Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

pilot geplant

Müslüm erhält eine eigene TV-Sendung



The Turkish-Swiss performer Semih Yavsaner in his role as Muesluem, pictured on January 7, 2013, in Berne, Switzerland. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)

Der tuerkisch-schweizerische Performer Semih Yavsaner in seiner Rolle als Muesluem, am Montag, 7. Januar 2013 in Bern. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)

Semih Yavsaner, besser bekannt als Müslüm. Bild: KEYSTONE

Das Schweizer Fernsehen SRF plant mit dem Berner Komiker Semih Yavsaner alias Müslüm ein neues TV-Format. SRF-Mediensprecher Jonathan Engmann bestätigt entsprechende Recherchen der Zeitung «Schweiz am Sonntag»: «Die SRF-Programmentwicklung arbeitet zusammen mit Semih Yavsaner an einer Pilotsendung». Bisher seien jedoch weder Sendetitel, Sendeplatz noch Austrahlungskadenz näher definiert. 

Nach Informationen der «Schweiz am Sonntag» ist die Sendung für die Vorabendschiene auf SRF2 geplant. Aus dem Umfeld des Künstlers, der über seine Promotionsagentur ausrichten lässt, keine Stellung nehmen zu wollen, ist zu vernehmen, dass das TV-Projekt unter dem inoffiziellen Arbeitstitel «Schoggiland» fungieren soll. Landesweit bekannt wurde der 1979 als Sohn türkischer Eltern in Bern geborene Semih Yavsaner 2010 mit dem Song «Erich, warum bisch du nid ehrlich?», in dem er sich über den Berner SVP-Poltiker Erich Hess lustig machte, der mittels Initiative die Berner Reitschule schliessen wollte.

Das Lied wurde auf Youtube über eine Million Mal angeklickt, was Yavsaner einen Plattenvertrag und eine Hitparadenplatzierung einbrachte. Zuvor präsentierte er auf dem Berner Radiosender RaBe eine Show mit Telefonscherzen. 2012 landete Müslüm mit der Single «Süpervitamin» erneut einen Hitparadenhit. (rey)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil die Zeit fliegt und wir jetzt alle alt sind: Was wurde aus diesen 14 TV-Kinderstars?

Man stelle sich vor: An einem gemütlichen Abend gerät man im Verbund ins Schwelgen über die guten alten Zeiten des linearen Fernsehens und fragt sich dabei unweigerlich: Was wurde aus den Helden von damals?

Der Grund, wieso dieser Artikel nun (leider) fällig ist, ist folgender:

Jap, unser aller Kevin ist 40. Vierzig. Irgendwie ein wenig unverschämt. Das lässt drauf schliessen, dass sich die Zeit schneller fortbewegt, als wir das auf dem Schirm haben. Und während die Entwicklung von Culkin medial mit genüsslicher Wollust breitgeschlagen wurde, verschwanden andere Kinderstars jener (und späterer) Zeit vermeintlich in der Versenkung.

Schauen wir also, wer uns sonst noch so das Gefühl vermitteln …

Artikel lesen
Link zum Artikel