Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Candrian muss im Halbfinal zulegen

Derungs und Könz im Slopestyle-Final



epa04057121 Isabel Derungs of Switzerland reacts after her first run in heat one of the Ladies' Snowboard Slopestyle qualification at Rosa Khutor Extreme Park at the Sochi 2014 Olympic Games, Krasnaya Polyana, Russia, 06 February 2014.  EPA/SERGEY ILNITSKY

Isabelle Derungs strahlt nach der Qualifikation Zuversicht aus. Bild: EPA

Isabelle Derungs ist ihrem Status als Anwärterin auf eine Medaille im Snowboard Slopestyle gerecht geworden. In der Qualifikation setzte sie sich in der ersten von zwei Gruppen auf Rang 1.

Derungs zeigte in beiden Runs eine starke Leistung. Auch mit ihrem schwächeren Lauf hätte sie sich direkt als eine der vier Bestklassierten der Gruppe für den Final der besten Zwölf qualifiziert. Sie schlug auch die Australierin Torah Bright, die sich als Halfpipe-Olympiasiegerin von Vancouver in der Slopestyle-Qualifikation als Zweite klassierte.

In der zweiten Gruppe qualifizierte sich Elena Könz ebenfalls direkt für den Final. Sie musste sich einzig der Österreicherin Anna Gasser und Jamie Anderson aus den USA geschlagen geben. Diese beiden kamen auch insgesamt auf die besten Werte, Derungs und Könz folgen auf den Rängen 3 und 4. 

Weniger gut lief es nach ihrer langen Verletzungspause Sina Candrian. Sie muss hoffen, dass sie im Halbfinal noch einen der vier freien Plätze im Final erreicht. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Ticketpreise sind bestimmt – aber wird diese Skisaison überhaupt stattfinden?

Findet der Winter statt? Der Bundesrat will das nicht bejahen, zu unsicher sind die Zeiten. Die Branche hat schon viel Geld ausgegeben.

Die Skigebiete haben eigentlich alles vorbereitet. Die Preise sind bestimmt (siehe Tabelle). Masken wurden auf Vorrat gekauft, die sich wie Halsschläuche tragen lassen. Oder man hat diese gleich eigens neu entwickeln lassen. Es wurde viel Geld in die Hand genommen: für neue Pisten und Beschneiungsanlagen, Restaurants oder grössere Terrassen, eine Whisky-Destillerie oder für Apps zum Leistungsvergleich.

Und doch weiss niemand, wie diese Wintersaison wird. Vieles scheint möglich, kaum etwas …

Artikel lesen
Link zum Artikel