Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Penalty-Dauerschütze

Zwei Weltrekorde für Oshie



Team USA's T.J. Oshie (R) reacts after scoring the game-winning shootout goal against Russia's goalie Sergei Bobrovski during their men's preliminary round ice hockey game at the 2014 Sochi Winter Olympics, February 15, 2014. REUTERS/Grigory Dukor (RUSSIA  - Tags: SPORT ICE HOCKEY OLYMPICS)

T.J. Oshie stellt zwei Weltrekorde auf. Bild: Keystone

T.J. Oshie war im Eishockey-Prestigeduell zwischen den USA und Gastgeber Russland der grosse Mann. Der Amerikaner stellte mit seiner Show im Penaltyschiessen im «Privatduell» mit dem russischen Goalie Sergej Bobrowski gleich zwei Weltrekorde auf.

Der 27-jährige Stürmer der St. Louis Blues durfte sechsmal anlaufen und sorgte mit vier erfolgreichen Versuchen für den 3:2-Sieg der Amerikaner. Beides ist vor ihm noch keinem Spieler in einem offiziellen Match des Weltverbandes (IIHF) gelungen.

In der NHL wäre dies regeltechnisch gar nicht möglich. Nur das IIHF-Reglement lässt zu, dass nach drei unterschiedlichen Schützen im Penaltyschiessen stets derselbe Spieler antreten darf. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Keine Lizenzschweizer – die doppelte Dummheit unserer «Liga-Zerstörer»

Ein wichtiges Argument der «Liga-Zerstörer»: Bei einer Erhöhung auf 10 Ausländer ab der Saison 2022/23 entfallen die Lizenzschweizer. Es ist eine weitere Dummheit, die sich gleich auf mehreren Ebenen fatal auswirken wird.

Die «Lizenzschweizer» sind ausländische Spieler, die ihre erste Lizenz in der Schweiz gelöst und mindestens fünf Jahre in den Schweizer Nachwuchsligen gespielt haben. Sie sind dann den Schweizern gleichgestellt.

Nun argumentieren die «Liga-Zerstörer», einige Teams hätten doch heute schon fast 10 Ausländer, wenn man die Lizenzschweizer mitzähle. Es werde sich also gar nicht viel ändern.

Untersuchen wir einmal, ob das so ist. Hier die Liste der diese Saison eingesetzten «Lizenzschweizer»:

Ergibt nach …

Artikel lesen
Link zum Artikel