DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stress

Schelling von Olympia direkt ins Training



Die Schweizer Torhüterin Florence Schelling konnte die Medaillenfeier nach dem Gewinn der Bronzemedaille kaum geniessen. Nach wenigen Stunden Schlaf flog die wertvollste Spielerin (MVP) des olympischen Eishockey-Turniers zurück in die Schweiz

Am Freitagabend steht bereits wieder ein Training mit den 1.-Liga-Männern von Bülach im Programm. Am Samstag beginnen in der Gruppe 1 der höchsten Schweizer Amateurliga die Play-off-Viertelfinals. Schelling trifft dabei mit Bülach auswärts auf Frauenfeld. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eishockey-Familie

Der Enkel der Sbornaja-Legende debütierte

Nach dem 4:0 der Russen gegen Norwegen tauchte auf dem Scoreboard ein berühmter Name auf: Viktor Tichonow. Der Enkel der gleichnamigen Sbornaja-Trainerlegende kam in der vierten Partie des Olympiaturniers erstmals zum Einsatz und liess sich einen Assist gutschreiben. 

Der Sohn des im Sommer tödlich verunfallten Ex-Langnau-Trainers Wassili Tichonow wuchs in Nordamerika auf und besitzt neben der russischen auch die US-Staatsbürgerschaft. In der KHL ist der 25-jährige Stürmer …

Artikel lesen
Link zum Artikel