DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

9 Jahre «Schwiegermonster»

Antikes Relikt bringt Amerikanerin ins Gefängnis 



Bild

Kayla Michelle Finley – hat sie die Kassette absichtlich nicht zurückgegeben? Bild: Pickens County Sheriff's Office 

Mit 18 Jahren hat sich die US-Bürgerin Kayla Michelle Finley die Komödie «Monster-In-Law» («Das Schwiegermonster») aus der Videothek ausgeliehen. Mit 27 hat die gute Frau die Kassette immer noch nicht zurückgebracht. Das behauptet jetzt zumindest ein Angestellter der Videothek. Auch die Mahnungen hätte sie einfach ignoriert. Die Beschuldigte behauptet hingegen, nie welche bekommen zu haben. 

Das interessiert die Polizei im Bundesstaat South Carolina herzlich wenig: Wie die Lokalzeitung «Greenville News» berichtet, musste die VHS-Diebin deswegen bereits eine Nacht im Gefängnis verbringen. Und es kommt noch dicker: In knapp drei Wochen wird sie dem Richter vorgeführt und darf dem nun erklären, warum sie der Videothek den 2005 ausgeliehenen Film nie zurückgebracht hat. 

«Was ist eine VHS-Kassette?»

Viele Kinder, die nach dem Jahr 2000 geboren wurden, fragen sich oder die Mutti das.

Selbstverständlich war sie mit dieser Geschichte bereits bei «Fox News» zu Gast und hat angekündigt, sich zu wehren. Die Behauptungen wären unwahr. Sie hätte ja gar nie Mahnungen erhalten, also hätte sie auch nicht darauf reagieren können. Und aus dem Gefängnis kam sie auch nur gegen Kaution. Diese Nacht müsse auch entschädigt werden. Es sei offensichtlich, dass die Polizei in ihrem Städtchen nichts Besseres zu hätte.

Wird die Kassette jemals wieder auftauchen? Oder wird das Rätsel um den verschollenen Film nie gelöst werden? Besitzt überhaupt noch jemand einen Videorekorder, um sich diesen lustigen Film anzusehen? Wir warten gespannt auf den richterlichen Beschluss.

(lis)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Falsche Zahlen, falsche Bilder

Die Wahrheit über die Villa mit Privatzoo und die Milliarden des mexikanischen Drogenbarons  

Buzzfeed, Bin's Corner, Imgur, Metro, nochmals Imgur, ViralNova, Shock Mansion – die Liste liesse sich beliebig fortsetzen. Unzählige Webseiten präsentieren dieser Tage eindrückliche Fotos EINER angeblichen Razzia in einer Villa eines mexikanischen Kartellchefs. 

Die Story der Megarazzia verbreitet sich ungeprüft über Facebook weiter. Doch die Bilder stammen von verschiedenen Events. Und auch die Zahlen sind nicht richtig. Wir klären auf.

Die Bilder des riesigen Geldstapels …

Artikel lesen
Link zum Artikel