Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

High in Polen 

Es war kein Weihrauch: Kiffender Priester von Polizei erwischt

2.4 Gramm Haschisch, das Auto komplett vernebelt: Ein polnischer Geistlicher ist von der Polizei beim Kiffen erwischt worden. Begleitet wurde er von zwei minderjährigen Chorjungen. 



Ein Artikel von

Spiegel Online

Eine Polizeipatrouille hatte das Auto des 26-jährigen Geistlichen am Waldrand nahe der südlichen Stadt Gleiwitz entdeckt. «Als ich die Wagentür öffnete, stieg mir der Rauch entgegen und beim Einatmen wusste ich sofort, dass es sich um Cannabis handelte», sagte ein Beamter der Tageszeitung «Gazeta Wyborcza». Auch zwei Chorjungen waren anwesend.

Der Geistliche von der Gemeinde St.Bartholomeus hatte nach Polizeiangaben 2.4 Gramm Cannabis bei sich. Der Priester und die beiden 16 und 17 Jahre alten Jungen wurden in Gewahrsam genommen.

Die Kurie wollte den Vorfall nicht kommentieren. «Alles, was wir momentan wissen, ist, dass der Priester in der Nacht nicht in seine Gemeinde zurückgekehrt ist», sagte Pater Marcin Krolik der Zeitung. «Wir sind dabei, die Informationen über seine Festnahme zu überprüfen.» (eth/AFP)

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kunst im Körper

«Ich wollte ja, dass es abstossend wirkt» 

«Ich mache Bildhauerei, weil ich Greifbares mit Gefühlen beseelen will.» Mit ihrem neusten Werk hebt die Londoner Bildhauerin Eliza Bennett die Definition von «greifbar» auf eine vollkommen neue Ebene. 

«A Woman's Work Is Never Done» - so nennt Bennett das Kunstwerk, das ohne ihren eigenen Körper nicht existieren würde. Denn ihre Hände stellen das eigentliche Kunstobjekt dar. Mit bunten Fäden stickt sie Muster in ihre Handflächen, die diese aussehen lassen, als hätte sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel