Natur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In den nächsten Tagen regnet es wieder ununterbrochen. Es könnte aber schlimmer kommen. Es könnte zum Beispiel Spinnen regnen – wie in Australien. Imfall!



Zuerst die schlechte Nachricht. So sieht gemäss MeteoSchweiz das Wetter in den nächsten sechs Tagen aus:

Und jetzt die gute Nachricht: Die Chancen, dass es Spinnen regnet, ist gering. Nicht so wie im Südosten Australiens. Dort regnete es zu Beginn des Monats nämlich genau solche Tierchen.

Goulburn-Anwohner Ian Watson (Cheese Mite!) postete auf Facebook, dass Millionen von Baby-Spinnen vom Himmel fielen. Die Tiere hingen an etwas, was Spinnennetzen ähnlich sei.

Image

Das Resultat des Spinnenregens: Die Felder in Albury sind mit Spinnennetzen übersät.  screenshot: Goulburn Post

Tatsächlich ist das Phänomen der fliegenden Spinnen nicht unbekannt und hat sogar einen Namen: «Angel Hair» – Engelshaar. Und es ist eine ausgeklügelte Transportmethode von gewissen Spinnenarten. Von Bäumen oder anderen Erhöhungen lassen sich die Arachnoiden mit Hilfe des Windes und eines selbst erstellten Flugnetzes kilometerweit durch die Luft tragen.

epa03133660 Thousands of spiders build new spider webs after floodwaters forced them to move to higher grounds in Wagga Wagga New South Wales, Australia on 06 March 2012. Reports state that more than 9000 people have been evacuated from Wagga Wagga as flooding continues to ravage vast areas of New South Wales.  EPA/LUKAS COCH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Ein Bild aus dem Jahre 2012: In der Region Wagga Wagga – ebenfalls im Südosten Australiens – flüchten Millionen Spinnen per «Luftpost» vor dem Hochwasser. Bild: EPA

Das Phänomen sei wetterabhängig, beschreibt Engelshaar-Experte Keith Basterfield die Ereignisse in Australien. Ein klarer Himmel und leichte Winde seien die bevorzugten Voraussetzungen. Aber auch bei Hochwasser würden die Spinnen auf diese Art und Weise die Flucht ergreifen.

Wenn es also in den nächsten Tagen hin und wieder regnen sollte, vegiss nicht: Es hätte durchaus schlimmer kommen können.

Spinnenregen in Brasilien im Jahre 2013

Play Icon

YouTube/Unamused Smiley

Bonus: Diese Tiere sind ein bisschen weniger schön als andere

(tog)

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

«Der König der Löwen» kommt als Realfilm – einen ersten Eindruck gibt's im neuen Teaser

25 Jahre nach dem legendären Trickfilm «Der König der Löwen» wird Disney die Geschichte als Realfilm erneut in die Kinos bringen. Nun hat der Mauskonzern den ersten Teaser zum 2019 erscheinenden Megablockbuster veröffentlicht. Darin dürfen wir nicht nur einen ersten Blick auf Rafiki und Simba werfen, sondern auch auf die beeindruckende, computergenerierte Tierwelt Afrikas.

Interessant ist, dass Disney sich beim Teaser des Realfilms fast eins zu eins am Teaser des Trickfilms von 1994 orientiert …

Artikel lesen
Link to Article