Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drei Schweizerinnen im Slopestyle-Final

Auch Candrian im Final dabei



epa04063462 Sina Candrian of Switzerland reacts after her first run in the Women's Snowboard Slopestyle semi final at Rosa Khutor Extreme Park at the Sochi 2014 Olympic Games, Krasnaya Polyana, Russia, 09 February 2014.  EPA/SERGEY ILNITSKY

Sie kann sich freuen. Nach Könz und Derungs ist auch Sina Candrian im FInal dabei. Bild: EPA/EPA

Im Slopestyle-Final der Frauen wird die Schweiz mit drei Teilnehmerinnen vertreten sein. Nach Isabel Derungs und Elena Könz, die sich ihr Startticket in der Qualifikation mit den Rängen 1 (Derungs) respektive 3 (Könz) in der jeweiligen Serie gesichert hatten, schaffte auch Sina Candrian den Finaleinzug.

Die Bündnerin belegte als Zweite des Halbfinals mit 84,25 Punkten den geforderten Top-4-Rang. Der Final mit den besten zwölf Fahrerinnen beginnt um 10.15 Uhr. (si/qae)

Slopestyle-Halbfinal, Frauen

1. Sarka Pancochova (Tch)

2. Sina Candrian (Sz)

3. Jenny Jones (GB)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Ticketpreise sind bestimmt – aber wird diese Skisaison überhaupt stattfinden?

Findet der Winter statt? Der Bundesrat will das nicht bejahen, zu unsicher sind die Zeiten. Die Branche hat schon viel Geld ausgegeben.

Die Skigebiete haben eigentlich alles vorbereitet. Die Preise sind bestimmt (siehe Tabelle). Masken wurden auf Vorrat gekauft, die sich wie Halsschläuche tragen lassen. Oder man hat diese gleich eigens neu entwickeln lassen. Es wurde viel Geld in die Hand genommen: für neue Pisten und Beschneiungsanlagen, Restaurants oder grössere Terrassen, eine Whisky-Destillerie oder für Apps zum Leistungsvergleich.

Und doch weiss niemand, wie diese Wintersaison wird. Vieles scheint möglich, kaum etwas …

Artikel lesen
Link zum Artikel