People
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

OMG! Philippinischer Erzbischof verdammt Madonna-Konzert als Teufelswerk

24.02.16, 11:19


U.S. singer Madonna performs during the Rebel Heart World Tour in Macau, China, Saturday, Feb. 20, 2016. (AP Photo/Kin Cheung)

Zumindest das Kostüm erinnert in seinen Farben schon ein bisschen an den Teufel: Madonna während eines Auftritts in China.
Bild: Kin Cheung/AP/KEYSTONE

Popsängerin Madonna hat vor ihrem allerersten Konzert auf den katholischen Philippinen den Zorn der Kirche geweckt. Bischof Ramon Arguelles warnte, es handle sich bei dem Madonna-Auftritt um Teufelswerk.

«Lasst uns beten, dass der Teufel es nicht schafft, dieses Maria liebende Volk mit seinen üblen Methoden zu umgarnen», liess der Oberhirte der Bischofskonferenz am Mittwoch verlauten. Die Arena der Mall of Asia in Manila mit 12'000 Plätzen war für die Konzerte am Mittwoch und Donnerstag fast ausverkauft.

Ob der gute Herr Erzbischof das Video von «Justify My Love» wohl kennt? 
YouTube/madonna

Madonna im Hallenstadion 

(sda/aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 25.02.2016 01:21
    Highlight Ich habe recherchiert. Der Erzbischof ist ein super grosser Fan von Lady Gaga. Deren Konzert wurde aber von Islamisten verhindert. Darum diese frustrierte Reaktion.
    0 1 Melden
  • TanookiStormtrooper 24.02.2016 14:36
    Highlight Falsch! Satan steht auf gute Bands!
    1 0 Melden
  • SVRN5774 24.02.2016 12:21
    Highlight Der Bischof hat doch recht. Sie sieht aus wie eine alte Hexe #Albtraum
    5 7 Melden

So sieht Conchita Wurst nicht mehr aus 😱 Er ist jetzt wieder ein Mann

«Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei» – und das auch in diesem Fall, denn Kunstfigur Conchita Wurst, die 2014 für Österreich den Sieg beim Eurovision Song Contest holte, hat sich seitdem zweimal komplett neu erfunden. Künftig möchte Conchita als Mann auftreten. 

2015 war erstmals Schluss mit Wurst: In seinem Buch «Ich, Conchita – Meine Geschichte. We are unstoppable» nannte er sich nur noch «Conchita», ohne Nachnamen. Die Kunstfigur, die 2014 noch in Drag-Montur auf der Bühne …

Artikel lesen