Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bananentaue werden in Den Haag in die Tramschienen verlegt.

Die Lösung

Königliche Bananentaue für die Leichtathletik-EM in Zürich

Die Tramgleise in der Stadt Zürich stellen für die Geherinnen und Geher an der Leichtathletik-Europameisterschaft eine erhebliche Verletzungsgefahr dar. Bananenblätter sollen dafür sorgen, dass die Sportlerinnen und Sportler heil über die Runden kommen.

Eineinhalb Jahre sei an einer Lösung getüftelt worden, teilten die Organisatoren mit. Nach verschiedenen Tests sei schliesslich eine «wahrhaft königliche Lösung» in Den Haag gefunden worden.

abspielen

Verlegen der Tau in Den Haag. quelle: youtube

Für Kutschenfahrten

In der Hauptstadt der Provinz Südholland werden die Gleise für Kutschenfahrten der königlichen Familie jeweils mit Tauen aus Bananenblättern gefüllt. Nun werden diese Bananentaue von Den Haag nach Zürich transportiert und jeweils vor den Rennen der Geherinnen und Geher in die Tramgleise gelegt.

Den Verantwortlichen bleibt für diese Arbeit lediglich zwei Stunden Zeit. Zudem muss eine Stunde nach dem Rennen der öffentliche Verkehr wieder rollen können. Insgesamt werden die Taue drei Mal verlegt und wieder entfernt. Die Leichtathletik-EM findet vom 12.-17. August statt. (whr/sda) 



Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die weltweit häufigsten Zweitsprachen 

England spricht Polnisch, Russland Tatarisch und Australien Mandarin. Kommt Ihnen das auch spanisch vor?

Die Webseite MoveHub wird von Menschen besucht, die mit dem Gedanken spielen, auszuwandern. Die Betreiber haben dafür eine sehenswerte Grafik erstellt, welche die am häufigsten gesprochenen Zweitsprachen in jedem Land zeigt. 

Einige sind leicht erratbar: Etwa, dass Französisch in der Schweiz und Spanisch in den USA die wichtigsten Zweitsprachen sind. In anderen Ländern wird es deutlich kniffliger. Oder hätten Sie gewusst, dass in Australien nebst Englisch am häufigsten …

Artikel lesen
Link zum Artikel