Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Training abgebrochen

Neureuthers Riesenslalom-Start unwahrscheinlich



SOCHI, RUSSIA - FEBRUARY 16:  Felix Neureuther talks to the media during the German Alpine Team press conference at the Gorki Press Centre in the Rosa Khutor Mountain Cluster on February 16, 2014 in Sochi, Russia.  (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Felix Neureuther: Slalom im Fokus. Bild: Getty Images Europe

Eine Teilnahme von Felix Neureuther am Mittwoch am olympischen Riesenslalom ist sehr unwahrscheinlich. Der Deutsche bricht sein Training ab. Dies teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit. «Es ist mir wie aus dem Nichts in den Nacken geschossen. Es war sehr schmerzhaft. Daraufhin habe ich das Training beendet», wurde Neureuther zitiert.

Beim Freifahren sei es laut DSV noch ganz gut gegangen. Bei der zweiten Fahrt mit Stangen traten dann die Probleme auf.

Neureuther, der bei seinem Autounfall am Freitag ein Schleudertrauma erlitten hat, legt seinen Fokus in Sotschi auf den Slalom am Samstag. Laut Cheftrainer Karlheinz Waibel entscheidet Neureuther über einen Start, wenn es keine ärztlichen Bedenken gibt. (si)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schweizer Schlappe in Sestriere – Danioth wohl schwer verletzt

Kein Schweizer Tag in Sestriere: Im Parallel-Riesenslalom hatten sich zwar alle vier Starterinnen für die K.o.-Läufe qualifiziert. Doch die Viertelfinals erreichte keine des Quartetts. Das Rennen endete mit dem Sieg der überraschenden Französin Clara Direz.

Wie nahe Glück und Pech beisammen liegen, erfuhr Aline Danioth. Zunächst warf sie die gestrige Riesenslalom-Siegerin Petra Vlhova raus. Im nächsten Duell gegen Federica Brignone, die gestern zeitgleich mit Vlhova gewann, schied Danioth aus. Die 21-jährige Urnerin weinte bittere Tränen, als sie – womöglich mit einer gravierenden Knieverletzung – im Rettungsschlitten ins Ziel gefahren wurde.

Eine Diagnose steht noch aus. Wie aus Verbandskreisen zu vernehmen war, besteht der Verdacht auf eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel