Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Curling

Siegreicher Olympia-Abschied für Schweizer Curler



From right, Swiss skip Sven Michel, Claudio Paetz, Sandro Trolliet and Simon Gempeler during the men's curling round robin match between Switzerland and the US at the XXII Winter Olympics 2014 Sochi in Sochi, Russia, on Monday, February 17, 2014. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Die Schweizer Curler können trotz Sieg zum Abschluss nicht zufrieden sein. Bild: KEYSTONE

Die Schweizer Curler um Skip Sven Michel verabschieden sich mit einem Sieg von den Olympischen Spielen. Im letzten Round-Robin-Spiel schlagen sie die USA 6:3. 

Trotz des Erfolgs zum Abschluss der Vorrunde blieb die Bilanz der aktuellen Europameister des CC Adelboden stark negativ. Drei Siegen - ausser den USA wurden auch Dänemark und Goldfavorit Kanada bezwungen - stehen gleich sechs Niederlagen gegenüber. Die angestrebte Halbfinal-Qualifikation der besten vier Teams wurde früh verpasst.

Nach sechs Ends hatten die Amerikaner auf 2:3 verkürzt. Danach aber konnte das Team von Sven Michel zunächst ein Zweierhaus schreiben, ehe es im achten End nochmals einen Stein zur 6:2-Führung stehlen konnte.

Curling Männer, Round Robin

Schweiz – USA 6:3

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Snowboard-Weltmeisterin will Abfahrts-Olympiasiegerin werden – diese 6 Frauen zeigen, dass es möglich ist

Snowboard-Parallel-Riesenslalom-Weltmeisterin ist Ester Ledecka bereits. Letztes Wochenende wagte sich die Tschechin nun zum ersten Mal im Ski-Weltcup an den Start und fuhr sogleich in die Punkte. Sie ist allerdings nicht die ersten Alleskönnerin.

Neben Lara Gut und Lindsey Vonn schrieb sie die grosse Geschichte des Ski-Wochenendes in Garmisch-Patenkirchen: Ester Ledecka. Die 20-jährige Tschechin fährt am Samstag in der Abfahrt auf den 24. Rang und am Sonntag doppelt sie mit dem 25. Platz im Super-G gleich nach. 

Bemerkenswert – ist Ledecka doch eigentlich auf einem Brett zu Hause. Normalerweise fährt sie nämlich im Snowboard-Weltcup um den Sieg mit. Noch vor einer Woche klassierte sie sich im Parallel-Riesenslalom von Moskau auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel