Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dicke Überraschung

Slowakei blamiert sich gegen Slowenien bis auf die Knochen



Slovenia's Rok Ticar (R) celebrates his goal against Slovakia with teammates Anze Kopitar (C) and Robert Sabolic during the third period of their men's preliminary round ice hockey game at the 2014 Sochi Winter Olympic Games, February 15, 2014.  REUTERS/Grigory Dukor (RUSSIA  - Tags: OLYMPICS SPORT ICE HOCKEY TPX IMAGES OF THE DAY)

Die Slowenen sorgen für die erste grosse Überraschung. Bild: Keystone

Erste Überraschung im olympischen Eishockey-Turnier: Die mit zwölf NHL-Profis angetretene Slowakei verliert gegen Aussenseiter Slowenien mit 1:3.

Schon zum Auftakt der Winterspiele hatte die Truppe um Captain Zdeno Chara beim 1:7 gegen die USA enttäuscht. Was sie sich aber vor 7438 Zuschauern in der Bolschoi-Halle leistete, war blamabel. Durch drei Gegentore im letzten Drittel resultierte gegen eine Mannschaft, die an der letzten A-WM nach einem Jahr Erstklassigkeit sogleich wieder abgestiegen war, eine peinliche Niederlage.

Rok Ticar (44.) im Powerplay, Captain Tomaz Razingar (49.) und 23 Sekunden später der einzige NHL-Spieler der Slowenen, Anze Kopitar von den Los Angeles Kings, trafen für den Olympia-Debütanten. Den Ehrentreffer für den vierfachen WM-Medaillengewinner erzielte Tomas Jurco erst knapp 18 Sekunden vor Schluss in Überzahl. (si)

Eishockey, Männer

Slowenien – Slowakei 3:1

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Hollenstein schiesst den HCD ab – klare Siege für Biel und Fribourg

Artikel lesen
Link zum Artikel