DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: facebook / john mogan

Wir präsentieren: Das dümmste Verbrecherpaar aller Zeiten

Autsch. John Mogan und Ashley Duboe sind nach einem Banküberfall so stolz auf ihre Tat, dass sie Bilder der Beute auf Facebook veröffentlichen und ... natürlich kurz darauf von der Polizei überführt werden.



Dass Leute einschneidende Lebensereignisse oder Dinge, auf die sie besonders stolz sind, auf Facebook posten, ist nichts Neues. Und dass sich viele User den Konsequenzen ihrer Posts und Kommentare nicht bewusst sind, wissen wir auch. Aber John Mogan und Ashley Duboe übertrumpfen jeden bisherigen Facebook-Fail: Dieses Verbrecherpaar raubte eine Bank in Columbus, Ohio aus und lädt nach dem erfolgreichen Überfall friedenfreudig Selfies mit der geklauten Beute auf Facebook.

Diese Bilder laden die beiden nach ihrem Überfall auf Facebook.

Bild

bild: facebook / john mogan

Dummerweise haben nicht nur die engen Freunde die Bilder in ihren Neuigkeiten gesehen, sondern auch die Polizei ist auf ihre Bilder aufmerksam geworden und konnte das Paar wenige Tage später festnehmen.

Ach Mensch, so einfach hättet ihr es der Polizei jetzt also auch nicht machen müssen ...

Bild

bild: Facebook / john mogan

Unglaublich was sich mit einem Stapel Scheine alles anstellen lässt ...

Bild

bild: facebook / john mogan

Diese Verbrecher aus den 1920ern haben nach ihrer Tat bestimmt keine Selfies auf Facebook hochgeladen. Damals sahen die Verbrecherbilder SO aus:

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

(noe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19 Mal Trash erster Güte, damit wir uns alle ein wenig besser fühlen

Die letzten paar Monate haben es uns nicht einfach gemacht. Die Welt steht irgendwie ein wenig Kopf. Ist überhaupt noch auf irgend etwas Verlass? Sehr wohl: die unterste Schublade.

Wir leben in unruhigen Zeiten. Sei es aufgrund eines Virus oder politischen Hetzern oder sonst was. Die Corona-bedingte Verlagerung unseres Leben in die eigenen vier Wände isoliert uns, die Hetzerei verunsichert uns und sonst was tut das Übrige.

Es ist dennoch noch nicht die Zeit zu verzagen. Denn wir dürfen eines nicht vergessen: Niederer geht immer. Wer denkt, dass sich das gesellschaftliche Leben momentan in der untersten Schublade abspielt, dem sei in Erinnerung gerufen, dass es schlimmer …

Artikel lesen
Link zum Artikel