa Nostra...zumindest hat sie mir nichts davon erzählt ;)). :*
      14 3 Melden
  • samy4me 14.05.2017 15:25
    Highlight An einemem verregneten Winterabend, mit 16 in Olten am Bahnhof, grausliger geht's nicht.
    56 2 Melden

«Es Land pisset uf Künschtler» – Büne Huber wettert gegen «No Billag», und zwar so richtig

Dass Büne Huber ein Mann der klaren Worte ist, wissen wir spätestens seit seinem Kult-Interview, wo er Fussballer als Pussys abgestempelt hat.

Nun meldet sich der Berner mit einer weiteren Wutrede zurück. Als er im Interview mit Radio Pilatus auf die «No Billag»-Initiative angesprochen wird, kann sich Büne für einen Moment kaum mehr beherrschen. Der Frontsänger von Patent Ochsner befürchtet, dass die «No Billag»-Initiative von «denä Füdlibürger dert ussä» angenommen …

Artikel lesen