DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sir George Martin mit einer Statue von Beatles-Gitarrist John Lennon in Havanna (30. Oktober 2002).<br data-editable="remove">
Sir George Martin mit einer Statue von Beatles-Gitarrist John Lennon in Havanna (30. Oktober 2002).
Bild: Reuters

Er war der «fünfte Beatle»: Sir George Martin ist tot

09.03.2016, 07:5609.03.2016, 08:26

Der legendäre britische Musikproduzent George Martin, der den Beatles den Weg zum Weltruhm ebnete, ist tot. Er sei im Alter von 90 Jahren gestorben, teilte Beatles-Schlagzeuger Ringo Starr am Mittwoch im Kurzbotschaftendienst Twitter mit.

«Gott segne George Martin, Frieden und Liebe für Judy und seine Familie», schrieb er. «Wir werden George vermissen.» Martin galt wegen seiner bedeutenden Rolle für den Erfolg der britischen Band als «fünfter Beatle». (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Justin Bieber unterbricht erneut seine Welttournee

Der kanadische Popstar Justin Bieber (28, «Sorry») bricht wegen einer Krankheit seine Welttournee vorerst ab. Sechs Konzerte in Europa hätten ihm viel abverlangt und bei einem Auftritt am Wochenende in Rio de Janeiro habe er alles für die Menschen in Brasilien gegeben, schrieb Bieber am Dienstag bei Instagram.

Zur Story