Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04141814 A handout picture provided on 26 March 2014 by the University of Southern California Gould School of Law Post-Conviction Justice Project shows Mary Virginia Jones (before her conviction) who was released from prison after serving 32 years without the possibility of parole for first degree murder on 25 March 2014. According to records, Jones was a battered woman who was forced at gunpoint by her batterer, Mose Willis, to drive into an alley in Los Angeles, California, USA, in 1981 where Willis shot and killed two drug dealers. Jones ran from the scene but was arrested a few day later and charged with the crime.  EPA/USC GOULD SCHOOL OF LAW / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Mary Jones vor ihrer Verhaftung Bild: EPA/USC GOULD SCHOOL OF LAW

Falscher Mordvorwurf

Nach 32 Jahren Haft verlässt Mary Jones das Gefängnis als Grossmutter

Mary Jones ist wieder frei: Mehr als drei Jahrzehnte nach ihrer falschen Verurteilung wegen Mordes wurde die 74-Jährige aus einem Gefängnis in Los Angeles entlassen. Jura-Studenten hatten den Fall der Grossmutter neu aufgerollt.

26.03.14, 19:16

Ein Artikel von

32 Jahre sass Mary Jones Jones wegen Mordes im Gefängnis, jetzt wurde die 74-jährige US-Amerikanerin freigelassen. Die Grossmutter sei aus dem Gefängnis gekommen, nachdem Studenten sich mehrere Jahre um ihren Fall gekümmert hätten, teilte die USC Gould School of Law in Los Angeles mit. Mary Jones sei zwar an dem Verbrechen beteiligt gewesen, hätte aber nie wegen Mordes verurteilt werden dürfen, hiess es von Studenten der Universität.

Der Freund der damals 41-jährigen Jones hatte 1981 mit ihr zwei Drogendealer entführt. Er erschoss die beiden Männer, Jones wurde wenige Tage später in seinem Haus festgenommen. Als Mittäterin wurde sie wegen Mordes angeklagt und 1982 zu lebenslanger Haft verurteilt.

This undated photo provided by the University of Southern California Gould School of Law shows Mary Virginia Jones in the 1990's while incarcerated during her 32 years of a life sentence. Jones, a 74-year-old California woman, was freed late Monday, March 24, 2014, after serving 32 years of a life sentence for her role in a 1981 killing. Los Angeles County prosecutors conducted a new investigation and agreed to accept a plea of no contest for involuntary manslaughter.  Judge William C. Ryan ruled Monday afternoon that Jones had served well over the 11-year maximum sentence for the lesser crime and ordered her freed.    (AP Photo/USC Gould School of Law

Bild: AP/USC Gould School of Law

Die Rechtsstudenten rollten den Fall noch einmal auf. Sie zeigten, dass das Gericht die Umstände der Beziehung nicht berücksichtigt hatte. Ihr Freund habe Jones damals mehrfach misshandelt und bedroht und einmal sogar auf ihre Tochter geschossen. Auch während des Verbrechens selbst habe er sie immer wieder bedroht. Deshalb hätte sie niemals als voll tatbeteiligt gelten dürfen, eine Verurteilung wegen Mordes sei falsch gewesen.

Ein Richter schloss sich dieser Sichtweise jetzt an und ordnete die Freilassung der 74-Jährigen an. Sie habe die Höchststrafe für Totschlag schon lange abgesessen.

«Ich bin glücklich und den Studenten unglaublich dankbar.»

Mary Jones zu ihrer Tochter Denitra Jones-Goodie

(wit/dpa)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«CUCUMBA, as we say in Jamaica!» – 5 erfrischende Gurken-Cocktails für den Sommer-Apéro

Die bescheidene Gurke – kaum der Rede wert, oder?

FALSCH, wie uns Reggae-Star Macka B sogleich aufklärt:

Grossartig, nicht? Damit wären die zahlreichen und mannigfaltigen gesundheitlichen Nutzen der Gurke ein für alle Mal geklärt! Ein veritables Superfood! (Obwohl Superfood per Definition eigentlich ein kompletter Quatsch ist, aber darum geht's hier nicht.) Nein, hier geht es vor allem darum, dass die Gurke gerade im heissen Sommer eine leckere und erfrischende Zutat für diverses …

Artikel lesen