DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bitterer Abgang für Brasil-Star

FIFA lässt Foul an Neymar untersuchen

05.07.2014, 16:1706.07.2014, 09:35
Bild: FABRIZIO BENSCH/REUTERS

Die FIFA lässt das Foul an Brasiliens Superstar Neymar untersuchen. Die Disziplinarkommission werde die mögliche Einleitung eines Verfahrens prüfen, hiess es von Seiten der FIFA. 

Der kolumbianische Verteidiger Juan Zuniga hatte im Viertelfinal Neymar mit dem Knie im Rücken getroffen. Neymar erlitt den Bruch eines Lendenwirbels und kann an der WM nicht mehr eingesetzt werden. 

Der spanische Schiedsrichter Carlos Velasco hatte das Foul nicht geahndet (er liess das Spiel wegen Vorteils weiterlaufen) und hatte danach Zuniga aber auch nicht verwarnt. (si/syl) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Wie ein Kunstwerk aus dem Louvre» – Messis erstes PSG-Tor als grosse Befreiung
Beim 2:0-Sieg von Paris St-Germain in der Champions League gegen Manchester City hat Lionel Messi erstmals für seinen neuen Arbeitgeber getroffen. Es war ein Tor wie zu besten Barcelona-Zeiten, eine grosse Erleichterung und ein Vorgeschmack darauf, was da noch alles kommen könnte.

Der Bann ist gebrochen: Im vierten Spiel für Paris St-Germain ist Lionel Messi der erste Treffer gelungen. Und was für einer! «Ein Tor wie ein Kunstwerk aus dem Louvre», schrie Blue-Kommentator Lukas Esser ins Mikrofon. Und tatsächlich, da hängt es schon:

Zur Story