DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach Puck im Gesicht

US-Teamchef Poile verpasst Olympia definitiv

10.02.2014, 21:0110.02.2014, 21:33
Mehr «Olympia kompakt»

Das Eishockey-Team der USA muss bei den Olympischen in Sotschi auf Teamchef David Poile verzichten. Dieser musste seine Reise nach Russland endgültig absagen, wie das Team gestern mitteilte.

Poile war in der vorigen Woche vor dem Spiel seines NHL-Klubs Nashville Predators von einem Puck im Gesicht getroffen worden und hatte an Nase und Augenpartie operiert werden müssen. Poiles bisheriger Assistent Ray Shero wird nun in Sotschi dessen Job übernehmen. Allerdings sei die Hauptaufgabe des «General Managers» mit der Auswahl des Kaders bereits erledigt, sagte Shero. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter