Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dumme Schülerantworten Teil 4

Dämliche Schülerantworten Teil 4

Aufgabe: Nenne ein weibliches Sexualhormon – Estragon!

Wenn der Blackout für die Pointe sorgt: Wissen Schüler in Prüfungen nicht mehr weiter, paaren sie Esel mit Maulwürfen und hängen Gemächte an die Wand. Eine neue Auswahl von skurrilen Schülerantworten. 

19.12.14, 11:34 20.12.14, 08:22

lena greiner und carola padtberg-kruse / spiegel online

Ein Artikel von

Sorry, lieber Berufsfachschüler für Gesundheit, aber: Hättest du ein paar Sekunden länger nachgedacht, wäre dir bestimmt aufgefallen, dass eine Menstruation kein Anzeichen eines Herzinfarktes ist. Wer diesen Unsinn verzapft hat, muss wirklich sehr in Eile gewesen sein – oder noch nie etwas über den weiblichen Zyklus gehört haben. 

Wenn in Prüfungen unerwartete Fragen gestellt werden oder der Blackout zugeschlagen hat, werden viele Schüler kreativ. Besonders in den Naturwissenschaften geht es abenteuerlich zu: Da werden Rotkäppchen zur heimischen Fauna gezählt, Esel mit Maulwürfen gepaart und die Müllabfuhr zum Ökosystem gemacht. Aber auch in Kunst, Musik, Religion oder Erdkunde reimen sich Schüler wilde Thesen zusammen. 



Wir haben Lehrer gebeten, uns die witzigsten und traurigsten Wissenslücken ihrer Schüler zu schicken. Viele Pädagogen haben uns an den absurden Fehltritten aus Grundschule bis Gymnasium teilhaben lassen (siehe Bildstrecke oben).

Hier finden Sie Teil eins, zwei und drei der lustigsten Schülerantworten!

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Ich brauche Geld, um mein Studium zu finanzieren. Wie bekomme ich einen Kredit?»

Benni (25): «Ich bin Medizinstudent und mache nächstes Jahr mein Diplom. Um mein Studium abzuschliessen, brauche ich dringend Geld. Ich möchte einen Kredit aufnehmen, habe aber kein geregeltes Einkommen. Könnte jemand für meine Schulden bürgen?»

Lieber Benni

Eine Kreditaufnahme ohne geregeltes Einkommen ist bei einem seriösen Anbieter unmöglich, selbst wenn jemand für deine Schulden bürgt. Ein Privatkredit muss aus eigener Kraft zurückgezahlt werden. Darum prüfen seriöse Kreditinstitute sorgfältig, ob du für einen Kredit infrage kommst (Bonitätsprüfung).

Die Mindestvoraussetzung für einen Privatkredit sind ein ungekündigtes Arbeitsverhältnis und ein Mindesteinkommen von 2500 Franken pro Monat. Je nach Höhe des Kredits musst du mehr …

Artikel lesen