DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du hast die 1. Staffel «Game of CS» verpasst? Keine Angst: Hier kommt die Zusammenfassung!



Die erste Staffel «Game of Credit Suisse» geht zu Ende. Für alle, die sie verpasst haben, geben wir hier einen Überblick über die Ereignisse.

Bild

bild: watson.ch

Nach langer Reise findet Tidjam Thiamgaryen im Haus Creditjoy eine neue Heimat. Doch was er vorfindet, ist eine Ruine.

Bild

bild: watson.ch

In den Trümmern (er)findet Thiamgaryen Iqbal Khanon. Mit viel Liebe zieht er ihn auf. Und schon bald zahlt sich dieses Engagement aus. Mit Khanons Hilfe gelingt es Thiamgaryen, das Haus Creditjoy einigermassen zu sanieren.

Bild

bild: watson.ch

Für eine kurze Zeit herrscht Freude, doch Iqbal Khanon wächst, wird immer mächtiger und gefrässiger und beansprucht zusehends mehr Raum.

Bild

bild: watson.ch

Bald überflügelt Khanon Thiamgaryan, der sich nun vor Iqbal Khanon in Acht nehmen muss. Als dieser gleich neben Thiamgaryens Reich sein Haus baut ...

Bild

bild: watson.ch

... reagiert Thiamgaryen und verstellt Khanons Aussicht mit Bäumen. Das Verhältnis der beiden wird immer zerrütteter, eine offene Konfrontation ist nur noch eine Frage der Zeit.

Bild

bild: watson.ch

Bei einem Gelage in Thiamgaryens Haus eskaliert die Situation. Leider versagt hier die Regie, den Konflikt einleuchtend zu erfassen. Das Resultat aber ist klar: Zwischen Iqbal Khanon und Tidjam Thiamgaryen wird an diesem Abend derart viel Geschirr zerschlagen, dass ihr Bündnis in Brüche geht.

Bild

bild: watson.ch

Bild

bild: watson.ch

Iqbal Khanon sucht sich neue Freunde ...

Bild

bild: watson.ch

... Freunde, die keine Freunde des Hauses Thiamgaryen sind.

Bild

bild: watson.ch

Thiamgaryen gefällt diese Entwicklung nicht. Er befürchtet, Iqbal Khanon könnte weitere Alliierte abziehen und das Haus Creditjoy weiter schwächen. Sein treuer Gehilfe Bouéerion Lannister spürt die Verzweiflung. Er braucht keinen Befehl, um zu wissen, was zu tun ist – und beordert Truppen, die Khanon überwachen sollen.

Bild

bild: watson.ch

Creditjoys Truppen benehmen sich freilich derart plump, dass Khanon die Überwachung bemerkt. Es kommt zum offenen Schlagabtausch.

Bild

bild: watson.ch

Da meldet sich King Urs und spricht ein Machtwort. Doch nicht Thiamgaryen trifft es. Hingerichtet wird ...

Bild

bild: watson.ch

... Bouéerion Lannister.

Bild

screenshot game of thrones.

Quiz
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die CS-Chefs

1 / 13
Die CS-Chefs
quelle: alfred-escher-stiftung / alfred-escher-stiftung
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Jetzt gibt’s den Eisernen Thron auch fürs Handy

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen