DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Hübsch ist sie, diese «Eva». bild: dame products

Arbeit nervt: Dieser feministische Vibrator nimmt dir alles ab. Und lässt dir die Hände frei — für die wichtigen Dinge im Leben



«Eva» heisst das Wunderding, das dein Sexleben revolutionieren soll. Im Gegensatz zu üblichen Vibratoren und Dildos für Frauen braucht es keine Handarbeit mehr. Soll heissen: Das käferähnliche Gerät wird zwischen die Schamlippen gesteckt und bleibt dort sitzen. So soll gemäss Erfinderinnen «Eva» der «erste freihändige, haltebandlose und nicht penetrierende Pärchen-Vibrator der Welt» sein. Feministisch sei der Vibrator, weil dass Produkt Frauen selbstbestimmender machen soll. 

Und so funktioniert das Ganze. Haha, so eine lustige Mumu

Bild

bild: indiegogo

Eine grossartige Erfindung, darum: 8 Dinge, die Frau mit freien Händen jetzt tun könnte 

Präsentiert von unseren heissgeliebten Shutterstock-Models.

Zum Beispiel an der 1. Mai-Demo gegen Missstände protestieren

Bild

bild: shutterstock

Oder lecker Salätchen machen ... Mhm, diese «Eva» muss dem Grinsen nach gut tun ... 

frau salat küche shutterstock

bild: shutterstock

Oder arbeiten im Büro. Schaut, wie fest sie sich freut. Muss wohl ein guter Höhepunkt gewesen sein. 

shutterstock frau büro freude

bild: shutterstock

«Eva»: Der erste feministische Vibrator

Erfunden und entwickelt wurde der erste «nicht penetrierende Pärchen-Vibrator der Welt» von Alex Fine und Janet Liebermann. Im Interview mit Vice erklären die Unternehmerinnen, wie es zur Erfindung von «Eva» gekommen ist und warum das Sexspielzeug das Sexleben grundlegend verändern kann. Und weshalb «Eva» der erste und einzige feministische Vibrator auf dem Markt ist. 

Was könnte man mit «Eva» sonst noch so erledigen? Uuuh, putzen! Und schauet, wie viel Spass sie hat

frau putzen shutterstock

bild: shutterstock

Beim nächsten Schwumm ist «Eva» mit dabei. Haach, danke du liebster Vibrator

frau schwimmen shutterstock

bild: shutterstock

Oder beim Shoppen! Zweifache Glückseligkeit sozusagen!

Shopping shoppen einkaufen frau glücklick shutterstock

bild: shutterstock

Wieder mal einen Film gucken? Mit «Eva» wird der Besuch im Schmuddelkino zum 3D-Erlebnis. 

kino paar shutterstock mann frau

bild: shutterstock

Oder die Fahrprüfung bestehen? 

Auto auto fahren Frau Mann

bild: shutterstock

Ganz viele Dinge ermöglicht «Eva». Habt ihr noch weitere Ideen, was Frau so tun könnte mit dem handlosen Vibrator? 

Diese Stars zeigen: Kurvig ist sexy und macht erfolgreich! 

1 / 21
Diese Stars zeigen: Kurvig ist sexy und macht erfolgreich!
quelle: placemodels/alex kahan / alex kahan
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil Saison: 6 sexy Bärlauch-Rezepte für den Frühling

Es ist Bärlauchsaison! Ein Glück, wer einen eigenen Garten mit Bärlauchbewuchs hat – der kann ruckzuck gehörige Mengen ernten. Aber auch für uns Mindergesegneten ist es kein Ding der Unmöglichkeit, Bärlauch aufzuspüren, derart weitverbreitet ist das Kraut in unseren Breitengraden (und zur Not findet man ihn aktuell auch im Supermarkt beim Shopping-Lieferdienst). Wild geerntet ist es aber nicer, denn die Blüten lassen sich als hübsche Garnitur verwenden ... kurzum: Grund genug, ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel