People
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Hello» again: Adele macht's mit Jimmy Fallon und The Roots

Adele ist auf weltweiter Promotion-Tour für ihr Album «25». Am Dienstag machte sie Station bei der «Tonight Show» mit Jimmy Fallon, wo sie ihr neues Liedchen «Hello» mit Xylofon und Ukulele dahinschepperte - begleitet von The Roots.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Doppelgängerinnen als Adele, Miss Piggy als Adele, Adele als Adele: Es herrscht wahrlich kein Mangel an neuesten Meldungen über die britische Sängerin. Ein Ende des Hypes ist auch nicht in Sicht, denn eine Promo-Tour führt sie gerade durch gefühlt sämtliche Radio- und TV-Shows in England und den USA. Dabei verkauft sich ihr neues Album «25» auch ganz von allein in sagenhaften Mengen.

Gestern besuchte Adele die «Tonight Show Starring Jimmy Fallon», wo sie natürlich ihren neuen Hit «Hello» zu Gehör brachte. Allerdings in einer recht ungewöhnlichen Version. Plötzlich klingt die Ballade von allem Bombast befreit, reduziert, entspannt - und durchaus auch ein wenig scheppernd. Was an der ungewöhnlichen Instrumentierung liegt.

FILE - In this Feb. 24, 2013 file photo, singer Adele arrives at the Oscars in Los Angeles. Adele releases her new album,

Adele ist der Liebling der Charts.
Bild: John Shearer/Invision/AP/Invision

Adele liess sich von Fallon selbst und der HipHop-Band The Roots begleiten. Die Herren spielten Plastik-Xylofon, Ukulele, Bongos, Zimbel, Melodica, zwei blechern vor sich hinschnarrende Kazoos und einen Banana-Shaker. Jimmy Fallon brillierte am Holzblock. Über diesem Sound eines Orchesters von Vorschulkindern erhob sich Adeles mächtiges Organ.

Im Begeisterungstaumel über diese neue Inkarnation von «Hello» sollte nicht verloren gehen, dass Adele mit «25» nun tatsächlich wie erwartet einen Rekord gebrochen hat: Wie «Billboard» gestern meldete, ist das Album das meistverkaufte binnen einer Woche seit dem Jahr 2000. Damals brauchte die Boyband N'Sync sieben Tage für 2.4 Millionen Einheiten, Adele genügten dafür drei Tage.

feb/kae

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

SPOILER ALERT!!! So geil ist der Finalauftakt von «Game of Thrones»

Habt ihr Folge eins von Staffel acht inzwischen geschaut? Ja? Dann viel Spass bei unserer Rückschau.

«Valar dohaeris», liebe Fankurve, und willkommen zur ersten Folge der neuen Staffel «Bachelorette», wo es wieder heisst: Eine heisse Frau prüft einen Kandidaten mit einer Sportart, bei der er tüchtig über seine mentalen Grenzen hinausgehen muss und dies, obwohl er glaubt, schon alles gesehen und erlebt zu haben.

Was unser dunkellockiger Prachtskandidat, der stramme Melancholiker Jon Snow, allerdings in seinen craziesten Träumen nicht vorhersehen konnte, war die Natur der Sportmutprobe: …

Artikel lesen
Link zum Artikel