DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Und nun rate mal, wem Kim Kardashian ihre Stimme gibt

26.09.2016, 10:1426.09.2016, 10:24
Kim Kardashian stimmt bei den US-Präsidentschaftswahlen für Hillary Clinton.
Kim Kardashian stimmt bei den US-Präsidentschaftswahlen für Hillary Clinton.
Bild: EDUARDO MUNOZ/REUTERS
Jetzt auf

Nach einer kurzen Verwirrung um ihre Wahlabsicht hat sich US-Promisternchen Kim Kardashian klar für Hillary Clinton ausgesprochen. 

«Ich glaube, Hillary wird unser Land am besten vertreten und ist am qualifiziertesten für den Job», schrieb die 35-Jährige am Wochenende auf ihrer Homepage. Zuvor hatte sie in einem Interview erklärt, sie sei noch unentschlossen bei ihrer Wahlentscheidung.

Kim Kardashian und die Mode

1 / 23
Kim Kardashian und die Mode
quelle: fr170266 ap / charles sykes
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Ehefrau von Rapper Kanye West erklärte, sie habe nicht gewusst, ob sie überhaupt wählen solle, habe sich dann aber mit Familie und Freunden über die politischen Ansichten der beiden Kandidaten ausgetauscht.

    US-Wahlen 2016
    AbonnierenAbonnieren

«Ich habe an die Dinge gedacht, die mir so wichtig sind, dass sie alles andere übertreffen, wie etwa Waffenkontrollen und das Recht von Frauen auf eine sichere und legale Abtreibung.» Darum stimme sie Anfang November für Clinton.

    People
    AbonnierenAbonnieren

Prominente Trump-Unterstützer

1 / 35
Prominente Trump-Unterstützer
quelle: getty images south america / kevin winter
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(sda/aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Britney Spears mit fiesem Seitenhieb gegen eigene Schwester

Gefangen in der 13-jährigen Vormundschaft von Vater Jamie Spears, blieben der Pop-Ikone Britney Spears bislang einige Freiheiten verwehrt – die 39-jährige Sängerin durfte keine Verträge unterschreiben und nicht einmal Auto fahren. Doch damit ist jetzt Schluss: Ein Gericht in Los Angeles hatte im September entschieden, dass die Vormundschaft ihres Vaters mit sofortiger Wirkung ausgesetzt werden solle.

Trotzdem läuft bei der Pop-Ikone nicht alles rund: Ihr Kampf um ein selbstbestimmtes Leben geht …

Artikel lesen
Link zum Artikel