Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nordische Kombination

Tim Hug nach dem Springen auf Platz 25



Switzerland's Tim Hug makes his trial jump during the Nordic combined individual Gundersen large hill competition at the 2014 Winter Olympics, Tuesday, Feb. 18, 2014, in Krasnaya Polyana, Russia. (AP Photo/Matthias Schrader)

Tim Hug Bild: AP/AP

Tim Hug belegt im zweiten olympischen Einzel-Wettkampf der Kombinierer bei Halbzeit den 25. Zwischenrang. In Führung liegt der trotz Erkältung der Topfavorit Eric Frenzel.

Hug wird das Langlauf-Rennen über 10 km nach einem Sprung auf 123,5 Meter mit 1:47 Minuten Rückstand auf Frenzel in Angriff nehmen. Der Start des deutschen Olympiasiegers von der Normalschanze war wegen einer Erkältung bis heute Morgen ungewiss. Doch Frenzel gelang auf der Grossschanze ein herausragender Sprung auf 139,5 Meter.

Das Langlauf-Rennen beginnt um 13 Uhr Schweizer Zeit. (si/qae)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zwei Siege in der Team-Verfolgung

Holländer holen Goldmedaillen 7 und 8, aber jetzt ist Schluss

Die holländischen Eisschnellläufer haben zum Olympia-Abschluss ihre eindrucksvolle Vormachtstellung untermauert und in der Teamverfolgung die Goldmedaillen Nummer 7 und 8 geholt. Alles andere als ein Sieg der Oranje-Teams wäre ein grosse Überraschung gewesen. Die Holländer legten im Eisschnelllauf eine noch nie da gewesene Dominanz hin, holten 23 von 32 möglichen Medaillen: achtmal Gold, siebenmal Silber und achtmal Bronze.

Bei den Männern distanzierten Jan Blokhuijsen, Sven Kramer und Koen …

Artikel lesen
Link zum Artikel