DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mode für Magersüchtige?

«Ich geh kurz mal 'ne Runde kotzen!» – Abercrombie & Fitch bringt «Size Triple Zero» auf den Markt



Vor einigen Jahren noch empörten sich Frauen aus aller Welt über «Size 0», die Magergrösse, in die sich höchstens eine Victoria Beckham zwängen würde. 

Jetzt kommt es aber noch dicker – wobei das Wort «dick» in diesem Zusammenhang unpassender nicht sein könnte: Die US-Kleidermarke Abercrombie & Fitch bietet Mode in Magergrössen an. 000 («Triple Zero») entspräche bei uns etwa der Konfektionsgrösse 28 und würde einem normal gewichtigen 8- bis 10-jährigen Kind passen.

BildBildBildBild

Müssen die Kundinnen von «A&F» bald so aussehen? Bild: Shutterstock

Nur schon die Grösse 34 ist in der Schweiz für sehr zierliche Damen gemacht. Wer soll dann in die Grösse 28 passen? Laut Grössentabelle Frauen mit einem Hüftumfang von 58 Zentimetern. 

Mode für die Ultradürren? Auf Twitter lassen Kundinnen und Kunden aus aller Welt unter dem Hashtag #size000 Dampf ab. 

«Ich wusste gar nicht, dass es so etwas wie Size 000 überhaupt gibt – welch verstörender Trend». 

Und weiter: «War gerade am Onlineshoppen und erspähte die neue Grösse 000. Ja genau, triple 0.»

Abercrombie & Fitch war schon mehrfach in Kritik geraten. Einmal 2006 als der Chef der Firma, Michael S. Jeffries, meinte: «Wir wollen unsere Sachen an gut aussehende, coole Leute verkaufen» und später mehrfach, nachdem Jeffries immer wieder gegen «Dicke und Alte» wetterte. 

(sim)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

«Meine Ex ruft ständig an und schreibt mir auf allen Kanälen ...»

Lieber Reto,

mein erster Gedanke bei deinen Zeilen war: Renn! Renn weit weg von ihr. Und sie soll weit weg von dir rennen. Wie du über deine Ex-Freundin schreibst und wie sie sich laut deinen Aussagen verhält, ist alles andere als erwachsen und gesund.

Ich sehe hier nur deine Sicht der Dinge. Ich bin sicher, dass es ganz anders klingen würde, wenn sie ebenfalls zu Wort käme. Das ist aber in eurem Fall, finde ich, egal. Weil, es tut mir leid, dass ich dir das so direkt sagen muss, Hopfen und Malz …

Artikel lesen
Link zum Artikel