Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
sexismus video

Journalistin Leah Green überrumpelt fremde Männer in London mit ihren sexistischen Aussagen. Bild: Screenshot YouTube/sula

Männer, warum so sprachlos?

Der tägliche Sexismus mal umgekehrt – oder wenn Frau «einen Gin Tonic und du weisst schon was...» bestellt



Erst kürzlich machte ein Video, das auf das Thema Sexismus aufmerksam machen will, im Internet die Runde. In dem Kurzfilm von Eléonore Pourriat wandelt ein Mann nichtsahnend durch die Stadt, als sich alle Frauen um ihn herum auf einmal wie ein paar ungezogene Machos benehmen.

Sie pfeifen ihm hinterher, geben ihm einen Klaps auf den Po, joggen oberkörperfrei durch die Strassen, pöbeln ihn an und beschimpfen ihn. Das gezeichnete Bild ist absolut übertrieben, bringt aber eine klare Botschaft rüber.

Kurzfilm von Eléonore Pourriat:

Video: YouTube/eleonorepourriat1

Was in dem Kurzfilm nur gestellt ist, testete eine britische Journalistin nun im echten Leben: Leah Green von The Guardian zog mit einer versteckten Kamera durch London und sprach fremde Männer so an, wie die es wohl nie erwartet hätten. 

Einen Barkeeper fragt sie, ob er nicht einen Lap-Dance für sie hinlegen könnte, bei einem anderen bestellt sie «einen Gin Tonic und einmal ... du weisst schon was!». In einem Geschäft will sie sich nicht von einem Mann beraten lassen, männliche Passanten lädt sie ein, mit zu ihr nach Hause zu kommen. Ihre «Opfer» sind sichtlich verwirrt.

Leah Green unterwegs in London:

Video: YouTube/sula

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

25 Katzen, die einen Pokal für ihre Schlafpositionen verdient hätten

Katzen sind ja in vielen Dingen unbesiegbar: Beispielsweise im sich Irgendwohin-Setzen. Oder besser: -Quetschen.

Aber worin ihnen wirklich niemand etwas vormachen kann, ist im Schlafen. Egal in welcher Position. Sie sind die Meister! 

Artikel lesen
Link zum Artikel