Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Todesursache unbekannt

Curdin Perls Ex-Freundin trauert um ihren Bruder



Die norwegische Langläuferin Astrid Uhrenholdt Jacobsen trauert um ihren Bruder, der am Freitag völlig unerwartet gestorben ist. Weitere Details zur Todesursache wurden bislang nicht bekannt. Für den gestrigen Skiathlon war die Sprint-Weltmeisterin von 2007 nicht gemeldet. Jacobsen soll in Krasnaja Poljana im Teamsprint und in der Staffel eingesetzt werden.

Bis zum vergangenen Sommer war die 27-Jährige mit dem Engadiner Langläufer Curdin Perl liiert. Dieser zeigte sich am Tag vor seinem ersten Olympia-Einsatz tief betroffen: «Es tut mir für Astrid und ihre Familie sehr leid. Ich habe ihr mein Beileid persönlich ausgedrückt und wünsche ihr viel Kraft in dieser schwierigen Situation.» (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Wintersport-Grossmacht: Wie Norwegen seine Sieger macht

Die norwegischen Wintersportler sind erfolgreicher als alle anderen Nationen. Ein Augenschein im Olympiatoppen, dem Nervenzentrum des nationalen Spitzensports in Oslo.

In welcher anderen Hauptstadt der Welt wäre das möglich? In der U-Bahn sitzen Leute in voller Langlauf-Montur mit einem Paar Ski in der Hand. Weitere steigen zu, während der Besucher im Stadtzentrum den Zug verlässt –€“ und gleich nochmals staunt: Auf dem Schlossplatz laufen die Vorbereitungen auf das 25-jährige Thronjubiläum des Königs zwei Tage später. Keine pompöse Party hat sich Harald V. von der Regierung gewünscht, sondern ein sportliches Winterfest vor seiner Residenz,€“ …

Artikel lesen
Link zum Artikel