DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sich einfach mal ein bisschen Sperma ins Gesicht schmieren – eine Beauty-Bloggerin schwört auf diesen Haut-Trick

17.11.2015, 19:56

Es gibt viele Menschen, die sehr überzeugend sein können. Tracy Kiss überflügelt sie alle mit ihrem felsenfesten Glauben. Dem Glauben an die Heilkraft des Spermas – für eine wunderbar sanfte, erfrischte, atmende und strahlende Haut. 

Wenn du jetzt denkst, «das will ich auch!», dann befolge einfach diese 5 Schritte: 

Schritt 1: Du brauchst einen Spender 

Eine glückliche Tracy Kiss mit ihrem Spender-Samen.&nbsp;<br data-editable="remove">
Eine glückliche Tracy Kiss mit ihrem Spender-Samen. 

Tracy Kiss ist Single. Darum hat sie einen Sperma-Spender. Ihr guter Freund versorgt sie wöchentlich mit seinem Samen. Er bringt es ihr in einem kleinen Schälchen vom Chinesen. Natürlich ist dies vorher gut gereinigt worden, versichert die Beauty-Expertin. Keine Sojasprossen oder ähnliches verunreinigen ihre Intim-Tinktur. Gut.

ABER – und das ist jetzt wichtig – der Spender muss ordentliches Sperma haben, darum muss er in der Spendewoche folgendes beachten:

Bild: shutterstock, bearbeitung watson

Der Samen sollte so frisch wie möglich sein, meint Tracy. Darum müsse man es auch nach Erhalt sofort aufs Gesicht schmieren. Schneller ginge es nur noch, wenn man einen Freund oder Ehemann habe. Dann könne man nämlich direkt an die Quelle heran. Das mit dem Döschen sei gar nicht mehr nötig: 

«Wenn ich mal einen Mann habe, dann werde ich das jeden Morgen brauchen.» 
Zitat des Tages von Tracy Kiss

 

Tracys «Show Off» des Spenderguts: So muss es eben sein. So bitz flüssig.&nbsp;<br data-editable="remove">
Tracys «Show Off» des Spenderguts: So muss es eben sein. So bitz flüssig. 

Tracy Kiss hat nicht nur eine eiserne Überzeugung, sondern auch eine eiserne Logik: 

«Sperma ist das Natürlichste, was du kriegen kannst. Aus Samen werden Babys und Babys haben sehr sanfte Haut. Und so wird auch meine Haut sehr sanft.»
Die Beauty-Legende Tracy Kiss

Schritt 2: Den Finger ins Sperma tunken

Animiertes GIFGIF abspielen
Eine lustvoll im Sperma herumtunkende Tracy Kiss.
gif: watson

Schritt 3: Den Samen schön sanft aufs Gesicht auftragen

Schaut, wie sie es geniesst.<br data-editable="remove">
Schaut, wie sie es geniesst.

Tracy sagt, dass das Ejakulat sehr schnell in die Haut einziehe. Es fühle sich schön kalt an, um nicht zu sagen:

«Absolutely beautiful!»
Begeisterung pur bei Tracy Kiss

Die «Maske» lässt die Beauty-Expertin manchmal fünf, manchmal aber auch gut und gerne zwanzig Minuten lang drauf. Das dürfe selbstständig entschieden werden. Du könntest sogar deine Lieblingsserie gucken, empfiehlt Tracy. Und wer wollte das nicht schon mal mit ein bisschen Sperma im Gesicht tun! 

Schritt 4: Wenn es dir stinkt, kannst du mit Duftstäbchen dagegen angehen

Was Tracy für überflüssig hält, kann für andere sehr wichtig sein: Den Spermageruch bekämpfen.&nbsp;<br data-editable="remove">
Was Tracy für überflüssig hält, kann für andere sehr wichtig sein: Den Spermageruch bekämpfen. 

Für Tracy ist der Geruch von Sperma  – wie ja auch das Sperma selbst – natürlich. Darum erträgt sie ihn mit sehr viel Würde. Wen es aber störe, der könne Duftstäbchen aufstellen. Und wer sich den Samen beim Auftragen nicht in die Nasenlöcher gerieben hat, dem dürfte das auch helfen. (Der letzte Satz stammt selbstverständlich nicht von Tracy.) 

Schritt 5: Das Sperma wieder abwischen 

Tracy empfiehlt: Duschen. Vor allem, wenn man viel davon aufgetragen hat. Weil sie jedoch schlecht mit uns Zuschauern gemeinsam unter den Wasserstrahl hüpfen könne, mache sie das anders. Mit frischem Wasser, einem Küchenpapier – und sanften Bewegungen. Für Tracy ist auch das wieder einmal: 

«Absolutely beautiful!»
Auch das Abwischen löst pure Freude in Tracy Kiss aus

Hier geht's zum ganzen Video: 

Sie redet sehr viel. Ab Minute 7:30 geht's einigermassen los. Und das Ganze wird von einer sehr passenden Entspannungsmusik begleitet.

(rofl) 

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Cute News

17 Tierbilder, bei denen dir kurz das Herz stehen bleibt

Cute news everyone

Mir ist zu Ohren gekommen, dass es angeblich nur noch einmal pro Monat eine Cute News geben soll. Keine Ahnung, wer solche absurden Gerüchte in die Welt setzt, aber ich kann euch beruhigen: Da ist nichts dran. 😉

Und da einige von euch wegen dieses Gerüchts beinahe einen Herzinfarkt hatten, bietet sich auch ein schönes Thema für die heutigen Cute News an:

Haustiere, die ihren Besitzer:innen einen ordentlichen Schrecken eingejagt haben.

Artikel lesen
Link zum Artikel