Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Knochenprellung

Weirather muss auf Abfahrt verzichten



06.02.2014; Sochi; Olympische Winterspiele Sochi - Training Abfahrt; Tina Weirather (LIE) (Michael Zanghellini/freshfocus)

Tina Weirather muss auf die Abfahrt verzichten. Bild: Michael Zanghellini

Tina Weirather fällt für die Olympia-Abfahrt vom Mittwoch aus. Die Liechtensteinerin muss aus gesundheitlichen Gründen für das Rennen Forfait erklärt.

Nach ihrem Sturz im Abfahrts-Training vom Sonntag, bei dem sie eine Knochenprellung am Schienbeinkopf des rechten Beins erlitten hatte, musste sie an Krücken laufen. Belastungs-Tests haben nun gezeigt, dass eine Teilnahme an der Abfahrt nicht möglich ist.

Gewisse Bewegungen konnte sie ausführen, bei anderen aber verspürte sie starke Schmerzen. Sie kam dann nach Abklärungen mit Ärzten zum Schluss, dass ein Start keinen Sinn macht. Weirather hatte im Hinblick auf die Abfahrt zum engsten Favoritenkreis gezählt werden müssen. Ob Weirather im Super-G vom Samstag wieder am Start steht, ist noch unklar. Auch dieser Renn-Einsatz ist stark gefährdet. Die Hoffnung hat die Liechtensteinerin aber noch nicht aufgegeben.

Ob Weirather im Super-G vom Samstag wieder am Start steht, ist noch unklar. Auch dieser Renn-Einsatz ist stark gefährdet. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Russe Subkow führt

Hefti bei Halbzeit auf Rang 8

Beat Hefti und seine Crew sind nach dem ersten Tag im Viererbob in Lauerstellung. Der Schweizer Bob liegt mit einem Rückstand von 0,36 Sekunden auf den Führenden Alexander Subkow auf Platz 8.

Dem Appenzeller Hefti gelangen im Sanki-Eiskanal mit dem grossen Schlitten nur zwei mittelmässige Läufe. Im ersten Durchgang hatte der Silbermedaillengewinner im Zweier zudem den Nachteil, erst mit der Startnummer 11 ins Rennen gehen zu können. Dementsprechend viel Zeit verlor Hefti bereits im ersten …

Artikel lesen
Link zum Artikel