People
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Brad Pitt über Jolies Eierstock-OP: «Sie hat es für die Kinder und die Familie getan»



Hollywood-Star Brad Pitt hat seine Frau Angelina Jolie für ihren Mut gelobt, sich nach den Brüsten auch die Eierstöcke entfernen zu lassen. «Es gab keinerlei Eitelkeit bei ihrem Vorgehen. Es war eine reife Entscheidung.»

Wie der 51-Jährige in einem gemeinsamen Interview für die US-«Today Show» vom Montag sagte, sei dies «eines von den Dingen im Leben, die dich näher zusammenbringen. Sie hat es für die Kinder und die Familie getan.»

FILE - In this Friday, June 13, 2014, file photo, U.S. actress Angelina Jolie, Special Envoy of the United Nations High Commissioner for Refugees, accompanied by her partner and U.S. actor Brad Pitt arrive at the

Das Hollywood-Paar auf einem Bild vom Juni 2014.
Bild: Lefteris Pitarakis/AP/KEYSTONE

Die 40-jährige Oscar-Preisträgerin hatte sich 2013 aus Angst vor Krebs die Brüste entfernen lassen, im März 2015 dann die Eierstöcke. Jolies Mutter, Grossmutter und Tante waren an Krebs gestorben. Sie selbst trage einen Gendefekt in sich, der das Risiko für Brustkrebs auf 87 Prozent, das für Eierstockkrebs auf 50 Prozent erhöhe.

Pitt habe ihr bei der schweren Entscheidung geholfen. «Er hat mir sehr deutlich gemacht, was er an einer Frau liebt. Dass sie schlau ist und in der Lage, sich um ihre Familie zu kümmern. Es geht ihm nicht um den Körper», erklärte die sechsfache Mutter. «Das hat mir die Stärke gegeben, mich operieren zu lassen.»

Pitt und Jolie, die sich Mitte der 2000er Jahre bei gemeinsamen Dreharbeiten verliebt hatten und im vergangenen Jahr heirateten, standen für die Romanze «By the Sea» erneut zusammen vor der Kamera. Der Film soll am 10. Dezember in den deutschen Kinos anlaufen. 

abspielen

Das Interview von Jolie und Pitt.
YouTube/TODAY

(aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Dinge, die du bisher nicht über «Kevin – Allein zu Haus» wusstest

Vor 30 Jahren kam der Film «Kevin – Allein zu Haus» das erste Mal ins Kino. Zu diesem Zeitpunkt konnte niemand ahnen, dass der Film Kult wird. Doch er wurde es!

Eigentlich wäre eine Erklärung der Handlung doch gar nicht nötig. Denn wer kennt ihn nicht – Kevin, den 8-jährigen Jungen, der von seiner Familie über Weihnachten allein zu Hause vergessen wird? Statt in tiefe Trauer zu verfallen, muss Kevin, gespielt von Macaulay Culkin, gezwungenermassen das Haus seiner Familie gegen zwei Einbrecher verteidigen.

Heute, vor genau 30 Jahren feierte der Film seine Premiere. Seit diesem Tag erscheint der Film in der Vorweihnachtszeit Jahr für Jahr auf unzähligen …

Artikel lesen
Link zum Artikel